Deine Umwelt dankt es dir!


Du bist,


was du isst!


© WWF
Vegan - Da haben wir den Salat! - Orientalische Kichererbsenpfanne & Mousse au Chocolat


von midori
19.08.2015
5
5
100 P
Tags: Vegan

Ups! Da haben wir doch glatt den Dienstag verpasst. Aber da soll uns nicht von der wöchentlichen Folge 'Vegan - Da haben wir den Salat!' abhalten. Denn heute wird es orientalisch und leckerschmecker süß! Das solltet ihr auf keinen Fall verpassen.

Lasst uns mit der orientalischen Kichererbsenpfanne starten!

Dieses Gericht ist für all diejenigen, die immer wissen wollen, woher die Veganer ihre Proteine bekommen. Denn diese kleinen Hülsenfrüchte strotzen nur so vor Eiweiß und können es mit jedem Rindersteak aufnehmen. Trotz ihres witzigen Namens sind sie Kichererbsen nicht etwa besonders lustig. Ihr Name leitet sich vom Lateinischen 'kiker' ab, was so viel wie Erbse bedeutet. Kichererbsen dienen in Südeuropa, Nordafrika, Vorderasien, Indien und allen arabischen Ländern als wichtiges Grundnahrungsmittel. Den meisten von euch dürften sie in Form von Falafel bekannt sein. Aber habt ihr sie schon mal pur probiert?

Für Veganer besonders praktisch: Kichererbsen enthalten nicht nur viel Eiweiß, sondern genauso viel Kalzium wie Kuhmilch, das für den Knochenaufbau wichtig ist. Außerdem enthalten sie viele Ballaststoffe und machen deshalb lange satt.

Kichererbsen könnt ihr in der Dose oder trocken bekommen. Die trockenen Kichererbsen müsst ihr erst einmal über Nacht einweichen, bevor ihr sie dann noch zwei Stunden kocht. Wer nicht so viel Zeit und Nerven hat, greift auf die Dose zurück: die sind genauso super!

Und auch das Kurkuma kann hier ordentlich punkten. Es wird nicht ohne Grund auch al 'Zauberwurzel' oder 'Gewürz des Lebens' bezeichnet! Kurkuma soll vor Alzheimer schützen, gegen Entzündungen helfen, Magen-Darm-Beschwerden lindern und sogar Krebs vorbeugen.

Nun aber zum Rezept! (1 bis 2 Portionen, je nach eurem Appetit!)
Originalrezept von 'Fell in Love with Gemüse'

* 5 mittlere Kartoffeln
* eine Dose Kichererbsen
* eine rote Paprika
* Zwiebel & Knoblauch
* Albaöl (schmeckt besonders buttrig! Gibt es bspw. bei Rewe)
* Kurkuma, Kreuzkümmel (Kumin), Curry
* Paprikapulver, Salz, Pfeffer
* frische oder TK Petersilie

1. Schält Zwiebel und Knoblauch und schneidet sie klein. Erhitzt einen Schwups Albaöl in einer großen Pfanne und schwitzt die Zwiebeln und den Knoblauch darin an.

2. Schält die Kartoffeln und schneidet sie in Würfel. Ab damit in die Pfanne und schön knusprig von allen Seiten goldgelb anbraten. Eventuell noch einen Schwups Öl dazugeben.

3. Entkernt und wascht die Paprika, schneidet sie ebenfalls in Würfel. Gebt sie zusammen mit den abgetropften und abgewaschenen Kichererbsen in die Pfanne, kurz bevor die Kartoffeln gar gebraten sind.

4. Jetzt wird gewürzt! Kurkuma, Curry, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Pfeffer und Salz dazugeben und abschmecken. Zum Schluss noch die gehackte Petersilie darüberstreuen.

Schmackofatz! Eines meiner liebsten Gerichte - definitiv empfehlenswert!

Und zum Nachtisch gibt es ein leckeres Mousse au Chocolat!

Das Beste daran - es nutzt die Kichererbsen vom ersten Rezept. Oder besser gesagt, den Kichererbsensaft aus der Dose. Glaubt ihr nicht? Aber es funktioniert und schmeckt fantastisch! Die süßeste Resteverwertung, die ihr kennt... ;o)

Hier das Rezept!

* Kichererbsensaft aus der Dose (etwa 125ml)
* Sahnesteif
* Puderzucker
* 100g vegane Schokolade (Dunkel, hell, weiß, mit Cookies, völlig egal!)

1. Fangt den Saft aus der Kichererbsendose auf, wenn ihr die Kichererbsen abtropfen lasst.

2. Da Kichererbsen sehr eiweißhaltig sind, schäumt auch ihr Saft wunderbar. Nehmt also ein Handrührgerät und schlagt den Kichererbsensaft auf, bis er schaumig weiß und standfest ist. Gebt ruhig noch ein oder zwei Päckchen Sahnesteif sowie etwas Puderzucker dazu (je nachdem, wie süß ihr es mögt). Wer sich traut kann den Test machen und das Gefäß samt Kichererbsenschnee über Kopf halten! Ab damit in den Kühlschrank.

3. Schmilzt eure 100g Schokolade im Wasserbad und lasst sie dann etwas abkühlen. Hebt sie ganz vorsichtig mit einem großen Löffel unter den Kichererbsenschnee, sobald sie Zimmertemperatur hat.

4. Füllt euer Mousse au Chocolat in die gewünschten Dessertschälchen und lasst sie mindestens noch 3h im Kühlschrank.

Und dann - guten Appetit!

Ihr habt es gesehen - Kichererbsen können alles! Aber Veganer müssen mitunter .. ein Blatt vor den Mund nehmen! ;o)

Und letzte Woche hat euch Laura mit Sommerrollen und Superfood-Smoothie etwas Honig - pardon - Agavendicksaft ums Mäulchen geschmiert! ;o)

Bilder: © Ulrike Leupold / WWF

Weiterempfehlen

Kommentare (4)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
20.08.2015
Laura619 hat geschrieben:
Klingt suuuper lecker Uli!
Einfache und schnelle Rezepte, perfekt für eine viel beschäftigte Person wie mich :-)
20.08.2015
midori hat geschrieben:
@Taki Ist ja auch okay. Nichtsdestotrotz - probier's mal! Lohnt sich echt! :o)
20.08.2015
Taki hat geschrieben:
Danke für die Redewendungen.
Ich bin und bleibe Canivor.
19.08.2015
Raquel hat geschrieben:
Danke für diese tollen Rezepte:) Das sieht echt wieder total lecker aus.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Vegan - Da haben wir den Salat! Kürbiscremesuppe und Apfel-Walnuss-Muffins
Vegan - Da haben wir den Sa...
Es wird schon um sieben Uhr dunkel draußen, morgens hängt Nebel über den Felder... weiter lesen
Vegan - Da haben wir den Salat! Kürbis-Curry und Schokobrownies
Vegan - Da haben wir den Sa...
Ich bin immer noch dabei, die Kürbisse zu verarbeiten, die auf meiner Fensterbank lagern.... weiter lesen
"Was gab es bei euch heute ...
Mit dieser Frage eröffne ich den Workshop am Max-Klinger-Gymnasium in Leipzig Grünau.... weiter lesen
Vegan - Da haben wir den Salat! Arabischer Kichererbseneintopf und himmlisches Bananenbrot
Vegan - Da haben wir den Sa...
Es ist nicht immer leicht, im Alltag vegan zu essen. In vielen Schulmensen gibt es keine vegan... weiter lesen
Vegan- Da haben wir den Salat!-Mangold Gemüse und Rote Bete Capaccio-
Vegan- Da haben wir den Sal...
"Du bist was du isst!" Dieser Ausspruch wird den Meisten bekannt vorkommen, aber was g... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil