Deine Umwelt dankt es dir!


Du bist,


was du isst!


© WWF
Oberflächliche Info


von Marcel
07.05.2009
4
0
100 P

Eigentlich geht's immer um das "Gelbe vom Ei". Mindestens so wichtig sind aber die 'Kurznachrichten' auf seiner Oberfläche. Ein Code auf der Schale verrät dir, wo das Ei herkommt und ob es ein Bio-Ei ist. Die erste Ziffer steht für das Haltungssystem:

0 = ökologische Erzeugung (und Freilandhaltung),
1 = Freilandhaltung,
2 = Bodenhaltung,
3 = Käfighaltung.

Danach folgt das Länderkürzel: DE für Deutschland, NL für Niederlande, AT für Österreich und BE für Belgien. Die folgenden Ziffern identifizieren den Betrieb und die Stallnummer.

Wer sich auskennt, weiß also: "Kein Ei mit 3". Käfighaltung ist Quälerei. Die Hennen werden in mehrstöckigen Käfigen auf Drahtgittern gehalten, ohne Nester und ohne Stangen. Jeder Henne steht kaum die Fläche eines Din-A4-Blattes zur Verfügung. Zum Glück ein Auslaufmodell, denn in Deutschland gibt es seit Anfang dieses Jahres gar keine Käfighaltung mehr. EU-weit ist die Abschaffung der Käfighaltung erst ab 2012 geplant.

Sogenannte Kleinvolieren haben die Käfige abgelöst. Volieren sind jedoch keineswegs unumstritten. Zwar muss laut Gesetz den Hennen etwas mehr Platz geboten werden, dazu auch eine Sitzstange, Scharrvorrichtung und ein Legenest. Trotzdem drängen sich die Hennen immer noch dicht an dicht. Ein Schritt weiter in Richtung artgerechte Haltung ist die Bodenhaltung, auch wenn die Hühner bei dieser Haltungsform ausschließlich im Stall leben. Zumindest können sie sich frei bewegen und in einem ausgestreuten Teil des Stalls scharren. Neun Hennen leben dabei auf einem Quadratmeter.

Wesentlich mehr Bewegungsfreiheit haben die Hennen bei der Freilandhaltung: Sie haben tagsüber Auslauf im Freien und können ihre natürlichen Verhaltensweisen und ihr Bewegungsbedürfnis ausleben. Jedes Huhn hat im Auslauf mindestens vier Quadratmeter Fläche zur Verfügung.

Richtig "null" Umweltprobleme machen die Eier aus ökologischer Erzeugung. Sie müssen EU-weit ganz besondere Anforderungen erfüllen. Die Tiere werden mit Futter gefüttert, das überwiegend aus ökologischem Anbau stammt. Auch die Lebensbedingungen sind gegenüber der Freilandhaltung noch einmal verbessert: Die Hennen haben neben Auslauf auch Tageslicht in den Ställen. Und ein Beziehungsleben! Denn hier gibt's auch Hähne in den Ställen.

Manch einer behauptet, er schmecke sogar den Unterschied. Wissenschaftlich nachgewiesen ist aber auf jeden Fall, dass Bio-Eier einen höheren Vitamingehalt und ein gesundheitlich besseres Fettsäuremuster haben. Gut für dich und gut für die Tiere.

Weiterempfehlen

Kommentare (3)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
03.02.2010
lolfs hat geschrieben:
Ich habe gehört, dass Käfighaltung mittlerweile in Deutschland verboten ist? Laut wikipedia.de in Deutschland schon seit 2008 und in der gesamten EU soll dieses Verbot ab 2012 in Kraft treten.
13.05.2009
Mikaja hat geschrieben:
Über genau das wollte ich heute auch einen Artikel schreiben. XD
Jetzt muss ich mir was anderes ausdenken.
Ist aber toll zusammengefasst. Ich wette, dass das viele garnicht wussten.
Hoffentlich wird es von vielen gelesen.
08.05.2009
straetsi hat geschrieben:
danke für die information. und schon wieder etwas gelernt. dann geh ich jetzt mal eier kaufen...
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
TTIP-Demo in 7 Städten - Treffpunkte, Uhrzeiten, Aktionen
TTIP-Demo in 7 Städten - T...
Am Samstag, den 17. September, gehen wir auf die Straße - in sieben Städten gleichze... weiter lesen
"Was gab es bei euch heute ...
Mit dieser Frage eröffne ich den Workshop am Max-Klinger-Gymnasium in Leipzig Grünau.... weiter lesen
"Haste mal Bambus?" (156) -...
Warum Mannschaften mit Herz und Huh! spielen müssen, wieso die Tiger-Aktion in Köln f... weiter lesen
#SaveSelous! Retten wir die Wildnis Afrikas!
#SaveSelous! Retten wir die...
Dichter Wald mit über 1000 Jahre alten Bäumen, Gras- und Sumpflandschaften, eine von ... weiter lesen
Mineralölrückstände im Adventskalender von Netto Marken-Discount
Mineralölrückstände im A...
Vorweihnachtszeit ist Adventskalenderzeit. Das brachte Netto Marken-Discount auf eine Idee: Je... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil