Deine Umwelt dankt es dir!


Du bist,


was du isst!


© WWF
Vegan - Da haben wir den Salat! Afrikanische Reispfanne & Mango-Triffle


von midori
10.11.2015
7
14
100 P

Heute wird es cremig scharf und danach fruchtig frisch! Diese beiden Rezepte werdet ihr so schnell nicht vergessen, wenn ihr sie einmal gekostet habt. Die afrikanische Reispfanne zählt mittlerweile zu meinen liebsten Gerichten! ;o)

In ihr stecken viiiiele Tomaten und Kidneybohnen. Tomaten sind super gesund. Sie schützen nicht nur vor Sonnenbrand und fangen zellschädigende Radikale ab. Noch dazu steckt in ihnen der Bestandteil Lycopin, der möglichen Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen kann. Am besten wirkt er, wenn die Tomaten erhitzt werden! Auch für die figurbewussten unter uns ist die Tomate ein echter Geheimtipp - mit gerade mal 18kcal auf 100g ist sie unschlagbar.

Auch Kidneybohnen können punkten. Die kleinen roten Bohnen werden vorallem in den USA und Afrika angebaut, dabei stammen sie ursprünglich aus Peru. Kidneybohnen sind tolle Eiweißlieferanten und glänzen ebenso mit vielen Ballaststoffen. Auch der hohe Anteil an Magnesium in den Hülsenfrüchten ist für Veganer und Vegetarier ein Pluspunkt.

Jetzt aber genug geredet - ran ans Rezept für die afrikanische Reispfanne!

* etwa 10 knackige Cherrytomaten / nach Lust und Laune auch mehr
* 1 Dose Kidneybohnen
* 1 rote Zwiebel
* 1 EL Öl
* 1 EL Erdnussbutter
* 1 TL Sambal Oelek (mittlerweile im gut sortierten Supermarkt erhältlich)
* 1 TL Kumin (Kreuzkümmel)
* 1 - 3 Knoblauchzehen (nach Geschmack)
* 150g Reis
* Salz, Pfeffer

1. Kocht den Reis wie üblich. Wascht die Tomaten gut und schneidet sie in Viertel. Hackt die Zwiebel und den Knoblauch.

2. Erhitzt das Öl in der Pfanne und dünstet die Zwiebeln darin glasig an. Fügt die Tomaten hinzu und lasst diese bei mittlerer Hitze etwa fünf Minuten einköcheln.

3. Wascht die Kidneybohnen in einem Sieb. Gebt Kreuzkümmel, Knoblauch, Sambal Oelek und die Kidneybohnen in die Pfanne. Stellt die Hitze noch einmal kurz höher und gebt die Erdnussbutter dazu und rührt sie unter. Jetzt könnt ihr auch den Reis in die Pfanne geben und alles gut miteinander vermengen. Noch mit Salz und Pfeffer abschmecken!

Und schmecken lassen!

Na, noch Platz im Bauch? Dann geht's direkt weiter mit dem sündhaft leckeren Nachtisch! Und der ist sogar ein bisschen gesund - schließlich ist Obst drin! ;o)

Wusstet ihr, dass es rund 1.000 verschiedene Mangosorten gibt? Einige können bis zu drei Kilogramm schwer werden, andere sind nur so groß wie Pflaumen. Eines haben sie aber alle gemeinsam - sie sind lecker! Und gesund noch dazu - sie enthalten eine gute Portion Vitamin A und C.

Deswegen gibt es jetzt so schnell wie möglich das Rezept für köstliches Mango-Triffle!

* 1 reife Mango (reife Mangos verströmen einen intensiven Duft)
* 250g Sojajogurt
* 100g Puderzucker
* 1 Packung Vanillezucker
* 150g Oreos

1. Eine reife Mango schälen und pürieren.

2. Sojajogurt, Puderzucker und Vanillezucker gut miteinander vermischen.

3. Oreos zerbröseln. (Geht gut, wenn man die Oreos in einen Gefrierbeutel steckt und dann immer wieder mit einem Nudelholz darüberrollt). Ein paar fürs Schichten ganz lassen!

4. Jetzt das Dessert in hübsche Gläser schichten: Mango, Oreobrösel, Jogurt, Mango, Oreobrösel, Jogurt und zum Abschluss ein schöner Oreokeks obendrauf!

Da tropft doch direkt der Zahn, oder? Guten Appetit! ;o)

Ihr habt's gesehen - die Rezepte sind sehr einfach und sind blitzschnell gemacht. Probiert es einfach mal aus und erzählt doch am besten gleich allen davon, dass ihr jetzt vegan lebt. Dann erfüllt ihr auch alle Klischees ... ;o)

*********************************

Und bei wem schon die Weihnachtsglöckchen läuten, der sollte mal einen Blick auf die letzte Folge werfen! Johanna hat euch leckere Weckmänner und duftende Bratäpfel vorgestellt! Yummi!

Weiterempfehlen

Kommentare (7)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
11.11.2015
EvaUll hat geschrieben:
Habe gerade die reispfanne gemacht; schmeckt wirklich richtig gut! :-) Danke fürs Rezept!
11.11.2015
midori hat geschrieben:
@Gallina Das stimmt leider. Man kommt kaum drumrum! Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden und sicher findet sich auch eine palmölfreie Alternative - oder selber backen! ;o)
11.11.2015
Gallina hat geschrieben:
Hört sich super lecker an! Ist auf jeden Fall wieder eine Inspiration zum Nachkochen. :)
Danke dafür!
Leider ist bei mir der Oreo-Keks vor einiger Zeit vom Speiseplan gerückt, da auch er Palmöl und Palmkernöl enthält, welches laut Inhaltsstoffen nicht zertifiziert ist. Dieses Zeug steckt echt in so vielen leckeren Dingen drin! :(
11.11.2015
Jayfeather hat geschrieben:
Die Reispfanne hört sich echt super an! Gleich das nächste Rezept zum Ausprobieren :)
Ach, da freue ich mich schon drauf :D
10.11.2015
midori hat geschrieben:
@Eva

Also ich verputz den immer alleine.. aber eigentlich sind es zwei Portionen... :D
10.11.2015
Laura619 hat geschrieben:
Hammer!!
10.11.2015
EvaUll hat geschrieben:
Hört sich beides mal wieder sehr lecker an :-D Für wie viele Personen ist denn der Reis? :-)...den muss ich unbedingt machen! ;-)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Vegan- Da haben wir den Salat!-Mangold Gemüse und Rote Bete Capaccio-
Vegan- Da haben wir den Sal...
"Du bist was du isst!" Dieser Ausspruch wird den Meisten bekannt vorkommen, aber was g... weiter lesen
Vegan- Da haben wir den Salat!-
Vegan- Da haben wir den Sal...
Unsere Gesellschaft ist im Wandel. Dies zieht eine Konfrontation verschiedener Lebensweisen nac... weiter lesen
Vegan- Da haben wir den Salat!-Sommerlicher Rosensirup und saftiger Brombeer-Streuselkuchen!
Vegan- Da haben wir den Sal...
Vegan zu Leben ist eine Entscheidung für sich selbst. Viele Menschen können zum Beispi... weiter lesen
Projekttag am Gymnasium St. Georgen
Projekttag am Gymnasium St....
Eine engagierte Lehrerin des Gymnasiums St. Georgen hatte beim WWF angefragt, ob  jemand ... weiter lesen
Mineralölrückstände im Adventskalender von Netto Marken-Discount
Mineralölrückstände im A...
Vorweihnachtszeit ist Adventskalenderzeit. Das brachte Netto Marken-Discount auf eine Idee: Je... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil