Deine Umwelt dankt es dir!


Du bist,


was du isst!


© WWF
Vegetarisch für die Welt


von SarahU
26.10.2013
22
0
100 P

Liebe WWF-Community,

diesen Bericht hatte ich schonmal reingestellt. Jetzt habe ich ihn nochmal ausgebessert ;) Z.B. mit Gimp ein Bild bearbeitet ;)

Hier habe ich Gründe stichwortartig aufgeschrieben, warum eine fleischlose Ernährung so wichtig für den Natur-, Klima-, und Umweltschutz, die Tiere und die Menschen ist.

(Die Zahlenwerte sind nur ungefähre Werte und sind nicht zu 100% richtig.)

Gruß, Sarah

 

 

Vegetarisch für die Welt

Für den Regenwald (=>großer Co2-Speicher, größte Artenvielfalt,...):
- Über 80% der Abholzung des Regenwaldes wird durch die Fleischindustrie verursacht
- Ca. 5 Quadratmeter Regenwald müssen für einen Hamburger geopfert werden
- Um 1kg Fleisch zu erzeugen, werden bis zu 16kg Soja, Getreide verfüttert

Für Menschen:
- Man könnte 40 Menschen einen Tag lang vegetarisch ernähren, wenn das Getreide nicht für die Herstellung eines Steaks verwendet wird
- Durch den Verzicht auf Fleisch gibt es weniger Hunger auf der Welt
(- 40% der weltweiten Getreide-Produktion wird für die industrielle Fleischindustrie verwendet)

Für das Klima:
- Durch den Verzehr eines Steaks wird so viel Co2 ausgestoßen, wie durchschnittlich ein Auto auf 250km ausstößt
- Ein Kilo frisches Gemüse verursacht nur 1,5% der Co2-Emissionen von 1kg Rindfleisch.
- 50% der weltweiten Treibhausgasemission wird durch Viehzucht verursacht

Für das Wasser:
- Um 1kg Hühnerfleisch zu erzeugen, benötigt man 3500l Wasser, für 1kg Rindfleisch bis zu 100000l Wasser , für 1kg Äpfel 700l Wasser, für 1kg Getreide nur 50l Wasser
- 70% der weltweiten Ressourcen an Frischwasser verbraucht die Landwirtschaft

Für die Gesundheit:
- Durch eine zu Hohe Aufnahme von Fleisch steigt das Risiko, zu erkranken.
- Häufige Krankheiten als Folge des Fleischkonsums sind häufig Herzkreislaufkrankheiten, Cholesterin, Übergewicht, Krebs, Diabetes
- Die Sterbequote eines männlichenVegetariers ist 50% niedriger, bei Frauen ist die Sterberate 30% niedriger als bei fleischessenden Menschen (dies wurde bei einer Studie festgestellt)  => Dies kann aber auch daran liegen, dass Vegetarier auch so gesünder leben (z.B. häufig nicht rauchen)

Für die Tiere:
- Tiere haben auch Gefühle; Massentierhaltung ist Tierquälerei                                                       - Tiere werden qualvoll bei lebendigem Leib getötet
- Im Durchschnitt verzehrt jeder Bundesbürger in seinem Leben 4 Rinder, 4 Schafe, 37 Enten,46 Truthähne 46 Schweine und 945 Hühner


Außerdem gibt es viele leckere fleischlose Alternativen, köstliche vegetarische Aufstriche und verschiedene Fleischersätze (z.B. Veggi-Grillwürste, Veggi-Lyoner,...)

Vegane Steaks                                             Selbstgemachte Veggi-Bolognese

   

 

Ihr könnt helfen, andere Menschen auf die schrecklichen Zustände in der Massentierhaltung und auf die Vorteile einer vegetarische Ernährung aufmerksam zu machen.

Hier eine Organisation, die sich dafür einsetzt und die ihr vor Ort, online oder durch Verteilen von Broschüren unterstützen könnt: http://www.selbst-wenn.de/

Oder unterschreibt bei Protestaktionen unter www.regenwald.org (gegen die Regenwaldabholzung für die Herstellung von Futter für die Massentierhaltung)

 

Meine Quellen:
http://www.roh-vegan.de/artikel/gruende_fuer_vegetarismus.htm
http://www.vebu.de/gesundheit/studien/204-qvegetarier-leben-laengerq
http://www.welt.de/vermischtes/article4686846/So-viele-Tiere-isst-der-Deutsche-in-seinem-Leben.html
http://www.vebu.de/umwelt/wasser/90-wasserverschwendung?start=1
http://www.dailygreen.de/2011/03/01/fastenzeit-als-beginn-einer-co2-armen-ernahrung-15074.html

Weiterempfehlen

Kommentare (21)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
13.01.2014
somebodywholovesourearth hat geschrieben:
@ErdUser26 :
Eiweis kannst du durch Pflanzen aufnehmen. Eiweis, was du durch Hülsenfrüchten zu dich nimmst, ist viel gesünder. :)
04.01.2014
SarahU hat geschrieben:
@ErdUser26: Ja, wenn jeder darauf achten würde, so oft wie möglich vegetarisch oder vegan zu essen, würde das bestimmt sehr viel bringen :)
Ich finde, die Menschen müssen mehr informiert werden!

Jeder soll für sich entscheiden, was er am besten für sich hält ;)
04.01.2014
ErdUser26 hat geschrieben:
Toller Bericht!!! Stimmt schon dass es viel bringen würde, wenn wir weniger Fleisch essen würden. Aber ich glaube nicht dass man die Nährstoffe die im Fleisch enthalten sind durch Gemüse und Obst ersätzen kann... Aber den Fleischkonsum zu veringern ist aufjedenfall gut !!!!
01.01.2014
Celine1 hat geschrieben:
Danke für den Bericht, jetzt mach ich mir auf jeden Fall noch mehr Gedanken darüber, was alles damit verursacht wird. Ich find es echt sehr toll, dass dein Bericht so einfach und gut gegliedert ist.
Danke für den Bericht
28.10.2013
SarahU hat geschrieben:
Danke :)
@ Animal-friend: Ja, so eine Liste mit Gründen und Bildern aus der schrecklichen Massentierhaltung oder der qualvollen Tötung müsste man fleischessenden Menschen zeigen.
@Jonas_Kittel: Ja, weniger Fleisch wäre schonmal viel besser.Man muss den Menschen zeigen, dass weniger Fleisch schon ein kleiner Schritt ist ;)
@Vince: Ich finde, du hast Recht. Jede Sorte (von verschiedenen Firmen)von Fleischersatzartikeln schmeckt unterschiedlich. Außerdem schmecken manchen Fleischersatzprodukte, anderen eben nicht. Mir persönlich schmecken die meisten Bio-Fleischersatzprodukte :)
@Nora: Danke, da hast du natürlich Recht, das habe ich vergessen aufzuschreiben. Ich habe den Stichpunkt hinzugefügt ;)
28.10.2013
Nora2.0 hat geschrieben:
Toller Bericht.
Was ich unter "Für die Tiere" nach hinzufügen würde, ist die grausame Tötung der Tiere, die zum Teil lebendig halbiert werden.
"Wenn Schlachthäuser Wände aus Glas hätten, wäre jeder Vegetarier." (Paul McCartney)
Und an alle die Tofu ekelig finden und unnötig:
Ich mag das auch nicht, aber und jeder andere Fleischersatz hat nicht nur den Sinn nach Fleisch zu schmecken (was es sowieso nie tut), sonder den, uns Vegetariern alle möglichen Stoffe auf einfachem Weg zu liefern, die wir benötigen wenn wir kein Fleisch essen. Das ist natürlich auch auf anderem Weg möglich, aber mit diesen Ersatzgerichen haben wir die alle schön in einem "Schnitzel" verpackt. Dennoch bleibt es natürlich jedem selber überlassen, wie er sich ohne Fleisch erährt und da spielt der Geschmack ja auch eine große Rolle. Für mich ja auch ;)
27.10.2013
Niiura hat geschrieben:
Der Großteil war für mich zwar nicht neu, aber besonders schockiert war ich über die Hamburger o.O
27.10.2013
vince hat geschrieben:
ja ich erinnere mich noch an den bericht. das sind echt krasse zahlen. wer fleischesser ist sollte schauen, dass er vielleicht das ein oder andere mal drauf verzichten kann. diese dokumentationen über fleischproduktion, die hier auch schon einmal thema waren, sollte man sich auch mal anschauen.
@Smilex: Das stimmt nicht. Man kann nicht pauschal sagen, Fleischersatzartikel seien eklig. da gibt es solche und solche.
27.10.2013
Jonas_Kittel hat geschrieben:
@ Babbuina & Smilex: Ich selbst bin nur unter der Woche "Fleischverzichter" und esse Sonntag (und. evtl. Samstag) Fleisch. Fleischersatzprodukte sind in meinen Augen auch unnötig. Ich finde, dass sie 1. nach nichts / nicht nach Fleisch schmecken und andererseits eine falsche Vorstellung des Vegetarier/Veganer seins vermitteln. Klar hat die Bratwurst Tradition. Aber Grillgemüse oder Grillkäse tun es ja auch. Ich kenne aber auch viele Vegies, die die Ersatzprodukte eben wegen dem Geschmack essen. Ich weiß nicht, wie ich es handhaben würde, wenn ich komplett auf Fleisch verzichten würde. Aber ich glaube, auch dann würde ich auf Fleischersatz verzichten.
27.10.2013
Smilex hat geschrieben:
@babbuina ich finde diese fleischersatzsachen total eklig!!! es gibt ja genug leckere fleischlose gerichte! xD
27.10.2013
Smilex hat geschrieben:
super Bericht!! wobei ich sagen muss zu "für die gesundheit": ich fand es wesentlich einfacher, gesunde Gerichte zu finden, als ich noch kein Vegetarier war. Jetzt muss ich mir schon immer was kreativen einfallen lassen. v.a. abends geht keine kartoffeln, kein reis und dann bleibt nur noch beilage übrig haha ... aber generell essen die menschen auf jeden fall viel zu viel fleisch!!! und inzwischen find ichs auch eklig ^^
27.10.2013
Chamaeleonmuetze hat geschrieben:
Guter Bericht mit den wichtigsten Fakten die man wissen sollte. :)
27.10.2013
Tigerlein hat geschrieben:
sehr sehr guter Bericht! :)
27.10.2013
Carinaa hat geschrieben:
Ohje ohje.. ich wusste gar nicht das Fleisch essen so negativ ist.. :o
27.10.2013
Babbuina hat geschrieben:
@Jonas, was für eine schreckliche Seite. :o

Was ich persönlich immer ätzend finde, dass viele Tofu-Gerichte, die Fleisch ersetzen sollen nach Fleisch schmecken. Wenn ich bewusst auf Fleisch verzichte, dass will ich doch auch nichts essen, was danach schmeckt. Außerdem frage ich mich immer, wie die das hinkriegen ohne Aromen und Geschmacksverstärker diesen Geschmack zu erzeugen.
27.10.2013
Ronja96 hat geschrieben:
Danke für deinen Bericht. Die Zahlen sind wirklich erschreckend
27.10.2013
Jonas_Kittel hat geschrieben:
Hallo Sarah,

ein interessanter Bericht mit vielen guten Fakten. Ich finde auch, dass weniger Fleisch gut wäre. Für die Umwelt und auch für jeden Einzelnen von uns. Aber ich spreche jetzt bewusst mit dem Wort "weniger". Man kann nicht von den Menschen verlangen, dass sie zu Vegetariern werden. Besonders extrem finde ich die Vegetarier/Veganer, die die "Fleischesser" konvertieren wollen. Es gibt da ja bekannte Beispiele wie http://vegetarier-sind-moerder.de/ (zielt sogar auf Vegetarier ab) Das ist in meinen Augen keine Motivation sondern erzeugt, wie bei kleinen Kindern eine "Trotzreaktion"

Ich finde, es wäre sinnvoller, die Gründe aufzuzeigen, so wie du es gemacht hast. Und damit darauf abzuzielen, den Menschen dazu zu motivieren weniger Fleisch zu essen (z.B. einen Fleischfreien Tag pro Woche).
27.10.2013
wintermaedchen hat geschrieben:
Hallo Sarah,
vielen Dank für diesen Bericht !
Das hat es echt mal auf den Punkt gebracht.
Das würde bestimmt auch nicht-Vegetarier schockieren.
27.10.2013
gelöschter User hat geschrieben:
Toller Bericht!
Leider wissen das zu wenig Menschen :(
27.10.2013
Animal-friend hat geschrieben:
Hi,
Ja, wenn das alle Fleischessenden Menschen wüssten und dazu noch Bilder gezeigt würden, würden bestimmt 30% von ihnen Vegetarisch werden !!!
lg
27.10.2013
MarcusAg hat geschrieben:
Hi Sarah, erschreckende Zahlen sind das da. Da vergeht einem jegliche Lust am Fleisch Essen...
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Vegan
Hey ihr lieben Naturfreunde, Heute kommt ein Anliegen von mir was mir sehr auf dem Herzen lie... weiter lesen
Vegan - Da haben wir den Salat! - Brennnessel-Suppe und Wassermelonen-Smoothie
Vegan - Da haben wir den Sa...
Brennnesseln? Das ist doch dieses eklige Unkraut , dass sich wie etwas Böses vermehrt un... weiter lesen
Vegan - Da haben wir den Salat! Arabischer Kichererbseneintopf und himmlisches Bananenbrot
Vegan - Da haben wir den Sa...
Es ist nicht immer leicht, im Alltag vegan zu essen. In vielen Schulmensen gibt es keine vegan... weiter lesen
Lebensmittel als wertloses Wegwerfprodukt?
Lebensmittel als wertloses ...
Wie oft werft ihr zuhause Lebensmittel weg? Hoffentlich weniger als der Durchschnitt, denn allei... weiter lesen
Vegan - Da haben wir den Salat! Kürbis-Curry und Schokobrownies
Vegan - Da haben wir den Sa...
Ich bin immer noch dabei, die Kürbisse zu verarbeiten, die auf meiner Fensterbank lagern.... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil