Deine Umwelt dankt es dir!


Du bist,


was du isst!


© WWF
the innocent way of life - my vegan story!


von HannaKremp
01.04.2015
7
1
20 P

Ich dachte mir, ich könnte meinen Account hier dazu nutzen, meine Erfahrungen mit veganer Ernährung mit Euch zu teilen, um so meinen Beitrag zu einer besseren Welt zu leisten.

 

 

Vor circa zwei Monaten entschloss ich mich, einen aufgeklärteren Weg in Bezug auf Ernährung einzuschlagen. Mir wurde immer mehr bewusst, dass ich nicht für das Sterben der Tiere, den Welthunger, das Roden des Regenwaldes, die Umwelverschmutzung und die Wasserverschwendung verantwortlich sein möchte. Ich wollte und will die Welt verändern.

Natürlich kann man auch auf Auto verzichten und auf Fahrrad fahren umsteigen, um die Umwelt zu schonen. Allterdings habe ich während meiner Recherche gelernt, dass die Tierindustrie einen viel größeren negativen Beitrag zum Klimawandel leistet als alle PKW's, LKW's und Flugzeuge zusammen. Zudem rettet/ spart ein Veganer zum Beispiel mehr als 5 millionen Liter Wasser und 4000 Quadratmeter Wald/ Regenwald pro Jahr und ein Tierleben pro Tag.

Den ersten Anreiz umzudenken gab mir der Film "Earthlings". Ich machte zwar viele Pausen während des Films, sah ihn mir aber letzten Endes bis zum Schluss an. Erschreckend zu was Menschen fähig sind. Dann bestellte ich mir die kostenlose Broschüre von "ProVegan" und schaute mir den Kurzfilm zu der Broschüre an.

 

Es ist für mich mitlerweile völlig unbegreiflich und absolut absurd Tiere und ihre Erzeugnisse zu konsumieren. Vegane Ernährung hilft nämlich nicht nur Tier und Umwelt, sondern ist zudem meiner Meinung nach auch die gesündeste Ernährung. Denn wieso sollte ich die Mineralstoffe und Vitamine aus Pflanzen und Getreide denn gefiltert durch den Körper eines Tieres zu mir nehmen, wobei viele dieser Stoffe verloren gehen? Wegen der Proteine? - wohl kaum, denn es gibt weitaus bessere Proteinquellen als Fleisch. 

Auch der moralische und der religiöse Aspekt darf nicht außer Betracht gelassen werden. In den Wertevorstellungen der heutigen Befölkerung ist der Gedanke fest verankert, dass der Stärkere den Schwächeren nicht ausbeuten oder quälen darf. In den zehn Geboten steht außerdem: Du sollst nicht töten. Wer hat nun aber behauptet, dass dies nur innerhalb einer Spezies gilt? Nur weil wir aufgrund unserer Intelligenz die "Macht des Stärkeren" haben, können wir uns doch nicht einfach das "Recht des Stärkeren" verleihen und die Tiere aus unsererm Moral-Konstrukt ausschließen, nur weil sie die "schwächere" Spezies sind. We are all earthlings - ich habe mitlerweile begriffen, dass wir alle "Erdlinge" sind und dass wir Stärkeren auf die Schwächeren Acht geben müssen. Ich bin außerdem gläubig und für mich ist es nicht vorstellbar, dass es Gottes Wille war, dass wir seine Schöpfung ausbeuten, quälen und töten, dann neue Lebewesen heranzüchten, um ihre Leben dann wieder so mit Füßen zu treten. 

Leider fällt es den Menschen schwer den entscheidenden Schritt zu tun. Vielleicht auch deswegen, weil wir von der Gesellschaft und der Politik gesagt bekommen, dass Fleisch, Milch und Eier zu essen gesund und völlig legal sind. Allerdings war Sklaverei und Rassendiskriminierung auch einmal legal. Und natürlich enthalten Tierprodukte Proteine und auch einige Vitamine, aber es ist trotzdem eine ineffiziente Nutzung des Getreides und der Pflanzen, sie durch den Konsum eines Tieres zu erhalten. Vielleicht ist es einfach mal an der Zeit umzudenken.

Das ist denke ich genug Informationen auf einmal. Nächste Woche werde ich Euch erzählen, wie meine tägliche vegane Essensroutine aussieht, wie ich an alle Vitamine und Mineralien gelange (auch an Vitamin B12). Ihr werdet von mir eine Liste mit allen Nährstoffen bekommen, die der Körper benötigt mit Lebensmitteln, die ihr in der Woche konsumieren solltet. Außerdem gibt es einen tollen Link/ App der Euch hilft, Eure ausgewogene Ernährung aufzuzeichnen, um auch ja keinen Mangel aufzuzeichenn. Die Woche darauf kann ich gerne auch auf den gesundheitlichen Aspekt eingehen, falls jemand diesbezüglich noch Zweifel hat. Ich könnte dann zum Beispiel Vorher-Nachher Fotos von meiner Haut, meinen Haaren und meinem Körper zeigen, falls meine Argumentation und meine Erzählungen nicht ausreichen sollten. Natürlich möchte ich hier aber noch einmal betonen, dass ich den veganen Weg aufgrund der Tiere und der Umwelt eingeschlagen habe und Gesundheit, moralische Werte und Religion nur zweitrangig waren. :) 

Hier habt ihr noch ein paar weitere Links zur Recherche:

http://www.provegan.info

http://www.provegan.info/de/kurzfilm-vegan

https://www.youtube.com/watch?v=eHsTeiQdn8E

Weiterempfehlen

Kommentare (6)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
15.07.2015
JojoChivas hat geschrieben:
Wow, das ist ein wirklich toller Bericht! Ich überlege auch schon, ob ich vegan werden soll. Den Anstoß dafür hat mir auch das Video "Earthlings" gegeben, der zeigt wirklich schreckliche Bilder und ich habe es noch nicht über mich gebracht, ihn zu Ende zu schauen...
Deinen Bericht zu lesen bringt mir jetzt auf jeden Fall noch mehr Gründe vegan zu werden. Vielen Dank! :)
14.04.2015
Laura619 hat geschrieben:
Du sprichst mir aus der Seele! Tolle Zusammenfassung der Argumente für den Veganismus!
@Johannisbeere1502: Du solltest es definitiv in Erwägung ziehen, es war die bisher beste Entscheidung meines Lebens! Ich bin so glücklich mit diesem Lebensstil, bin ein viel positiverer und emphatievollerer Mensch geworden und fühle mich körperlich viel fitter und voller Energie dank der High Carb Low Fat Ernährung :)
08.04.2015
Johannisbeere1502 hat geschrieben:
Sehr interessant! Ich ernähre mich vegetarisch und denke auch darüber nach vielleicht mal vegan zu leben- gut, nochmal die genauen Gründe für eine solche Lebensweise vor die Augen geführt zu bekommen ;-)
02.04.2015
HannaKremp hat geschrieben:
Das stimmt! Mein Freund hat sich auch voll mitreißen lassen. Zuerst hat er einfach viele Sachen "weggelassen" und jetzt nach zwei Monaten lässt er einfach alle tierischen Erzeugnisse weg. Nachdem wir ca 3-4 mal einkaufen waren, wussten wir schon genau welche Produkte vegan sind und welche nicht und greifen jetzt einfach nur noch nach diesen Produkten. Und wir verzichten auf nichts, zumindest kommt es so vor ;)
02.04.2015
HannaKremp hat geschrieben:
Hi Midori, nein ich habe vorher nicht vegetarisch gelebt. Ich habe vor zwei Monaten eine Woche Heilfasten gemacht und dabei gemerkt, dass es mir gar nicht so schwer fällt, auf Tierprodukte zu verzichten... und dann habe ich es einfach ganz gelassen, und habe die vegetarische Phase quasi übersprungen und bin gleich zum Veganismus gegangen :D. Ja, das ist auch mein sehnlichster Wunsch :)
02.04.2015
midori hat geschrieben:
Tolle Entscheidung! Hast Du vorher vegetarisch gelebt? Wenn ja, wie lange? :o) Mir gefällt insbesondere der Absatz über die Verantwortung des Menschen. Ich empfinde das ganz genauso und Du hast das wunderbar ausgedrückt! Danke für Deine Worte :o) Das ist übrigens mein sehnlichster Wunsch für die Zukunft - eine Welt, in der alle vegan leben!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Lebensmittel als wertloses Wegwerfprodukt?
Lebensmittel als wertloses ...
Wie oft werft ihr zuhause Lebensmittel weg? Hoffentlich weniger als der Durchschnitt, denn allei... weiter lesen
Vegan - Da haben wir den Salat! Kürbiscremesuppe und Apfel-Walnuss-Muffins
Vegan - Da haben wir den Sa...
Es wird schon um sieben Uhr dunkel draußen, morgens hängt Nebel über den Felder... weiter lesen
Projekttag am Gymnasium St. Georgen
Projekttag am Gymnasium St....
Eine engagierte Lehrerin des Gymnasiums St. Georgen hatte beim WWF angefragt, ob  jemand ... weiter lesen
"Was gab es bei euch heute ...
Mit dieser Frage eröffne ich den Workshop am Max-Klinger-Gymnasium in Leipzig Grünau.... weiter lesen
Vegan - Da haben wir den Salat! Kürbis-Curry und Schokobrownies
Vegan - Da haben wir den Sa...
Ich bin immer noch dabei, die Kürbisse zu verarbeiten, die auf meiner Fensterbank lagern.... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil