Deine Umwelt dankt es dir!


Du bist,


was du isst!


© WWF
Oma's Kräuterküche und -stunde


von MaRyLoU
16.01.2012
12
0
78 P

In Reih und Glied stehen sie da, geplanzt in kleine Töpfe , im Bett oder im Balkonkasten. Ein würziger Duft und frisches Aroma sind durch den ganzen Raum verteilt. Liebevoll aus Samen aufgezogen, stehen sie jetzt mit kräftig grünen Blättchen und Stängeln da...Basilikum, Petersilie, Schnittlauch, Zitronenmelisse, Schnittselerie, Thymian, Rosmarin, Rocula und vielleicht noch Dill und Lavendel...

Daraus kann ein wunderschöner kleiner Kräutergarten entstehen. Ob nun im Garten, im Gewächshaus, auf dem Balkon oder auf der Fensterbank. Ein kleiner Kräutergarten kann gleich eine ganze Küche verändern. Viele Kräuter geben einem Gericht erst ihre typische Note. Ob nun ein Butterbrot mit Schnittlauchröllchen, Petersilie oder Schnittlauch zu Pellkartoffeln und Quark oder ein bunter Sommersalat mit allen möglichen Kräuter. Von Tomate-Morzarella mit Basilikum, ein Klassiker, ganz zu schweigen. Kräuter geben nicht nur wunderbare Aromen, sondern auch noch gesunde Inhaltsstoffe. Gleichzeitig sind sie als "Heilkräuter" im Haushalt beliebt. So gilt Thymian als bewährtes Hustenmittel in Form von Tee oder als Fertigarznei, Salbei soll bei Entzünden der Mund- und Rachenschleimhäute helfen sowie Magenschmerzen, Melisse bei Erkältungen, Kopfschmerzen und Schwindelerscheinungen und andere Kräuter sllen auch helfen.

Und natürlich schmecken die Kräuter aus eigener Zucht am besten.Ob man nun mit Pflanzen aus dem Supermarkt anfängt oder lieber ganz von vorne mit Samen. Für seinen eigenen Kräutergarten sollte man jedoch schon wissen wofür welche Kräuter genutzt werden und was deren grobe Eigenschaften sind.

~Eine kleine Kräuterkundestunde~

Eines der bekanntesten Kräutern ist Petersielie. Es gibt krause und glatte Petersilie. In Omas Gewächshaus findet man jedoch eher die krause Petersilie...

                                         1.Petersilie "Petroselinum crispum":

Die klassische Petersilie, die auch schon in Omas Gewächshaus war. Sein lateinischer Name ist Petroselinum crispum, es gehört zu den Doldenblütlern, kommt ursprünglich aus Südeuropa und kann bis zu einem Meter groß werden(!). Von der Pflanze Petersilie können die Blätter, die Samen (Früchte) und die Wurzel verwendet werden.

Petersilie ist vor allem ein Geschmacksverstärker und es gibt kaum ein Gericht, bei dem Petersilie nicht eingesetzt werden kann. Die Stiel schmecken wesentlich intensiver als die Blätter und man sollte sie mit verwenden. Außerdem haben sie Biss und bereichern so Rohkost und Dips.

Petersilie hat viele Inhaltstoffe, vor allem Vitamin C. Es ist z.B. gut bei Mundgeruch zu Kauen und soll Hautunreinheiten vorbeugen.

 

                                         2. Basilikum "Ocimum basilicum"

Danke Tomate-Mozarelle ist das Genoveser Basilikum am bekanntesten, dabei gibt es viel mehr verschiedene Basilikumarten. Das Genoveser Basilikum gehört zu den Lippenblütlern, es besitzt große,glatte Blätter und besitzt ein intensives Aroma. Ursprünglich kam es aus Indien. Verwendet werden die Blätter, die Blütenspitzen und ätherisches Öl.

Wie bereits gesagt wird es vor allem für Tomate-Mozarelle genutzt, jedoch auch gerne in anderen Salate. 

Basilikum soll die Verdauungsorgane stärken und Migrane mindern. Am wichtigsten ist jedoch das es super bei Mozarella-Tomate schmeckt ;D.

 

                                         3. Schnittlauch "Allium schoenoprasum"

Schnittlauch ist ein bekanntes Gewürz der Küche. Sein lateinischer Name ist Allium schoenoprasum, gehört zu den Lauchen und kann bis zu 30cm groß werden. Da es Schnittlauch fast überall gibt ist es nicht mehr ganz klar wo es ursprünglich herkam. Es kann aus den Alpen kommen, wahrscheinlicher jedoch aus Zentralasien. Beim Schnittlauch werden nur die Stengel verwendet.

Schnittlauch kann, wenn man mag, für fast jedes Gericht genutzt werden und besitzt viel Eigengeschmack. Er ist ein Klassikergewürz für Quark, Tomatenbrot und Rührei.

Schnittlauch kommt in eineigen Legenden sogar als Schützer vor bösen Blicken vor. Heutzutage soll er Blutreinigen, Frühjahrmüdigkeit vertreiben und besitzt Vitamin C.

 

                                         4. Zitronenmelisse "Melissa officinalis"

Die Zitronenmelisse kommt ursprünglich aus dem östlichen Mittelmeerraum und war einer Göttin geweiht. Wobei Melissa grieisch ist und Honigbiene bedeutet. Die Melisse hat viele wertvolle Inhaltsstoffe und ist eine besondere Heilpflanze. Sie gehört auch zu den Lippenblütler, kann 20-90cm groß werden und kann 25-30 Jahre alt werden. Es werden vor allem die Blätter verwendet.

Zitronenmelisse wird häufig zu einem Tee/Eistee/Limonade verarbeitet, manchmal auch zu Kräuterlikör und Wein, sowie als Küchengewürz.  Manche essen sie auch mit Omletts+Schnittlauch.

Die Melisse wird bei Schlafstörungen und Depressionen eingesetzt.  Also insgesamt als Beruhigung des Nervensystems, auch gegen nervöse Herzbeschwerden, Husten und noch weiteres Bereichen. Am meisten wird sie in Teeform eingesetzt.

 Natürlich gibt es auch über die ganzen anderen Kräuter noch viele Informationen und wer sich dafür interessiert kann sich im Internet oder in Büchern ganz leicht informieren. 

 

Natürlich gibt es jedes Grünzeug eigentlich in jedem Supermarkt. Um sich einen kleinen Kräutergarten anzulegen braucht man jedoch nicht zwangsweise einen Garten, auch ein Balkon oder eine Fensterbank ist schon ausreichend. Man sollte nur bedenken, dass die meisten aromatischen Kräuterpflanzen es gerne hell und sonnig haben und dort am besten gedeihen (Süd- /Südwestplatz).

 

~Tipps für den eigenen Kräutergarten~

 Für den Minigarten eignen sich fast alle Arten. Im Gartencenter, auf dem Wochenmarkt oder im Supermarkt-überall gibt es schon fertige Töpfe (da sollte man darauf achten dass sie grün und frisch aussehen und am besten noch bio sind!).

 

Folgende Tipps Tipp sollte man beherzigen:

*Pflanzen am besten im Frühling anschaffen

*Die gekauften Pflanzen aus ihren engen Töpfen rausnehmen und in frische Balkonerde setzten

*Pflanzen aus dem Supermarkt sollten in den ersten tagen vor zu starker Sonne geschützt sein, da sie sie nicht gewöhnt sind vom Inneren des Supermarktes

*Beim Säen bekommt jede Pflanzenart ihren eigenen Topf ;)

*Kräuter sollten eher sparsam gegossen werden, da die feinen Blätter zum einen sont schnell verfaulen könnten und zum anderen bilden sich bei wenig Wasser und viel Licht mehr Inhaltsstoffe. Schlapp dürfen die Blätter aber nicht herunterhängen - also genaues Beobachten ;D

*Im Sommer ist es besser sie vor der Mittagshitze zu gießen

*Ist die Pflanze von Schädlingen befallen, diese Teile entfernen (bei Blattlaüsen befallene Blätter abschneiden). Nur wenn die Pflanze von ihnen befreit ist kann sie nachwachsen.

*Wenn der Balkonkasten geschützt steht nahe an der Huaswand können manche Pflanzen  wie Zitronenmelisse, Thymian und Sxhnittlauch vielleicht draußen überwintern und kommen im Frühjahr wieder- so werden sie winterfit. Die Pflanzen eventuell mit Vlies oder Tannenzweigen abdecken. An frostfreien tagen leicht gießen und im Frühling zurückschneiden.

 

Keine Sorge, dass klingt jetzt nur komplizierten als es aussieht. Probiert es sonst doch einfach aus. Denn normalerweise müsste der Frühling jetzt auch in ein paar Monaten kommen. Für mehr Infos könnt ihr euch ja auch noch eigenständig infomrieren oder gezielt fragen....Und nicht vergessen..Sorgt dafür, dass euer Kräutergarten auch schön BIO ist :)

 

 _________________________________________________________

Bilderquellen: www.garten-informationen.de/kraeuter/schnittlauch.jpg, * www.apotheken-umschau.de/multimedia/161/229/96/13328031761.jpg, * www.iss-bio.com/WebRoot/Store12/Shops/61814615/4C35/FE3A/EFCA/C5F1/580C/C0A8/29BA/A477/Zitronenmelisse-Bund.jpg, * www.hochhausokriftel.de/assets/images/Kuchenkrauter_1.jpg, * www.zentrum-der-gesundheit.de/images/titelbild/petersilie.jpg

Textquellen:

www.kraeuter-verzeichnis.de/kraeuter/Petersilie.htmwww.kuechenkraeuter.net/klassiker-petersilie-und-cowww.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Kuechenkraeuter-von-der-Fensterbank--so-gehts-75577.htmlwww.hochhausokriftel.de/html/auf_der_fensterbank_.html  *www.heilkraeuter.de/lexikon/index-gewuerze.htm , wikipedia.de

__________________________________________________________

 

Weiterempfehlen

Kommentare (11)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
29.01.2012
FelicitasVulkanisiert hat geschrieben:
Ich hab Bock auf Kräuter!
24.01.2012
Joslinde hat geschrieben:
Cooler Bericht! und -ja- meine Oma hat auch so einige Kräuter... :D
17.01.2012
Lynxana hat geschrieben:
Kräuter sind wirklich was tolles. :) Ich bin auch schon gespannt, welche von meinen Pflanzen überlebt haben. Bei dem mildem Winter, den wir dises Jahr hatten, waren das wahrscheinlich alle :D
Ich freu mich schon, wenn ich die ersten frischen Sachen ernten kann.
17.01.2012
Nivis hat geschrieben:
Erstmal Kompliment: Mir gefällt der Aufbau deines Berichts sehr. Du hast tolle Bilder verwendet und das ganze super toll angeordnet - so macht das Lesen gleich doppelt so viel Spaß. Und die schönen, saftig-grünen Kräuter sind einfach herrlich anzusehen.

Ich habe ja beides - Balkon und Garten. Und habe auch in beidem einige Kräuter stehen. Die Gräuter, die im Garten sind, haben den Winter gut überstanden. Meine Kräuter im Top sind - bis auf die Petersilie - leider eingegangen bzw. hoffe ich, dass sie doch wieder kommen, wenn ich sie zurückschneide und es Frühling wird.

War wirklich sehr interessant :)
17.01.2012
gelöschter User hat geschrieben:
Ich hab mir schon lange überlegt so einen Kräutergarten azulegen xDD
17.01.2012
MaRyLoU hat geschrieben:
Das freut mich :)
17.01.2012
gelöschter User hat geschrieben:
Ich wollte mir schon länger einen Kräutergarten anlegen und das werde ich mit deinen Tipps jetzt bestimmt auch hinbekommen. ;)
17.01.2012
MaRyLoU hat geschrieben:
:D Ich liebe Zitronenmelisse...die duftet so gut ;)
17.01.2012
midori hat geschrieben:
Wow! Vielen Dank für diesen super tollen Bericht! Ich habe letztes Jahr auch einen kleinen Kräutergarten auf meinem Balkon angelegt. Und ich vermisse ihn total! Hoffentlich kommt bald der Frühling! Es gibt wirklich nicht besseres, als das eigene gekochte Essen mit frischen Kräutern zu verfeinern. Schmeckt köstlich!

Und am besten - Basilikum! Ich liiiiiiiiiiiiiiiiiebe dieses Zeug! x3

Danke Dir für die grünen Informationen! ;o)
17.01.2012
Carina hat geschrieben:
Ich hatte auch mal einen kleinen Kräutergarten auf dem Balkon! Leider sind die mir beim ersten Winterfrost eingegangen... Aber irgendwann versuche ich das bestimmt nochmal. Jetzt hab ich ja schließlich gute Tipps ;). Danke für den schönen Bericht!
16.01.2012
Peet hat geschrieben:
Sehr schöner Bericht! :) Einiges wusste ich davon gar nicht, danke!!!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Vegan- Da haben wir den Salat!-Mangold Gemüse und Rote Bete Capaccio-
Vegan- Da haben wir den Sal...
"Du bist was du isst!" Dieser Ausspruch wird den Meisten bekannt vorkommen, aber was g... weiter lesen
Vegan- Da haben wir den Salat!-
Vegan- Da haben wir den Sal...
Wieso denn nicht einfach mal was ausprobieren? Menschen sind seit Hunderten von Jahren Fleisch... weiter lesen
Lebensmittel als wertloses Wegwerfprodukt?
Lebensmittel als wertloses ...
Wie oft werft ihr zuhause Lebensmittel weg? Hoffentlich weniger als der Durchschnitt, denn allei... weiter lesen
Projekttag am Gymnasium St. Georgen
Projekttag am Gymnasium St....
Eine engagierte Lehrerin des Gymnasiums St. Georgen hatte beim WWF angefragt, ob  jemand ... weiter lesen
Mineralölrückstände im Adventskalender von Netto Marken-Discount
Mineralölrückstände im A...
Vorweihnachtszeit ist Adventskalenderzeit. Das brachte Netto Marken-Discount auf eine Idee: Je... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil