Deine Umwelt dankt es dir!


Du bist,


was du isst!


© WWF
'Wasser ist Leben' - Weltwasserwoche 2013


von midori
05.09.2013
7
0
100 P

Was würdet ihr schätzen? Wieviel Wasser verbraucht der Durchschnittsdeutsche am Tag? Duschen, Kochen, Zähneputzen, Toilette, Waschmaschine, Trinken, Putzen ... Es sammelt sich doch so einiges an! Es sind sage und schreibe 124 Liter am Tag! Dabei ist der virtuelle Wasserverbrauch, also Wasser, das in Lebensmitteln und Industriegütern enthalten ist, noch nicht mal mit einberechnet! Damit würde der tägliche Verbrauch auf 5.288 Liter - umgerechnet 25 volle Badewannen -ansteigen. Um es etwas vorstellbarer zu machen: Ganz Deutschland verbraucht mehr als das dreifache Volumen des Bodensees pro Jahr!


© Zig Koch / WWF

Dabei können wir uns das kaum leisten. Denn von den 70 Prozent Wasser, die die Erdoberfläche bedecken, sind gerade einmal drei Prozent trinkbares Süßwasser. Und davon ist nur ein Drittel überhaupt für Menschen erreichbar. Dieses kostbare und lebensnotwendige Gut, das für uns so selbstverständlich zu jeder Uhrzeit aus dem Wasserhahn fließt, ist für 1,2 Milliarden Menschen auf dieser Welt nicht zugänglich. Auf dem UN Weltgipfel für Nachhaltige Entwicklung hat man sich deshalb folgendes Ziel gesetzt: die Zahl der Menschen, die keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben, soll bis 2015 mindestens halbiert werden.


In den Gletschern ruhen zwei Drittel unserer trinkbaren Wasserressourcen. © Brent Stirton / Getty Images / WWF

Um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen, gibt es verschiedene Ansätze. Eine wichtige Plattform zum Austausch ist die Weltwasserwoche. Diese findet aktuell in Stockholm statt. Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Nichtregierungsorganisationen treffen sich, um gemeinsam globale wie lokale Lösungsansätze im Wassersektor zu teilen und weiterzuentwickeln. Obwohl dort keine völkerrechtlich verbindlichen Abkommen oder Verträge abgeschlossen werden, gilt die Weltwasserwoche als das bedeutendste, regelmäßige, internationale Forum für den Wassersektor. Die verschiedenen Interessenvertreter aus Politik, Wissenschaft, Finanzwelt und NGOs nutzen die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen, effizientere und nachhaltige politische Instrumente zu erarbeiten, neue Partnerschaften aufzubauen und Projekte und Initiativen ins Leben zu rufen. Wegen der langjährigen Arbeit in den Themen Wassermanagement, Süßwasserökosysteme, Water Stewardship und nachhaltiger Wasserkraft ist der WWF diesmal offizieller Partner der Weltwasserwoche 2013 und diskutiert mit vielen Experten über lokale und globale Wasserkrisen und Wassersicherheit.


© Fredy Mercay / WWF

Aber nicht nur Politik und Wirtschaft allein können dafür sorgen, dass das Trinkwasserproblem in Zukunft von der Bildfläche verschwindet. Auch wir als Verbraucher haben viele Möglichkeiten, um das kostbare Nass zu sparen. Habt ihr Tipps und Tricks, damit nicht so viel Trinkwasser verschwendet wird? Dann schreibt sie in die Kommentare!

Weiterempfehlen

Kommentare (7)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
06.09.2013
Ronja96 hat geschrieben:
Ich hätte nicht gedacht, dass es so viel Wasser ist, was ein Mensch pro Tag verbraucht =(

Zu den schon genannten Tipps fällt mir noch ein, dass man beim Kauf einer Spülmaschine und Waschmaschine auf die Sparsamkeit achten sollte
05.09.2013
Zweitagsfliege hat geschrieben:
Was ich auch immer extrem finde, ist wenn solche Luxuszüge z.B. durch Safari-Länder in Afrika fahren, total viel Wasser verbrauchen und die heimischen Bewohner kaum genug Wasser hat...

Ich habe letztens irgendwo gelesen, dass für die Produktion von 1 Jeans 114 Liter Wasser verbraucht werden!
05.09.2013
vince hat geschrieben:
In der Schule wurden vor kurzem einige Drehwasserhähne durch welche mit Bewegungsmelder ersetzt. Der Wasserverbrauc ist dort seitdem um einiges gesunken. Ansonsten:
-Wasserhahn beim Händewaschen während des Einseifens ausmachen
-den Waaserhahn nicht ganz voll auf drehen (ein dünner Strahl reicht meistens aus)
-Waschmaschine immer ganz voll machen
-Duschen statt Badewanne (höchstens 7 min, reicht voll aus)
-Badewannen- oder nicht getrunkenes Wasser aus der Flasche zum Blumengießen verwenden
Und und und...

Im übrigen kann man Leitungswasser in vielen Teilen Deutschlands sehr gut als Trinkwasser nutzen, spart Plastikflaschen und it sehr günstig: 1,5 l Leitungswasser kosten nicht mal einen Cent.
05.09.2013
Svea97 hat geschrieben:
Mir fällt auch nur ein, dass man Regenwasser nutzen kann oder einen Backstein in den Spülkasten der Toilette.
Sonst weiß ich jetzt grad auch nichts...
05.09.2013
AlexButterfly hat geschrieben:
Die Zahlen, wieviel jeder ca. pro Tag/ Jahr an Wasser verbraucht haben mich echt geschockt! :o
Ich z.B. gieße unsere Blumen im Garten sowie auch im Haus nur mit Regenwasser, was wir in einer Regentonne sammeln. Und Duschen verbraucht z.B. weniger Wasser, al wenn man badet. Während dem Zähneputzen Wasser aus drehen... mehr fällt mir jetzt auch nicht ein...
05.09.2013
Biotop24 hat geschrieben:
Zum Beispielt das Badewannenwasser für das Toilettenspülen mitbenutzen.
Mehr Entsalzungsanlagen bauen und solche Badeparks, wie die in Dubai gänzlichst verbieten, da die Kondensierung des Wasser dort extrem hoch ist.

Desweiteren, abgestandenes Mineralwasser zum Blumengießen verwenden.
Mehr Ideen habe ich derweil nicht.
05.09.2013
Carinaa hat geschrieben:
Schade, dass diese Plattform so weit weg ist :/
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Vegan- Da haben wir den Salat!-Sommerlicher Rosensirup und saftiger Brombeer-Streuselkuchen!
Vegan- Da haben wir den Sal...
Vegan zu Leben ist eine Entscheidung für sich selbst. Viele Menschen können zum Beispi... weiter lesen
Lebensmittel als wertloses Wegwerfprodukt?
Lebensmittel als wertloses ...
Wie oft werft ihr zuhause Lebensmittel weg? Hoffentlich weniger als der Durchschnitt, denn allei... weiter lesen
Vegan- Da haben wir den Salat!-Mangold Gemüse und Rote Bete Capaccio-
Vegan- Da haben wir den Sal...
"Du bist was du isst!" Dieser Ausspruch wird den Meisten bekannt vorkommen, aber was g... weiter lesen
Vegan - Da haben wir den Salat! Kürbiscremesuppe und Apfel-Walnuss-Muffins
Vegan - Da haben wir den Sa...
Es wird schon um sieben Uhr dunkel draußen, morgens hängt Nebel über den Felder... weiter lesen
Vegan- Da haben wir den Salat!-
Vegan- Da haben wir den Sal...
Wieso denn nicht einfach mal was ausprobieren? Menschen sind seit Hunderten von Jahren Fleisch... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil