Deine Umwelt dankt es dir!


Du bist,


was du isst!


© WWF
Vegan - Da haben wir den Salat! Prinzessbohnensalat & Chia-Schicht-Dessert


von midori
12.01.2016
2
12
100 P

Du hast Dir für das neue Jahr vorgenommen, Dich gesünder zu ernähren? Da haben wir doch direkt die perfekten Rezepte für Dich! Keine Sorge - das ist nicht einfach nur Kaninchenfutter! ;o)

Heute gibt es Prinzessbohnen. Ganz recht, nicht die Prinzessin auf der Erbse, sondern auf der Bohne! ;o) Die Prinzessbohnen gehören zu den grünen Bohnen und sind damit super gesund. Ursprünglich stammen Bohnen aus Mittel- und Südamerika. Erst mit den Kolonialmächten fanden sie ihren Weg nach Europa. Heute sind sie weltweit beliebt. Grüne Bohnen sollten auf jeden Fall einen festen Platz in der Küche haben. Sie sind fett- und kalorienarm. Stattdessen liefern sie zahlreiche Mineralstoffe, unter anderem Kalium. Auch Spurenelemente wie Magnesium, Zink, Fluor und Selen stecken in dem knackigen Gemüse.

Wichtig zu wissen! Grüne und gelbe Bohnen enthalten den giftigen Stoff Phasin und müssen daher unbedingt erhitzt werden. Auf gar keinen Fall roh essen!

Und hier das köstliche Rezept für Prinzessbohnensalat mit Süßkartoffelmayo! (Original aus dem empfehlenswerten Kochbuch 'La Veganista - Superfoods' von Nicole Just)

Für vier Personen ...

* 400g Prinzessbohnen (TK oder ersatzweiße grüne Bohnen)
* 200g Wurzelpetersilie (ersatzweiße Pastinake)
* 1 rote Paprika
* 200g Erdnusstofu (ersatzweiße Natur- oder Mandeltofu)
* 2 EL geröstete Erdnüsse
* neutrales Pflanzenöl zum Braten

* 200g Süßkartoffeln
* 2 EL weißes Mandelmus
* 3 EL Olivenöl
* 1 EL Weißweinessig (ersatzweiße Apfelessig)
* 2 TL Ahornsirup (ersatzweiße Agavendicksaft)
* 1 TL Senf
* Salz, Pfeffer
* 1/2 TL Kala Namak (nach Geschmack)

1. Schält die Süßkartoffeln, schneidet sie in Würfel und kocht sie in Salzwasser etwa sieben Minuten, bis sie weich sind. Wasser abschütten und Kartoffelwürfel abkühlen lassen.

2. Putzt und wascht die Bohnen. Blanchiert sie etwa fünf Minuten im kochenden Salzwasser, gebt sie in ein Sieb und schreckt sie mit kaltem Wasser ab. Lasst sie abtropfen.

3. Putzt und wascht die Paprika. Schneidet sie in mundgerechte Stücke und stellt sie beiseite.

4. Schält und wascht die Wurzelpetersilie. Schneidet Tofu und Wurzelpetersilie in mundgerechte Stücke und bratet beides in einer Pfanne in Öl scharf an. Nehmt die Pfanne vom Herd und lasst das Gemüse und den Tofu etwas abkühlen.

5. Für die Mayonnaise die Süßkartoffeln mit dem Mandelmus, 140ml Wasser und Olivenöl zu einer cremigen Masse mixen/pürieren. Die restlichen Zutaten hinzugeben und würzen. (Achtung! Wer den schwefeligen Geschmack von Eiern nicht mag, sollte auf Kala Namak verzichten - schmeckt trotzdem lecker!)

6. Alles in eine Schüssel geben, mit der Mayonnaise vermengen und die gerösteten Erdnüsse darüber geben. Gegebenenfalls nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Und dann schmecken lassen! Yummi!

Und wie üblich kommen wir nach der Hauptspeise zum Nachtisch! Wobei ich diese Art Dessert am liebsten zum Frühstück vernasche, denn sie macht echt satt und ist sehr gehaltvoll! 

Chiasamen sind das neue Wunderwerk auf dem Lebensmittelmarkt. Die unscheinbaren Samen, die eigentlich nach gar nichts schmecken, stecken voller Vitamine und Nährstoffe. Bei Zugabe von Flüssigkeit quellen sie auf und machen damit lange satt und zufrieden. Mittlerweile gelten sie als Superfood - dabei haben schon die Azteken in Südamerika vor tausenden Jahren um die besondere Wirkung der Samen gewusst. Sie enthalten Omega3 und verbessern damit die Bluttfettwerte, da sie sich nicht negativ auf den Cholesterinspiegel auswirken.

Hier das Rezept für einen guten Start in den Tag!

* 2 bis 3 EL Chiasamen
* 200ml Pflanzendrink (ich bevorzuge Hafermilch)
* eine Viertel Ananas
* eine Kaki
* ein Viertel Avocado
* Kakaonibs
* beliebige Früchte

1. Gebt die Chiasamen am Vorabend (!) in eine Schüssel und mischt den Pflanzendrink hinzu. Ab und zu verrühren, dann über Nacht in Ruhe quellen lassen. Am Morgen sollte ein gelartiger Pudding entstanden sein.

2. Schält die Kaki und schneidet sie in Stücke, ebenso wie die Ananas. Gebt Kaki, Ananas und Avocado in ein hohes Gefüß und püriert sie mit dem Stabmixer zu einer cremigen Fruchtmasse.

3. Wascht und putzt eure beliebig anderen Früchte.

4. Schichtet die Fruchtmasse auf den Chiapudding, gebt eure restlichen Früchte und die Kakaonibs obenauf. Und nun - schmecken lassen!

Und weil Lachen genauso gesund ist wie gutes Essen, gibt es zum Abschluss wie immer noch etwas zum Schmunzeln!

 *******************************

Hier geht es zu den letzten Rezepten: Reis-Grapefruitsalat und Mandelspekulatius

Weiterempfehlen

Kommentare (2)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
14.01.2016
regentag hat geschrieben:
Wow, der Prinzessbohnensalat hört sich mega lecker an! Den mach ich nächste Woche! :)
12.01.2016
Gluehwuermchen hat geschrieben:
Hmmmm ...;-)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Vegan- Da haben wir den Salat!-Mangold Gemüse und Rote Bete Capaccio-
Vegan- Da haben wir den Sal...
"Du bist was du isst!" Dieser Ausspruch wird den Meisten bekannt vorkommen, aber was g... weiter lesen
Vegan- Da haben wir den Salat!-
Vegan- Da haben wir den Sal...
Wieso denn nicht einfach mal was ausprobieren? Menschen sind seit Hunderten von Jahren Fleisch... weiter lesen
Vegan - Da haben wir den Salat! Kürbis-Curry und Schokobrownies
Vegan - Da haben wir den Sa...
Ich bin immer noch dabei, die Kürbisse zu verarbeiten, die auf meiner Fensterbank lagern.... weiter lesen
Mineralölrückstände im Adventskalender von Netto Marken-Discount
Mineralölrückstände im A...
Vorweihnachtszeit ist Adventskalenderzeit. Das brachte Netto Marken-Discount auf eine Idee: Je... weiter lesen
Lebensmittel als wertloses Wegwerfprodukt?
Lebensmittel als wertloses ...
Wie oft werft ihr zuhause Lebensmittel weg? Hoffentlich weniger als der Durchschnitt, denn allei... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil