Deine Umwelt dankt es dir!


Du bist,


was du isst!


© WWF
Tiertransporte


von Pandaholicc
29.04.2011
11
0
14 P

Immer noch gibt es Tiertransporte quer durch Europa und sogar weit über dessen Grenzen hinaus. Mehr als 188 Millionen Tiere wurden 2007 allein durch Deutschland transportiert. Die Tiere werden sogar häufig mehrfach in ihrem Leben diesen Torturen ausgesetzt: Wird ein Kalb zum Beispiel in Bayern geboren, wird es zum Mästen nach Niedersachsen verfrachtet und von dort aus zum Schlachten nach Nordrhein-Westfalen. Das Verfahren gibt es europaweit - dann werden Tiere beispielsweise in Dänemark geboren, in Deutschland gemästet um schließlich in Italien geschlachtet zu werden. Die Tiere sind dann oft tagelang unterwegs, mitunter sogar Wochen, denn es gibt keine zeitliche Begrenzung für die Transporte. Und die Exporte nehmen immer weiter zu.

Dieses System funktioniert nur auf Kosten der Tiere: Allein für die Schlachtung werden 360 Millionen Tiere quer durch Europa transportiert. Die Tiere leiden unter der unerträglichen Enge in den Transportern, unter oft drückender Hitze, quälendem Durst und Schmerzen aufgrund von Verletzungen. Kommen sie nach Tagen am Zielort an, sind sie meist völlig entkräftet und viele brechen vor Erschöpfung zusammen.

Doch das schlimmste kommt erst noch: Die Verantwortlichen rechnen mit Verlusten bis zu 15% aller Tiere durch Transporte. Diese werden dann bestenfalls noch zu Tiernahrung verarbeitet, schlimmstenfalls einfach in Tonnen geschmissen und schließlich verbrannt. Wenn man mit einem so hohen "Verlust" rechnet - rein finanziell natürlich - weiß man, dass die Tiere leiden und es wird geduldet.

 

Quellen: http://www.tierschutzbund.de/tiertransporte.html / "Tiere essen"-Jonathan Foer

Weiterempfehlen

Kommentare (11)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
12.05.2011
HatTrick hat geschrieben:
Ein guter Bericht. Solche Transporte kann ein rational denkender Mensch nicht nachvollziehen! Tiere werden wir Waren "gehandelt" und es wird sogar mit "Verlusten" gerechnet? Wie wahnsinnig ist das denn bitte?
02.05.2011
Jojo243 hat geschrieben:
erstmal: guter bericht :D

@jolly: die tiere werden deswegen lebend transportiert, weil das fleisch so frisch wie möglich bleiben soll
ich find wenn man schon fleisch isst, dann sollte man wenigstens drauf achten dass die tiere nicht so was erleiden müssen!!! das ist echt grauenvoll!!!
01.05.2011
BioApfelKaetzchen hat geschrieben:
Ja, da sieht man mal wieder was die Großkonzerne alles für ein paar Euro mehr machen. Für die zählt doch nur ihre verdammte Kohle. Immer auf Kosten der Armen und Wehrlosen für mehr Gewinn sorgen. Und die Regierung macht auch nichts dagege, weil sie zu sehr von der Industrie abhängig ist. Oder warum sollten so Grausamkeiten sonst überhaupt noch erlaubt sein? Mich wundert auch, dass sich das überhaupt rechnet.
01.05.2011
Stoffie hat geschrieben:
grauenhaft. einfach nur grauenhaft.
01.05.2011
gelöschter User hat geschrieben:
Ich finde es furchbar wie die tiere aneinander gedrückt werden überhaupt keinen platz haben. Ich bin vor "Wochen nach Norddeutschland gefahren und auf der Autobahn habe ich einen Transporter mit Kühen gesehen. Die sahen so schlecht aus, sie hatten keinen platz, und so weit ich sehen konnte keine Futter und nichts zu trinken. Das schlimmste war, dass der Laster mehrer Etagen hatte und so die Kühe zusätzlich von allen seiten gequetscht wurden! Da vergeht einem ordentlich der Appetit auf Fleisch. Wenn die Tiere so leiden mussen nur weil man ein Würschten auf dem Teller haben möchte ist,dass wirklich rücksichtslos
01.05.2011
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
01.05.2011
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
30.04.2011
Jolly hat geschrieben:
Wo sparen die eigentlich, wenn die Fiecher hin und her transportiert werden? Grenzt das nicht an unlogik? Wieso macht man so etwas überhaupt? Nicht, das es vollkommene Tierqual ist, es ist sogar bei aller Logik weit gefehlt.
29.04.2011
Pandaholicc hat geschrieben:
Na das solltest du auch! ;D
29.04.2011
Carphunter hat geschrieben:
vielen Dank für den Bericht!
Damit wird mir immer wieder bestätigt, dass es gut ist, vegetarisch zu leben! ich bin froh und stolz veggie zu sein ;)
29.04.2011
vogelgezwitscher hat geschrieben:
Das ist wieder ein Grund mehr vegetarisch zu Leben. Wenn man sich mal das Bild anschaut wird auch klar wie wenig Platz die armen Tiere haben. Danke für den Bericht
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Lebensmittel als wertloses Wegwerfprodukt?
Lebensmittel als wertloses ...
Wie oft werft ihr zuhause Lebensmittel weg? Hoffentlich weniger als der Durchschnitt, denn allei... weiter lesen
Vegan- Da haben wir den Salat!-
Vegan- Da haben wir den Sal...
Unsere Gesellschaft ist im Wandel. Dies zieht eine Konfrontation verschiedener Lebensweisen nac... weiter lesen
Vegan- Da haben wir den Salat!-
Vegan- Da haben wir den Sal...
Wieso denn nicht einfach mal was ausprobieren? Menschen sind seit Hunderten von Jahren Fleisch... weiter lesen
"Was gab es bei euch heute ...
Mit dieser Frage eröffne ich den Workshop am Max-Klinger-Gymnasium in Leipzig Grünau.... weiter lesen
Jetzt kannst du einmachen!
Jetzt kannst du einmachen!
Viel leckerer als die Supermarktvariante, und außerdem 100% dein eigenes Bio-Produkt: sel... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil