Deine Umwelt dankt es dir!


Du bist,


was du isst!


© WWF
WASTED FOOD


von Christina1107
31.01.2014
16
0
44 P

 Hallo zusammen. Für meinen heutigen Bericht habe ich mir ein Thema ausgesucht, was mir persönlich sehr am Herzen liegt: Das KAUF-WEGWERFVERHALTEN des Menschen. Also...los geht´s!

Mehr als die Hälfte unserer Lebensmittel landen im Müll. Als wäre das nicht schon schlimm genug kommt jetzt erst das schockierendste: Die meisten Lebensmittel landen schon auf dem Weg vom Acker in den Supermarkt im Müll. Jeder zweite Kopfsalat, jede zweite Kartoffel und jedes fünfte Brot wird von den Supermärkten einfach so entsorgt und zwar aus dem Grund, dass manche Lebensmittel einen kleinen Schönheitsfehler an der Verpackung oder kleine Macken an Obst und Gemüse haben. Das entspricht etwa 500.000 LKW-LAdungen pro Jahr, das sind bis zu 20.00 Millionen Tonnen weggeworfene Lebensmittel pro Jahr allein in Deutschland.
Man muss dazu auch noch sagen, dass diese entsorgten Karotten, Kartoffeln und Brote noch lange genießbar, gut und lange haltbar wären, stattdessen landen sie ohne Umwege auf der Müllkippe. Die Begründung der Supermärkte lautet, dass die Lebensmittel nicht der Norm entsprechen und somit von den Kunden nicht gekauft werden würden. 

 

Solches Gemüse kann man doch trotzdem essen, oder? 
Supermärkte sind da anderer Meinung!

 

Pro Person werden in Deutschland jährlich Lebensmittel im Wert von 300€ weggeschmissen. Das sind 80 kg pro Person. 
Mit den Lebensmitteln die in Europa weggeworfen werden, kann man alle hungernden Menschen auf der Welt 2- mal ernähren. 

Weggeworfene aber teilweise noch essbare Lebensmittel!

 

Nun mache ich noch einen Verweis auf das Einkaufsverhalten der Menschen. Dazu machen wir eine Reise nach Äthiopien. Dort werden von ausländischen Konzernen Rosen, Mais und Reis zum Export angebaut. Den äthiopischen Bauern wird somit gute Anbaufläche genommen, auf denen sie ihre eigenen Lebensmittel anbauen könnten. Die guten Anbauflächen werden von den Konzernen für viel Geld verkauft und da der Preis für den Anbau nicht sehr hoch ist, kann der Konzern die Rosen usw. billig verkaufen.....
Unser Problem beim Einkaufen ist, dass wir Produkte gern so billig wie möglich kaufen wollen und wir gar nicht wissen woher das billige Produkt eigentlich herkommt. 
 

Es ist wie ein Teufelskreis, aber vielleicht schaffen wir es unser KAUF UND WEGWERFVERHALTEN etwas bewusster wahrzunehmen und zu ändern. Oder besser gesagt, ICH GLAUBE DARAN, dasss wir es schaffen ;) Ich gebe jedenfalls mein Bestes :)

 

Christina:)

 

Quellen:  www.wastedfoodinfo.npage.de/einkaufsverhalten.html 

Weiterempfehlen

Kommentare (15)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
05.02.2014
Animalfriend hat geschrieben:
ich finde das Thema auch besonders wichtig! Echt schlimm, wenn man über die Zahlen nachdenkt. Ich hatte auch einen Bericht da rüber geschrieben mit ein paar Tipps, wie man dagegen vorgehen kann:

http://www.wwf-jugend.de/community/artikel/lebensmittelverschwendung-muss-gestoppt-werden-;4069
05.02.2014
kathaknow hat geschrieben:
toller und informativer Bericht und traurige Wahrheit ... :/
03.02.2014
coldwind hat geschrieben:
guter Bericht!
was ich zu dem Thema Äthiopien auch sehr schlimm finde ist, dass die Regierung in den Armen Ländern lieber auch das Getreide an die großen Konzerne verkauft, da man so viel mehr Geld verdient als wenn man es an seine eigenen Landleute verkaufe würde und aus diesem Grund gibt es trotz dem Überfluss an Lebensmitteln wieder Hungerstote!
02.02.2014
gelöschter User hat geschrieben:
schöner Bericht. Das Thema finde ich auch absolut schlimm. Könnte man stundenlang diskutieren und sich aufregen....
02.02.2014
SarahU hat geschrieben:
Danke für den guten und informativen Bericht!!! :)
Echt erschreckende Zahlen! :(
Ein guter Film zu diesem Thema ist "Taste the waste".
In diesem Film waren meine Klasse und ich im Kino.

Ich finde, man sollte deshalb viel beim Bauern (regional) und im Bio-Markt einkaufen :)

Ein Vorbild ist meiner Meinung nach Raphael Fellmer, er lebt ohne Geld und ernährt sich von "Abfall" (also eigentlich noch guten Lebensmitteln) und zusätzlich auch noch vegan! ;)
02.02.2014
LenaLuchs hat geschrieben:
Danke für den Bericht! Ich finde das auch schockierend, wenn gutes Obst oder Gemüse aufgrund irgendwelcher Schönheitsfehler gleich im Eimer landet. Und wenn zum Beispiel Milchprodukte das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten haben ist das doch auch kein Grund, sie gleich wegzuschmeißen, da das Mindesthaltbarkeitsdatum meistens nur anzeigt, bis wann ein Joghurt beispielsweise cremig bleibt, aber man kann ihn ja trotzdem noch gut essen, weil er ja nicht schlecht ist oder so- auch wenn er das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten hat!
02.02.2014
RichardParker hat geschrieben:
Oha! Gehts noch schlimmer?! Solche Menschen sollte man mal hungern lassen, damit sie wissen wie sich die Menschen in den armen Ländern unserer Erde fühlen, die sich nach dem was wir essen können, die Finger abschlecken!! Danke für den Bericht, Christina! :)
02.02.2014
FranziL hat geschrieben:
Diese Fakten sind so schockierend, dass man das Ganze für unmöglich hält. Da wir selbst einen Garten haben und dort eigentlich nur "nicht der Norm entsprechendes" Obst und Gemüse wächst habe ich überhaupt kein Problem mit solchen Sachen, aber man kann einfach nur den Kopf schütteln, wenn man sieht, dass mache Leute sich zu fein sind krumme Gurken zu kaufen.
01.02.2014
vince hat geschrieben:
Wahrscheinlich existiert diese Norm, weil die Supermärkte festetellen mussten, dass die meisten Leute nur bestimmtes besonders gut aussehendes Obst und Gemüse kaufen wollten. Die anderen Artikel mussten sie dann wegschmeißen, weil kaum jemand die gekauft hat, und das bedeutet Verlust.
Soweit ich weiß, haben Edeka und Rewe aber sozusagen einen "zweiten Versuch" gestartet. Es soll dort jetzt auch nicht der Norm entsprechende Artikel zu kaufen geben.
01.02.2014
Lisa18 hat geschrieben:
vielen Dank für den Bericht! Ich kaufe bewusst, das Obst und das Gemüse, was laut der Meisten Schönheitsfehler hat und deswegen nicht gut genug ist, gekauft zu werden!! Mich regt das immer wahnsinnig auf. Eine Kassiererin wollte mir den Apfel, der ein paar Dellen hatte, umtauschen. Ich weiß, das das nur nett gemeint war, aber da sieht man wieder, wie krüsch manche sind!
01.02.2014
Cookie hat geschrieben:
Das entsetzt mich einfach jedes Mal, wenn ich darüber lese.

Ich hab per E-Mail grade den Link zu einer zum Thema passenden Petition bekommen:

https://www.change.org/de/Petitionen/hans-peter-friedrich-erg%C3%A4nzung-des-mindesthaltbarkeitsdatum-um-ein-mindestgenie%C3%9Fbarkeitsdatum?alert_id=wUevnevzrQ_rIGeMuzFml&utm_campaign=47291&utm_medium=email&utm_source=action_alert
31.01.2014
Bjarne2000 hat geschrieben:
Ähhh, ja? Wenn man nicht irgenteine "Hilfe-eine-nicht-schnurgerade-Gurke"-Störung oder etwas ähnliches hat, kann man das definitiv noch essen. Diese [bitte Plural von "Gemüse" einfügen] sehen zwar etwas ungewöhnlich aus, aber das liegt auch nur an genau diesem Wegwerf-Verhalten der Supermärkte & Co., durch welches wir solche Formen eben fast nie zu Gesicht bekommen.
31.01.2014
Ronja96 hat geschrieben:
Mich stört es auch nicht, wenn das Essen einen Schönheitsfehler hat. Es kommt ja schließlich auf den Geschmack an.
31.01.2014
Westernpferdle hat geschrieben:
Das schockiert mich auch immer wieder.
Wenn ich einen Apfel esse, stört es mich auch nicht groß, ob er eine braune Stelle hat, ich finde das macht Obst und Gemüse auch gerade toll, wenn nicht alles immer gleich aussieht sondern in ganz anderen Formen…
Ich finde es auch so schlimm, so viele Sachen gleich wegzuwerfen, wenn der Joghurt noch nicht offen ist, aber etwas über dem Mindesthaltbarkeitsdatum liegt, kann man ihn sehr gut noch essen!
31.01.2014
Leatrice hat geschrieben:
Ja, das ist immer wieder traurig.
Ich meine, z.B die gebogene Gurke entspricht nicht den EU-Verordnungen, ansonsten ist sie jedoch makellos. Und die Herztomate hatte ja sogar was :)
Bei hygienischen Mängeln ist es mir verständlicher, aber bloße Schönheitsfehler...
Das kranke ist ja, dass hier Lebensmittel tonnenweise in ebendiese geworfen werden, während anderswo großer Hunger herrscht...
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Vegan- Da haben wir den Salat!-
Vegan- Da haben wir den Sal...
Wieso denn nicht einfach mal was ausprobieren? Menschen sind seit Hunderten von Jahren Fleisch... weiter lesen
Vegan - Da haben wir den Salat! - Brennnessel-Suppe und Wassermelonen-Smoothie
Vegan - Da haben wir den Sa...
Brennnesseln? Das ist doch dieses eklige Unkraut , dass sich wie etwas Böses vermehrt un... weiter lesen
Lebensmittel als wertloses Wegwerfprodukt?
Lebensmittel als wertloses ...
Wie oft werft ihr zuhause Lebensmittel weg? Hoffentlich weniger als der Durchschnitt, denn allei... weiter lesen
Vegan- Da haben wir den Salat!-Mangold Gemüse und Rote Bete Capaccio-
Vegan- Da haben wir den Sal...
"Du bist was du isst!" Dieser Ausspruch wird den Meisten bekannt vorkommen, aber was g... weiter lesen
Mineralölrückstände im Adventskalender von Netto Marken-Discount
Mineralölrückstände im A...
Vorweihnachtszeit ist Adventskalenderzeit. Das brachte Netto Marken-Discount auf eine Idee: Je... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil