Ist das Licht aus?


Good bye


stand-by.


© WWF
Die 4. Revolution - neuer Dokufilm


von Sarah25
16.03.2010
18
0
100 P

Nur noch mit Sonne, Wind oder Biogas heizen und fahren? Und das weltweit innerhalb von 30 Jahren? Ein schöner Traum oder realistische Perspektive?


Die Macher von dem Dokumentarfilm „Die 4. Revolution“ halten den Umstieg für möglich.
Ab dem 18. März läuft der Film vom Regisseur Carl-A. Fechner, der zum Handeln anregen will, im Kino.

Inhalt:

Der Film zeigt eine mitreißende Vision: Eine Weltgemeinschaft, deren Energieversorgung zu 100% durch erneuerbare Energiequellen gedeckt wird. Für jeden auf der Welt erreichbar, bezahlbar und sauber. Eine komplette globale Umstrukturierung – die 4. Revolution, durch die auch die Machtverhältnisse neu geordnet und das Kapital gerechter verteilt wird könnte jetzt beginnen.

Wie – zeigt der Film anhand von faszinierenden Bildern, beispielhaften Projekten und engagierten Menschen in 10 Ländern. Während der vierjährigen Produktionszeit begleiteten der mehrfach ausgezeichnete Dokumentarfilmer Carl-A. Fechner und sein Team viele Menschen, ob engagierte Prominente, Top-Manager oder afrikanischen Mütter.
Es wird zum Beispiel gezeigt, dass in Deutschland das energieeffizienteste Bürogebäude der Welt steht, welches mehr Strom produziert als es verbraucht.
Auch wird beschrieben wie erneuerbare Energien Familien in Mali und Bangladesch die Existenz sichern können. Die Frauen installieren Solarzellen und sind durch das Gehalt in der Lage ihre Familien zu ernähren.


Doch es geht nicht nur darum, die Energiequellen auszutauschen, sondern um einen radikalen Strukturwandel: Strom und Wärme werden nicht mehr zentral von Großkonzernen in großen Kraftwerken produziert, sondern dezentral für einzelne Familien, Dörfer oder Regionen. Es wird auch nicht mehr mit den Rohstoffen gehandelt, denn Sonne, Wind und Wasser sind für jeden zugänglich. Stattdessen wird mit der Technologie gehandelt, die zur Umwandlung der Energiequellen in nutzbare Energie benötigt wird.

Hintergrundinformationen:

Schon lange sagen viele Unternehmer, Wissenschaftler, Umweltaktivisten und engagierte Politiker, dass der vollständige Umstieg von unserem auf Erdöl basierendem Energiesystem auf zu 100 % erneuerbare Energien innerhalb von nicht allzu langer Zeit möglich wäre.

Doch die Propaganda mächtiger Großkonzerne, die sich eine goldene Nase an der zentralen Herstellung von Erdölprodukten verdienen, bremsen den Wandel aus. Mit schlimmen Folgen für den ganzen Planeten, der sich im Klimawandel aufheizt.

Fazit:

Der Film Die 4. Revolution ist ein kraftvoller Aufruf für den sofortigen Umstieg auf erneuerbare Energien. Er entwickelt kein Schreckensszenario - etwa über die Folgen des Klimawandels -, sondern zeigt mit Hilfe von Mut machenden Beispielen und engagierten Persönlichkeiten aus aller Welt, wie der vollständige Wechsel von Erdöl, Gas, Kohle und Atomkraft zu Wind-, Wasser- und Solarkraft gelingen kann – auch gegen die Widerstände mächtiger Konzerne.

Am Ende des Films kann für alle ein neuer Anfang stehen: Die 4. Revolution – „Energy Autonomy“!  Freie Energie für alle!

Mehr Infos zum Film gibt es hier.


Quelle: kino-zeit.de, 4-Revolution.de, cinecitta.de

Weiterempfehlen

Kommentare (18)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
09.05.2010
MarkusS hat geschrieben:
hey,
hab den film noch nicht gesehen, will das aber unbedingt nachholen.
tja, atomkraftwerke sind sogar fast klimaneutral, haben also fast keinen co2-ausstoß. trotzdem sind sie meiner meinung nach ethisch nicht vertretbar denkt man an die ganzen krebstoten und das risiko. klar ist, das wir nur dann mehr erneuerbare Energien nutzen können, wenn wir Verbraucher bereit sind, (viel) höhere Strompreise zu zahlen, zumindest nuächst. denn die erzeugung von strom mit erneuerbaren energien ist noch um einiges teurer. aber es gibt ja vielversprechende projekte wie DESERTEC und die Offshore-Windparks. hoffentlich schaffen wir es schnell, den anteil drastisch zu erhöhen
04.05.2010
Stefan1990 hat geschrieben:
@ jennylion:
Die Frage habe ich den Produzenten des Films auch schon gestellt und am 12.04. diese Antwort erhalten:
"Ab Herbst 2010 wird es den Film auch auf DVD in verschiedenen Sprachfassungen und mit didaktisch aufbereitetem Bonusmaterial geben.
Leider besteht eben eine 6-monatige Sperrfrist nach Kinostart und erst dann kann der Film auch anderweitig gesehen und bezogen werden. Über den Preis kann ich jetzt leider noch keine Auskunft geben. "
04.05.2010
Stefan1990 hat geschrieben:
Hi,
ich war gestern in Mönchengladbach im Kino, allerdings läuft der Film dort leider nicht mehr.
Laut Kartenverkäufer war ich der Einzige, der den Film hätte sehen wollen!!!!

Echt traurig, dass die Energie- und Klimapolitik den meisten Leuten anscheinend vollkomen egal ist.
Ich werde mir den Film daher bald in Düsseldorf, Köln, o.ä. angucken und hoffe, dass der Film dort mehr Anklang gefunden hat.
Hat jemand von euch Lust sich den Film mit mir zusammen anzusehen?

Würde mich freuen, also schreibt mich einfach mal an....

Liebe Grüße
Stefan
21.03.2010
NinaLuthien hat geschrieben:
Leider gibt es meiner Nähe kein Kino, das den Film zeigt... :-(
Aber ich werd wahrscheinlich ein bisschen fahren, um den Film zu sehen...

@JanineK:
Ich komm zwar nicht aus Köln, aber aus Neuss... ist ja ganz in der Nähe...
Hätte echt Lust mitzukommen...
Meld dich mal... :-)
20.03.2010
KatevomDorf hat geschrieben:
dann wird sich ja die earth hour richtig lohnen^^ (also mit der idee von nemo) ich glaub wir weichen hier nen bissl vom eigentlichen thema ab^^
20.03.2010
Sarah25 hat geschrieben:
Danke für die weiteren Kommentare und für die tolle Recherche von Nemo. Dass 2 AKWs unnötig wären, wenn wir unsere Geräte richtig abschalten würden, ist echt krass!
20.03.2010
Bienenkoenigin hat geschrieben:
Ich bin der selben meinung wie unsereGeaneration, der film wird bestimmt supper werden! ich werd ihn mir auf jeden Fall anschaun und ein paar meiner Freunde motiviern, sich den film auch anzuschaun ;)...
20.03.2010
UnsereGeneration hat geschrieben:
Ich denke, das der Film einfach klasse wird.
Meiner Mienung nach könne wir das wirklich erreichen, wenn den ganzen Konzernen einfach klar wird, dass sie sich auf Neues umstellen, mit dem sie aber noch mehr Geld verdienen können.
Ökostrom und Umweltschutz ist in unserer heutigen Zeit ein sehr wichtiges Thema geworden.
Und fast niemand bleibt mehr unberührt davon.
Deswegen bin ihc der Meinung, dass sich da auch die Welt in der wir leben sich darauf umstellen muss.
Wir entwickeln uns ständog weiter, aber eine Gruppe bleibt standhaft. Die Politiker und unternhemen.
Ich habe das Gefühl, dass hier die Klassetheorie von Marx stimmt.
EIne Gruppe, die unterdrückt wurde, bäumt si h immer mehr dagegen auf und stürzt letzt endlich die unanpassungsfähigen Unterdrücker.
mal sehen. Vielleich bekomen wir das ja auch hin.
Ich meine hier mit stürzen, nicht, dass wir unsere Regierung gewalttätig umhauen müssen und den leuten unsere Ideen aufzwingen, sondern, dass wir die Menschen überzeugen. Sie sollen selbst auf die Idee kommen, dass sie etwas ändern müssen. Sie müssen eiene Erleuchtung haben, übertrieben ausgedrückt.


Ich hoffe wir bekommen das hin.
Unsere Generation

19.03.2010
Sarah25 hat geschrieben:
@ Loki. Ich kann deinen Gedankengang nachvollziehen und danke für die Fakten.
Klar wäre es ziemlich teuer doch wenn wir bereit wären mehr Geld in erneuerbare Energien zu stecken und vielleicht weniger Geld für anderes auszugeben, könnte es klappen.
Vielleicht gibt es ja auch noch ein paar Lösungsvorschläge in dem Film ;)
19.03.2010
Fredi hat geschrieben:
noch so ein film, der bestimmt ziemlich gut und wichtig ist...
19.03.2010
Loki hat geschrieben:
Schade, dass hier niemand die Sache kritisch betrachtet.
Die Sache ist zwar schön und gut. Das wäre doch wunderschön, wenn man es realisiert.
Aber allein die Abschaltung eines einzelnen Atomkraftwerks würde 1000 Windkraftwerke benötigen. Also muss man für Deutschland allein 16000 Windkraftwerke herstellen und im Land verteilen. Von der unglaublichen Menge an Produktionsenergie mal abgesehen - wer soll das dann noch bezahlen?

Nur mal ein kleiner Gedankengang - ich bin kein Gegner der Idee.
18.03.2010
Janine hat geschrieben:
Yeah.. :)
Kommt jemand aus Köln und hat Lust ihn sich mit mir zusammen anzusehen?
17.03.2010
NinaLuthien hat geschrieben:
Und noch ein Film den es sich wohl zu sehen lohnt...
es ist echt super, dass so viele Filme zu wichtigen Themen in die Kinos kommen...
DANKE für den Bericht!!!
17.03.2010
micah hat geschrieben:
@Albatross: ja, noch. bin grad für ein dreiviertel jahr in paris:)
17.03.2010
Sarah25 hat geschrieben:
Ja ich wil den Film auch auf jeden Fall sehen :)
@Nemo: Leider kann ich dir kein Geld leihen ;D
Danke für die Kommentare
17.03.2010
Albatross hat geschrieben:
finde ich genial, dass gerade mehrere Umweltfilme in die Kinos kommen - 4. Revolution, Unsere Ozeane, plastic Planet.... Wichtige Informationen, die wachrütteln, und dabei gut und unterhaltsam aufbereitet sind . @micah: Du lebst in Frankreich?
16.03.2010
micah hat geschrieben:
muss ich sehen, klarer fall. hoffentlich kommt der auch in frankreich ins kino, das ist hier so günstig...
16.03.2010
Bohnenstange hat geschrieben:
Ja hört sich echt gut an,ma gucken welchen Film ich mir zu erst ansehe =)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Tipp der Woche! - Nuss-Nougat-Cremes
Tipp der Woche! - Nuss-Noug...
Wer kennt nicht die süße Verführung am Morgen? Ein Brot mit Nutella, der wohl ... weiter lesen
Geoökologie - ein Studium für die Umwelt?
Geoökologie - ein Studium ...
Geoökologie?! – Was ist denn das? Das ist die häufigste Frage, die folgt, wenn... weiter lesen
Die WWF Jugend gegen den Abfallwahnsinn – Restlos glücklich
Die WWF Jugend gegen den Ab...
Meist denken wir beim Abfallwahnsinn an Plastik, unnötig gestaltete Verpackungen von Leben... weiter lesen
Tipp der Woche! - Mach mit beim Kauf-Nix-Tag morgen!
Tipp der Woche! - Mach mit ...
Ich gehe durch die Einkaufsstraße und fühle mich schon gestresst, bevor ich den erst... weiter lesen
Von Stech- und Steineichen - Bäume pflanzen in Spanien
Von Stech- und Steineichen ...
Es riecht nach frischer Erde. Die Sonne scheint und wärmt meine kalten Hände. Ich l&a... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil