Deine Umwelt dankt es dir!


Du bist,


was du isst!


© WWF
Öko - Bilanz: Veganer sind die "Grünsten"


von Gluehwuermchen
26.01.2014
10
0
100 P

Gute Nachrichten für Veganer! - Eure Ernährungsweise schneidet im Vergleich verschiedener Ernährungsweisen im Hinblick auf Öko-Effekte am Besten ab.

Die Studie des Agrar- und Ernährungswissenschaftlers Toni Meier von der Universität Halle untersucht, welche Mengen an Treibhausgasen und Ammoniak jährlich für unsere Ernährung in die Atmosphäre gelangen, wie viel Land dabei gebraucht wird, wieviel Phosphor zum Düngen verbraucht wird, wie viel künstlich bewässert werden muss und wie viel Erdöl und andere Energiequellen dabei in Anspruch genommen werden.

Dabei wird klar: Je gesünder sich ernährt wird, desto besser sieht es dabei auch mit dem Umweltaspekt aus! Für unseren Planeten wäre es viel besser, wenn wir weniger Fleisch und Milchprodukte und dafür mehr Gemüse und Hülsenfrüchte essen würden, sowie pflanzliche Fette.

Die Berliner Zeitung schrieb dazu: "Würde sich die Bevölkerung Deutschlands ausschließlich pflanzlich ernähren, also vegan, und würden keine Lebensmittel mehr auf dem Müll landen, ließe sich der Flächenverbrauch der Landwirtschaft um gut die Hälfte gegenüber heute reduzieren – oder mit der gleichen Fläche doppelt so viele Menschen ernähren. Der Ausstoß des Luftschadstoffs Ammoniak ginge sogar um 95 Prozent zurück."

Doch der Trend ist bereits als positiv zu verzeichnen: Im Vergleich zu früher ernähren sich die Deutschen gesünder: Weniger Fleisch, mehr Obst, Gemüse und Getreide. Dabei ernähren sich Frauen nicht nur gesünder sondern mittlerweile sogar doppelt so umweltfreundich wie Männer. Im Gegensatz zu den 80ern hat sich der Flächenbedarf für die deutsche Ernährung um 12% verringert. Die Ammoniakemmissionen sanken um nahezu 30%.

Negativ hat sich der Verbrauch von Wasser entwickelt, das zur Bewässerung aus der Erde hochgepumpt werden muss. Das liegt daran, dass mehr Obst und Gemüse gegessen wird, das in den trockenen, warmen Regionen der Erde produziert wird. Das führt vor Ort zu Dürre und Bodenversalzung. Deswegen ist es besser, sich von Gemüse zu ernähren, das in unseren Breitengraden produziert wurde.

Aber selbst wenn die Deutschen lediglich alle Vegetarier würden, würde das große Veränderung bedeuten: "Meiers Berechnungen zufolge ließen sich allein beim Flächenverbrauch 27 Prozent gegenüber heute einsparen, wenn sich die Durchschnittsdeutschen vegetarisch, also fleischlos, aber mit Eiern und Milchprodukten ernähren würden. Damit müsste die Gesamtbevölkerung 48.000 Quadratkilometer weniger Land nutzen, eine Fläche von der Größe Niedersachsens. 6000 Quadratkilometer davon ließen sich im Ausland einsparen."

Würden sich alle Deutschen vegan ernähren, würden die Ammoniakemmissionen fast ganz reduziert, Treibhausgase würden zu 25% weniger anfallen und der Energieverbrauch würde um 15% sinken.

Die meisten Emmissionen kommen aber nach wie vor aus der Industrie und von Autos und Kraftwerken. Von über 800 Millionen Tonnen Emmissionen gehen "nur" 280 Millionen Tonnen jährlich auf die Ernährung.

Aber immerhin - wenn wir 280 Millionen Tonnen weniger emmittieren würden, wäre das schon mal ein guter Fortschritt!

Also - denkt daran, wenn ihr das nächste Mal einkauft!

Quelle: http://mobil.berliner-zeitung.de/wissen/ernaehrung-oeko-bilanz-vegan-ist-am-gruensten,23785356,25896326.html

am 21.01.2014

Weiterempfehlen

Kommentare (10)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
10.08.2014
TobiS hat geschrieben:
Du suggerierst in dem Artikel, eine Ernährung mit Fleisch sei ungesund. Dies ist aber sachlich falsch.

Daten der European Prospektive Investigation into Cancer and Nutrition (EPIC) zeigen keinen signifikanter Zusammenhang zwischen der Sterblichkeitsrate und dem Fleischkonsum.

Dagegen ist vom Veganismus aus gesundheitlichen Gründen sogar abzuraten. Laut Deutscher Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) sei bei einer veganen Lebensweise eine "Unterversorgung mit Energie, Protein, Eisen, Calcium, Jod, Zink, Vitamin B2 (Riboflavin), Vitamin B12 (Cobalamin) und Vitamin D [möglich] und die Zufuhr langkettiger n-3 Fettsäuren ist ebenfalls gering". Die DGE rät aufgrund der gesundheitlichen Risiken jeden von einer veganen Lebensweise ab.
29.01.2014
screamingeagle hat geschrieben:
Sich vegan zu ernähren ist, wie ich finde, eine echt gute Einstellung, aber auch ein echt großer Schritt...
29.01.2014
Chamaeleonmuetze hat geschrieben:
Richtig guter Bericht :) ... es ist echt wahnsinn wie viel Gutes wir Menschen der Umwelt tun würden wenn wir einfach weniger Fleisch äßen...
28.01.2014
Tigerlein hat geschrieben:
Ganz ganz toller Bericht!!
26.01.2014
Cookie hat geschrieben:
Schade, ich hatte gehofft, du hast das Rezept, das sieht nämlich echt lecker aus! Aber danke trotzdem! ;-)
26.01.2014
Gluehwuermchen hat geschrieben:
@Cookie: Das Bild oben ist von dieser interessanten Seite: http://www.lebensmittelfotos.com/bilder-mit-hintergrund/gemuese/ ( frei verwendbare Bilder). Ich kann dir auch nicht genauer sagen, was es ist ;-)
26.01.2014
Lisa18 hat geschrieben:
Vielen Dank für den aufmunternden Bericht! Ich bin selbst Veganer und freue mich daher umso mehr, das Veganer zu sein, soviel bringt! Mir war schon klar, das man damit etwas erreichen kann, sich vegetarisch oder vegan zu ernähren und zu leben, aber das es solche Wirkung hat überrascht mich positiv! Auch, das sich die Menschen immer umweltbewusster ernähren und leben sind super Nachrichten!
26.01.2014
SarahU hat geschrieben:
Habe ich noch vergessen zu schreiben:
Ich finde, dass man erstrecht jetzt, bei einer Überbevölkerung, darauf achten sollte, so wenig Ressourcen wie möglich zu verbrauchen und so wenig wie möglich zum Klimawandel beizutragen.
Und das kann man sehr leicht durch eine vegane Ernährung erreichen! :)
Wir haben nur eine Welt, die wir schützen müssen und nicht nur ausbeuten dürfen ;)
26.01.2014
Cookie hat geschrieben:
Na wenn das mal kein Ansporn ist, weniger tierische Produkte in den Einkaufskorb zu laden... Danke für den schönen Bericht! :)
Was mich jetzt aber vor allem interessiert: Was genau ist das auf dem Bild ganz oben? Es sieht verdammt lecker aus! ;-)
26.01.2014
SarahU hat geschrieben:
Super Bericht, danke!!! :)

Ich ernähre mich bis jetzt nur fleischlos, versuche aber auf Milchprodukte zu verzichten, indem ich Sojadrink anstatt Milch verwende und öfter vegane Aufstriche anstatt Käse esse ;) Die Eier sind von unseren eigenen Hühnern :D
Ich finde vegane Produkte/Gerichte nicht nur besser, da sie besser für die Natur, Umwelt und Tiere sind, sondern dass es auch appetitlicher und zum teil auch leckerer ist ;)

Ich denke, dass die Menschen viel mehr über eine vegetarische/vegane Ernährung informiert werden sollten und ihnen gezeigt werden sollte, dass diese Ernährungsweise nicht nur aus "Körnern und geraspelten Karotten" besteht und wie viel besser es für die ganze Welt ist!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Vegan - Da haben wir den Salat! Arabischer Kichererbseneintopf und himmlisches Bananenbrot
Vegan - Da haben wir den Sa...
Es ist nicht immer leicht, im Alltag vegan zu essen. In vielen Schulmensen gibt es keine vegan... weiter lesen
Mineralölrückstände im Adventskalender von Netto Marken-Discount
Mineralölrückstände im A...
Vorweihnachtszeit ist Adventskalenderzeit. Das brachte Netto Marken-Discount auf eine Idee: Je... weiter lesen
Jetzt kannst du einmachen!
Jetzt kannst du einmachen!
Viel leckerer als die Supermarktvariante, und außerdem 100% dein eigenes Bio-Produkt: sel... weiter lesen
Vegan - Da haben wir den Salat! - Brennnessel-Suppe und Wassermelonen-Smoothie
Vegan - Da haben wir den Sa...
Brennnesseln? Das ist doch dieses eklige Unkraut , dass sich wie etwas Böses vermehrt un... weiter lesen
"Was gab es bei euch heute ...
Mit dieser Frage eröffne ich den Workshop am Max-Klinger-Gymnasium in Leipzig Grünau.... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil