Ist das Licht aus?


Good bye


stand-by.


© WWF
Die Rohstoff-Expedition: Was steckt in deinem Handy?


von Anne95
11.07.2012
9
0
100 P

In unserem Zeitalter besitzt so gut wie jeder von uns ein Handy. Wir telefonieren, schicken SMS, laden uns Apps herunter - Aber hat sich einer von euch schon mal Gedanken darüber gemacht, was in so einem Teil alles drin ist und wie es sich wiederverwerten lässt?

Damit beschäftigt sich das Zukunftsprojekt Erde im Wissenschaftsjahr 2012, angesprochen werden sollen vor allem Schülerinnen und Schüler - also auch wir.

"Am Beispiel des Mobiltelefons werden Herstellung, Nutzung und Weiterverwertungsmöglichkeiten dieses elektronischen Produkts thematisiert, das aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken ist."

Ziel der Aktion: Junge Menschen sollen sich mit nachhaltigem Umgang mit Rohstoffen auseinandersetzen. Denn viele elektronische Geräte (wie das Handy) sollten möglichst lange genutzt werden, was den meisten kaum bewusst ist. Jedes Jahr ein neues Handy - und an Recyclen denkt auch fast niemand. Dabei ist es wichtig Handys nach Gebrauch zu recyceln, um die Rohstoffe wieder nutzbar zu machen.

Im Rahmen dieses Projekts können sich Schulen bundesweit beteiligen. Interessierte Klassen (ab Stufe 8) erhalten Lehr- und Arbeitsmaterialien für den Unterricht. Es werden Fragen behandelt wie: Wie lange nutzen wir unser Handy? Was steckt in unserem Handy drin? Und was passiert mit alten Geräten, wenn wir uns ein neues Handy kaufen?

"In Deutschland liegen etwa 83 Millionen Alt-Handys ungenutzt in Schubladen. Die in ihnen enthaltenen Rohstoffe könnten wieder in den Wertstoffkreislauf gelangen, wenn sie recycelt würden."

Ihr seht also, auch nach ein paar Jahren sind Handys immer noch wahre Schätze. Auch wenn man das "Schrottteil" nicht mehr benutzen will - dann bringt man es wenigstens zum Recyclen!!

Handy-Sammelaktion im Herbst 2012

Im Herbst 2012 wird es zusätzlich eine große Sammel-Aktion geben: Alte ungenutzte Handys werden gesammelt und geprüft, ob sie sich wiederverwerten lassen und wenn möglich recycelt. Dazu werden Sammelboxen an Schulen verschickt, die daran teilnehmen möchten. Diese Schulen können sogar Preise gewinnen! Also, es lohnt sich. Vielleicht könnt ihr ja eure Klasse auch dazu überreden?

 

Bildquelle: http://photos.techfieber.de/wp-content/uploads/2010/05/samsung-handy-internet-radio.jpg

sonstige Quelle: http://www.die-rohstoff-expedition.de/

Weiterempfehlen

Kommentare (8)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
13.12.2012
Lesemaeuschen hat geschrieben:
Klasse Idee, die zwar schwer, jedoch durchaus, umsetzbar ist. Leider sind viele Handys darauf ausgelegt, kaputt zu gehen und das Handy dient oft als Statussymbol...
19.10.2012
randre hat geschrieben:
Gut, gedacht schwer zu machen.
Außerdem sollte man auch dafür sorgen das die Handys länger benutzt werden.
Aber, auch das sie richtig benutzt werden: nicht zu helle Bildschirmbeleuchtung, nicht zu lautes Klingeln, Bluetooth und WLAN aus falls man es nicht benutzt.
Auch das richtige Aufladen will gelernt sein, nicht über Nacht, Stecker nach dem Laden raus usw.
19.10.2012
randre hat geschrieben:
Gut, gedacht schwer zu machen.
Außerdem sollte man auch dafür sorgen das die Handys länger benutzt werden.
Aber, auch das sie richtig benutzt werden: nicht zu helle Bildschirmbeleuchtung, nicht zu lautes Klingeln, Bluetooth und WLAN aus falls man es nicht benutzt.
Auch das richtige Aufladen will gelernt sein, nicht über Nacht, Stecker nach dem Laden raus usw.
12.07.2012
neongruenerengel hat geschrieben:
Eine Super Idee die leider recht schwer umsetzbar ist =/
12.07.2012
Marcel hat geschrieben:
Danke für's posten, Anne! Auf euch Ideenstürmer ist Verlass. Super! :)
12.07.2012
Viveka hat geschrieben:
Ich glaube auch, dass es fast unmöglich ist, solche Themen im Unterricht unterzubringen, vor allem in den höhren Klassenstufen. In meiner ehemaligen Schule gab es aber immer am Ende eines Schuljahres eine Projektwoche, in der auch Schüler Projekte leiten konnten. Das wäre eine ganz gute Möglichkeit, den Kindern und Jugendliche den Umweltschutz näher zu bringen, ohne dass die ohnehin schon vollen Lehrpläne noch mehr gesprengt werden!
12.07.2012
LSternus hat geschrieben:
Viel zu viele Menschen wissen gar nicht was in Handys alles drin steckt. Vor allem Clotan sollte man wieder verwenden, da der Clotanabbau eine große Gefahr für die kongolesischen Regenwälder darstellt.
11.07.2012
Emoryi hat geschrieben:
Solche Aktionen sind ja immer sehr schön gedacht aber leider relativ schwer zu machen..ich habe auch schon versucht Lehrern Unterrichtsmaterial zum Umweltschutz zu geben aber ich glaube es wird nie im Unterricht landen /= .Es wird gesagt, der Lehrplan ist so voll,kaum zu schaffen, da können wir nicht i-was anderes machen und ich selbst hatte auch noch nie das Glück etwas in der Richtung im Unterricht zu behandeln )= .Das ist traurig, am besten wäre es wenn man es schafft Umweltschutzthemen wie dieses fest in den Lehrplan zu binden !! Trotzdem gut, dass es solch eine Aktion gibt und einige werden sicherlich trotzdem das Glück haben mit der Klasse das Recycling von Handys zu thematisieren (-;
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Die WWF Jugend gegen den Abfallwahnsinn – Restlos glücklich
Die WWF Jugend gegen den Ab...
Meist denken wir beim Abfallwahnsinn an Plastik, unnötig gestaltete Verpackungen von Leben... weiter lesen
Handy aus
  Kurzer Hinweis vorab: Das ist mein erster Bericht. :-)   Ich saß gera... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil