Deine Umwelt dankt es dir!


Du bist,


was du isst!


© WWF
Vegan - da haben wir den Salat - Sommerrollen & Superfood-Smoothie


von Laura619
11.08.2015
0
5
84 P

Hallo ihr Lieben!

 

 

Es ist wieder Dienstag und das bedeutet, ein neues leckeres Rezept wartet auf euch :-)

Heute möchte ich euch eins meiner Lieblings-Sommer-Foods vorstellen, und zwar Sommerrollen !

Sie sind super einfach zu machen, man braucht nur wenige, frische Zutaten und kann sie immer neu kombinieren.

 

Rezept (für 4 Personen):

-eine Packung Reispapier (Asiamarkt // Asia-Abteilung im normalen Supermarkt)

-300g Reisnudeln (-ll-)

-Biogemüse:

+frische Möhren (2)

+Paprika (2)

+Salat

+Gurke (1)

+Tofu (wer mag, 150g)

+Avocado (eigentlich eine Frucht und kein Gemüse) (1)

-Erdnusssoße

-Tamari-Soße

-Süß-Sauer-Soße

 

Anwendung:

Das Gemüse waschen und in Streifen schneiden (bis auf den Salat). Die Reisnudeln kochen, anschließend das Reispapier mit etwas Wasser anfeuchten, bis sie sich biegen lassen. Dann mit einem Salatblatt auslegen und mit dem Gemüse, den Reisnudeln und dem Tofu füllen. Das eine Ende des Reispapiers umschlagen und aufrollen. Die Rolle halbieren und auf einem Teller anrichten (eine genaue Anleitung zum Rollen einer Sommerrolle findet ihr im Internet oder als Video auf youtube-> Übung macht den Meister ;-)). 

Danach die 3 Soßen in kleine Schälchen füllen und als Dip benutzen.

Super schnell, einfach und total LECKER!

 

Info:

Saisonales, frisches Gemüse vom Biobauern ist nicht mit Pestiziden belastet, nährstoff- und vitaminreich und deshalb sehr gesund. Besonders grünes Gemüse wie Salat, grüne Paprika und Gurke sind ein toller Vitamin C-Boost. 

Reisnudeln sind ein guter Kohlenhydratlieferant und machen lange satt.

Avocados sind aus mehreren Gründen sehr gesund.

Die Avocado...
-hat einen hohen Gehalt an essenziellen Aminosäuren. Diese nimmt der Körper mit der Nahrung auf, weil er sie nicht selbst produziert.
-bietet eine Menge komplexer Kohlenhydrate. Diese weisen einen hohen Sättigungswert auf und führen zu einem geringeren Blutzuckeranstieg nach dem Essen. Aus diesem Grund profitieren Diabetiker in besonderem Maße von der Frucht.
-verfügt über einen hohen Anteil an unverdaulichen Faserstoffen. Sie sättigen, regen die Verdauung an und verringern das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, indem sie den Cholesterinspiegel senken. 100 g Avocado enthalten 6,3 g Ballaststoffe. Die tägliche Aufnahme sollte bei 30 g liegen.
-bringt ein breites Spektrum von wertvollen Mineralstoffen und Spurenelementen mit: Kalium, Magnesium, Phosphor, Kalzium, Eisen, Kupfer und Mangan.
-enthält viele einfach ungesättigte Fettsäuren (insbesondere Ölsäure), die sich positiv auf den Blutfettspiegel auswirken. Darüber hinaus brauchen die fettlöslichen Vitamine A, D, E und K Fett, damit der Körper sie überhaupt aufnimmt.
-stellt eine gute Vitaminquelle dar. Sie enthält Provitamin A, Vitamin C, D, K, E und viele B-Vitamine. 
-hält eine spezielle Kohlenhydrat-Kombination bereit, die Nerven und Gehirnzellen besser mit Energie versorgen. 

Ihr seht, es gibt jede Menge gute Gründe, sich öfters mal eine halbe Avocado zu gönnen, ob nun in Sommerrollen, als Pesto zu Pasta, verfeinert mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer auf's Brot oder in einer Sushi-Bowl mit Reis und anderem Gemüse.

Tofu ist sehr proteinreich und schmecktt leicht angebraten besonders lecker.

Lange Zeit war Tofu nur unter Vegetariern und Veganern bekannt. Durch seinen hohen Eiweißanteil (14,7 Gramm pro 100 Gramm) stellt er eine gesunde Alternative zu Fleisch dar. Das Sojaprodukt schlägt zwar nur mit 72 Kalorien pro 100 Gramm zu Buche, steckt aber gleichzeitig voller wertvoller Nährstoffe:

Kalzium
Magnesium
Nikotinsäure
Kupfer
Kalium
Eisen


-> Insbesondere der Anteil von Eisen ist auffällig hoch. Hinzu kommen essenzielle Aminosäuren, sekundäre Pflanzenstoffe und B-Vitamine und E-Vitamine. Durch das hochwertige Eiweiß, wenig Fett und die lockere Konsistenz ist Tofu leicht verdaulich und sorgt für ein positives Säure-Basen-Verhältnis im Körper.

 

Tofu gibt es inzwischen in verschiedenen Geschmacksrichtungen (Erduss, Bärlauch, geräuchert, Mandel-Nuss, Petersilie, ...) in jedem gut ausgestatteten Supermarkt zu kaufen (und nicht nur teuer im Bioladen :-)). 

Probiert es doch einfach mal aus!

 

So sieht dann übrigens das fertige Gericht aus...

 Oder halbiert... 

 

 

 

 Als Nachtisch gibt es dann noch einen gesunden Superfood-Smoothie mit einem Pulver eurer Wahl (ich mag das Aronia-, das Acai- und das Maqui- Pulver besonders gerne - s. mein Bericht über Superfoods).

 

Zutaten:

-eine 250g Packung gefrorene Himbeeren/Heidelbeeren

-ein paar frische Erdbeeren

-1 reife Banane

- 150 ml Reismilch/Sojamilch/Hafermilch/Kokosmilch/Mandelmilch (was ihr am liebsten mögt)

-2 TL von dem Pulver eurer Wahl

-geraspelte Kokosflocken

-Zimt & Agavendicksaft

 

Zubereitung:

Die Banane zusammen mit der pflanzlichen Milch, einer Prise Zimt, einem Teelöffel Agavendicksaft, etwas Wasser und 2 TL eures Pulvers in einen Mixxer geben und cremig pürieren. Anschließend die gefrorenen Beeren und ggf. noch einen Schuss Wasser dazu geben. Gut pürieren lassen und in ein Glas füllen, mit ein paar frischen Erdbeeren und Kokosraspeln toppen - et voilá!

 

Das fertige Produkt sieht dann so ähnlich wie bei mir unten aus :-) 

 Lasst es euch schmecken! :-)

 

 

 

 

Veganer sind sooooo verrückt...;-) Essen immer richtig komisches Zeug, z.B. PFLANZEN, die in der NATUR wachsen... Total verrückt....

**************

Hier geht es übrigens zu den Rezepten von Ulis super leckerer Bohnenpfanne und einer veganen Torte (wie, Veganer können sogar Kuchen & Torte essen ?!?! Seit wann das denn ???) 

 

Weiterempfehlen

Kommentare (0)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Vegan- Da haben wir den Salat!-
Vegan- Da haben wir den Sal...
Unsere Gesellschaft ist im Wandel. Dies zieht eine Konfrontation verschiedener Lebensweisen nac... weiter lesen
Jetzt kannst du einmachen!
Jetzt kannst du einmachen!
Viel leckerer als die Supermarktvariante, und außerdem 100% dein eigenes Bio-Produkt: sel... weiter lesen
Lebensmittel als wertloses Wegwerfprodukt?
Lebensmittel als wertloses ...
Wie oft werft ihr zuhause Lebensmittel weg? Hoffentlich weniger als der Durchschnitt, denn allei... weiter lesen
Vegan - Da haben wir den Salat! Arabischer Kichererbseneintopf und himmlisches Bananenbrot
Vegan - Da haben wir den Sa...
Es ist nicht immer leicht, im Alltag vegan zu essen. In vielen Schulmensen gibt es keine vegan... weiter lesen
Vegan - Da haben wir den Salat! - Brennnessel-Suppe und Wassermelonen-Smoothie
Vegan - Da haben wir den Sa...
Brennnesseln? Das ist doch dieses eklige Unkraut , dass sich wie etwas Böses vermehrt un... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil