Deine Umwelt dankt es dir!


Du bist,


was du isst!


© WWF
Vegan- Da haben wir den Salat!- Mango-Himbeer-Minz-Drink und Kürbis Gnocchi


von TaraWon
16.02.2016
6
8
65 P
Tags: Vegan

Ein Traum aus der Flasche und das auch noch vegan?
Viele Softdrinks beinhalten Gelatine (z.B aus Fisch). Dazu gehört Coca Cola genauso wie andere Getränke aus dem Supermarkt. Doch wieso überhaupt Vegan? Den Fisch schmeckt man doch gar nicht aus der Cola raus. Vegan ist auch keine Diät, sondern eine Lebenseinstellung die für Tiererecht und Ökoaktivismus steht. Jedes Jahr werden Millionen von Tiere umgebracht und das nicht nur um als Steak auf deinem Teller zu liegen, sondern auch um in Cola verarbeitet zu werden oder auch als aufstrich. Das muss nicht sein, da wir eindeutig auch ohne den Tod der Tiere Leben können und das vor allem auch sehr gut! Außerdem tut Vegan z.B, deinem Herzen super gut und tierische Produkte nicht. Also gib den Tieren ein Herz und mach deins nicht Kaputt durch sie. ;)
Doch wer will denn auf die leckeren und gekühlten Getränke verzichten, vor allem im Sommer? Fast keiner! Doch vegan kann es trotzdem sein!
Nach nur kurzer Zeit könnt ihr ein Glas in der Hand halten mit dem besten Getränk der Welt ;)

Und so geht’s:

Einkaufzettel:
1. Mango
2. Himbeeren (z.B tiefgekühlt)
3. Ingwer
4. 1x Zitrone
5. frische Minze ( falls vorhanden)
6. Agavendicksaft ( oder Zucker)

Zubereitung:
1. Wasser zum Kochen bringen. Währenddessen presst ihr eine Zitrone aus und schneidet vom Ingwer ein paar Scheiben ab. Zitrone und Ingwer füllt ihr nun in eine Karaffe und füllt diese mit dem heißen Wasser. Nun braucht ihr eine zweite Karaffe und brüht mit der Minze einen Minztee. Beide könnt ihr nun bei bedarf süßen.
2. Nun schneidet ihr die Mango in Würfel und holt die Himbeeren aus der Tiefkühltruhe.
Solange die Getränke heiß sind, füllt ihr ein den Zitrone Ingwer Tee die Mangowürfel und in den Minztee die noch kalten Himbeeren.
3. Jetzt nur noch abkühlen lassen und fertig!

Zu einem leckeren Getränk gehört natürlich auch ein leckeres Menü, das lecker ausgefallen und Vegan ist.
Dazu habe ich Gnocchies aus Kürbis selber gemacht und dazu Ofengemüse.

Einkaufszettel
1. 1x Kürbis (ca.500g)
2. ½ Tasse Mehl
3. 1x Konblauchzehe
4. Salz
5. Öl
6. Oregano
7. 200g Tomaten

Zubereitung:
1. Zu erst muss der  Kürbis geschält und in Würfel geschnitten werden. Der Kürbis muss nun weich gekocht werden ( im Backofen geht es auch: mit Öl und Knoblauch). Ca. 10-20 min, bis er weich ist. Derzeit den Ofen auf 200° aufwärmen.
Nun abkühlen lassen, bis ihr in anfassen könnt.
2. Zusammen mit dem Mehl und einer Priese Salz, wird der Kürbis nun geknetet, bis ein Teig entsteht, den man gut zu Gnocchies formen kann.
3. Diese werden in kochendes Wasser gegeben und gekocht. Wenn sie oben schwimmen, sind sie fertig.
4. Tomaten halbieren und (falls ihr noch Kürbis übrig habt) in eine Auflaufform geben und mit Öl und Kräutern bedecken.
Diese Mischung in den Ofen geben, bis die Tomaten aufplatzen oder der Kürbis durch ist.
5. Die fertigen Gnocchies ein eine Pfanne mit ein wenig Öl geben und anbraten.
6. Zum Schluss alles zusammen Servieren und Guten Appetit!

Die Rezepte findest du hier nochmal:

Mango-Himbeer-Minz-Drink

Kürbis-Gnocchie

Lezter Beitrag: Vegan - Da haben wir den Salat! - Thailändische Sommerrollen&ein rohveganer Blaubeer-Bananen-Kuchen

Und zum Schluss nochmal Lachen! :D

 

 

Weiterempfehlen

Kommentare (6)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
20.02.2016
mariezedler hat geschrieben:
Sieht super aus! Vegane Ernährung ist alles andere als einseitig!
18.02.2016
TaraWon hat geschrieben:
Da hast du volkommen recht! Es ist schon sehr spetziell sich Vegan zu ernähren und dann "Vegane Salami" zu essen! Man hat so viele Möglichkeiten Vegan zu kochen ;)
18.02.2016
Stracca hat geschrieben:
Die Gnocci habe ich mal mit einer Freundin zusammen gekocht - echt empfehlenswert!

Unsere Nachbarn ernähren sich vegan und haben dann auch solche Produkte wie "Vegane Salami". Da denke ich mir immer, dass wenn ich mich schon vegan ernähre, dann kann es doch auch ohne solches "Chemiezeug" gehen, oder? Ich meine, dann kann man doch auch einfach Obst und Gemüse essen...
17.02.2016
Fencer hat geschrieben:
Sieht superlecker aus! Da fällt es doch gar nicht schwer vegan zu esen ;) Danke!
17.02.2016
lolfs hat geschrieben:
Das Kürbis-Gnocchi-Rezept klingt lecker. Da weiß ich doch direkt, was ich am Wochenende versuchen werde zu kochen.
16.02.2016
vince hat geschrieben:
Sieht ziemlich lecker aus, müsste man direkt mal nachkochen :)
und das letzte Bild ist gut haha :D
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Jetzt kannst du einmachen!
Jetzt kannst du einmachen!
Viel leckerer als die Supermarktvariante, und außerdem 100% dein eigenes Bio-Produkt: sel... weiter lesen
Vegan
Hey ihr lieben Naturfreunde, Heute kommt ein Anliegen von mir was mir sehr auf dem Herzen lie... weiter lesen
Vegan- Da haben wir den Salat!-Sommerlicher Rosensirup und saftiger Brombeer-Streuselkuchen!
Vegan- Da haben wir den Sal...
Vegan zu Leben ist eine Entscheidung für sich selbst. Viele Menschen können zum Beispi... weiter lesen
Vegan - Da haben wir den Salat! Arabischer Kichererbseneintopf und himmlisches Bananenbrot
Vegan - Da haben wir den Sa...
Es ist nicht immer leicht, im Alltag vegan zu essen. In vielen Schulmensen gibt es keine vegan... weiter lesen
Vegan - Da haben wir den Salat! - Brennnessel-Suppe und Wassermelonen-Smoothie
Vegan - Da haben wir den Sa...
Brennnesseln? Das ist doch dieses eklige Unkraut , dass sich wie etwas Böses vermehrt un... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil