Deine Umwelt dankt es dir!


Du bist,


was du isst!


© WWF
(M)ein Leben als Vegetarier - Teil 1


von Winona
07.04.2013
12
0
5 P

 (M)ein Leben als Vegetarier - Teil 1

Über mich, warum ich diese Sammlung von Berichten machen möchte und meine Einstellung zum Vegetarierdasein   Hi, ich bin's, Winona, und wie ihr euch der Überschrift wegen vielleicht denken könnt, ja, ich bin auch Vegetarier.  Was denkt ihr, wenn ihr den Begriff «Vegetarier» hört oder lest?  Ich zumindest verbinde mit «Vegetarier» etwas, was für mich ganz alltäglich ist und ich weiß, welche Vor- und Nachteile man hat, wenn man Vegetarier ist. Ich werde oft darauf angesprochen, ob es nicht schwer für mich ist, auf Fleisch zu verzichten. Dann sage ich immer: «Ja, du hast recht, manchmal ist es wirklich nicht einfach. Dann sehne ich mich nach einem leckeren Putenschnitzel oder einem schön blutigen Steak. Doch so oft bin ich auch einfach erleichtert, dass meinetwegen keine Tiere sterben müssen.» Und weil ich so denke, halte ich durch. Doch um so denken zu können wie ich muss man selbst Vegetarier sein. In der Sammlung der Berichte «(M)ein Leben als Vegetarier» möchte ich euch über folgendes aufklären und erzählen: -Argumente für und  gegen den Vegetarismus -Vegetarismus in Deutschland und  weltweit -meinen Alltag als Vegetarier -über die Auswirkungen der Fleischlust von uns      Deutschen auf die Welt -eure Fragen an mich -und vieles mehr.   Die Berichte sollen keinen dazu bewegen, Vegetarier zu werden, sie sollen nur zeigen, wie es ist, Vegetarier zu sein. Um über meine Artikel diskutieren zu können, habe ich auch eine Gruppe gegründet, sie heißt «(M)ein Leben als Vegetarier». Dort könnt ihr euch mit anderen Mitgliedern und mir über meine Berichte und eure persönlichen Meinungen dazu austauschen und positive und negative Kritik üben. Je mehr Mitglieder, desto besser!   Heute erzähle ich euch ein bisschen was über meine Ernährung, denn ist die Ernährung nicht ausgeglichen, kann das besonders für Vegetarier auf die Dauer gefährlich werden. Tipps habe ich dazu geschrieben, sodass auch ihr euch ein paar Gedanken über eure Ernährung machen könnt:   Direkt, nachdem meine Mutter mich um 06.30 Uhr geweckt hat, stehe ich auf, mache mich im Bad fertig und ziehe mich an. Zum Frühstück gibt es Müsli mit  Apfelsaft. Dazu trinke ich ein Glas ungesüßten Kamillentee. Währenddessen macht mir meine Mutter ein Käsebrot und wäscht mir Paprika für die Schule. -> Müsli mit Apfelsaft: Haferflocken sind gesund und      nährstoffreich; der Apfelsaft mit Vitamin C aus          100% Fruchtsaftkonzentrat fördert die Verdauung.     Tip: Schmeckt mit reingeschnippelten Früchten        besonders lecker! -> Kamillentee:Gesund, schmeckt ohne Zucker      genauso gut. -> Käsebrot mit Paprika: Käse enthält Fett, deswegen      nicht zuviel davon; Gemüse und Obst enthalten      viele Vitamine, nimm oft davon, und du bleibst      gesund. Wenn ich von der Schule nach Hause komme, gibt es Mittagessen. Neben Kartoffeln liegen ein Spiegelei und Spinat auf dem Teller. Als Nachtisch genehmige ich mir einen Schokoriegel. -> Kartoffeln: Machen satt und können vielseitig      zubereitet werden. -> Ei: Viele Eiweiße, jedoch nicht mehr als drei in der      Woche essen. -> Spinat: Viele Vitamine und fördert den     Muskelaufbau. -> Schokolade: Schmeckt gut, enthält im Gegensatz zu      Gummibärchen, Lollies und Co. keine Gelatine. Nachmittags mache ich Hausaufgaben und esse Orange. Wenn ich danach zum Sport gehe, nehme ich eine Banane und einen Kaugummi mit. -> Orange, Banane: siehe Paprika^ -> Kaugummi: Besser nur zuckerfreien, du        musst aufpassen, da auch in manchen Kaugummies       Zutaten aus tierischen Abfällen sind. Abends gibt es bei uns Nudeln mit Tomatensoße. Mit darübergestreutem Käse schmeckt das Ganze nochmal so gut! -> Nudeln: Lecker, machen satt. -> Tomatensoße: Gesund, fruchtig und frisch.   Der Mensch ist, was er isst.   Nehmt euch das zu Herzen!   Ich hoffe, mein erster Bericht hat euch gefallen. Schreibt doch bitte in einen Kommentar Verbesserungsvorschläge auf, aus denen ich noch etwas lernen kann.         Bis zum nächsten Mal in meiner Gruppe!         Winona

Weiterempfehlen

Kommentare (12)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
18.05.2016
Caroline1996 hat geschrieben:
seit ein paar tagen bin ich es auch und ich hoffe dass ich das durchstehe, da ich fleisch eigentlich sehr liebe, aber ich mach das ja nich für mich
08.04.2013
Linhilfe hat geschrieben:
ich finde es auch gut, jedoch würde ich mir auch mehr tipps dazu wünschen, wie man seinen tag auch ohne mittagessen ´überleben´ kann :) aber vielleicht kommt das ja in den nächsten artikeln :D
08.04.2013
isabella hat geschrieben:
Ich bin 20 un seit fast 6 Jahren Vegetariee.
Fleisch ist für mich nicht mehr wichtig.
Dein Artikel ist gut, aber der Weg zum Vegetarier war mit vielen Steinen versehen;-)
08.04.2013
Cinderheart hat geschrieben:
Für mich ist es auch etwas ganz alltägliches geworden kein fleisch zu essen. früher habe ich oft darüber nachgedacht. hab überlegt ob ich nicht wieder aufgeben soll. es war für mich am anfang echt nicht einfach. aber ich habs geschaft und jetzt eckelt mich fleisch sogar an. ich denke es ist vielleicht ein bisschen wie es bei der brechsucht ist (also zumindest bei mir). leute die die brechsucht haben, übergeben sich regelmäßig bewusst. irgentwann haben sie sich das dann so verinnerlich, dass es automatisch ist. bei mir ist es bei nicht fleisch essen eigentlich genauso, ich habe mir immerzu eingeredet dass tiere nicht zum essen sind und dass es mich anekelt und irgentwann musste ichs mir nicht mehr einreden weil ichs mir verinnerlicht habe!
08.04.2013
Salinas hat geschrieben:
Erstmal dickes Lob für dein Engagement :) Deine Tipps sind super, und die Idee eine Gruppe für Vegetarier zu gründen, wo man sich austauschen kann auch, weiter so:)
08.04.2013
Niiura hat geschrieben:
Die Idee an sich finde ich auch sehr gut, auch wenn es nicht deine Absicht ist, könnte es doch Zweiflern, die sich nicht sicher sind, was sie vom Vegetarismus halten sollen, ein besseres Bild von dieser Ernährung geben und evtl von dieser überzeugn, weil sie schon mit dem Gedanken gespielt haben...kann mich gerade nicht gescheit ausdrücken, sry=D

Ansonsten sehe ich das ähnlich wie Urmeli
08.04.2013
gelöschter User hat geschrieben:
Zunächst einmal finde ich es gut, dass du über eine ausgewogene Ernährung berichten möchtest.
Der Tipp "Lecker, machen satt" hat aber nicht unbedingt etwas mit gesunder und ausgewogener Ernährung zu tun :) Es wäre besser und hilfreicher, wenn du mehr über die einzelnen Lebensmittel schreiben würdest. Und das auch detaillierter.
zB lässt du komplett außer Acht, dass Fett nicht unbedingt ungesund ist. Der Körper braucht Fette. Es ist nicht sehr sinnvoll, dass du vor dem Käse - wegem dem Fett - warnst und dann Fruchtsaft aus Konzentrat und einen Schokoriegel empfiehlst.....
Der ungesüßte Tee bringt nicht wirklich viel, wenn in jeder der beschriebenen Mahlzeiten Kohlenhydrat-Bomben vorkommen. Gerade wenn du beschreibst, dass du Sport machst, solltest du wissen, dass (gute) Fette besser sind als (schlechte) Kohlenhydrate.

Also, gutes und wichtiges Thema, aber rück doch das nächste Mal die Inhaltsstoffe der Paprika und des Spinats mehr in den Mittelpunkt als die lecker schmeckenden Nudeln. Dann sind die Tipps hilfreicher. Stell verschiedene Obst- und Gemüsearten vor und hebe ich Vor- und Nachteile mehr heraus :)
07.04.2013
gelöschter User hat geschrieben:
Hört sich echt gut an. Ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Teile ;-)
07.04.2013
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
07.04.2013
Winona hat geschrieben:
Danke für die Kritik. Zu den Absätzen: Ich habe welche gemacht, die auch in der Vorschau des Berichts dabei waren, die sieht man jetzt jedoch leider nicht mehr.:(
07.04.2013
Jayfeather hat geschrieben:
Hey :)
hört sich nach einer interessanten Reihe an, aber mach das nächst mal mehr absätze rein;)
es ist so etwas unübersichtlich.
07.04.2013
Jayfeather hat geschrieben:
Hey :)
hört sich nach einer interessanten Reihe an, aber mach das nächst mal mehr absätze rein;)
es ist so etwas unübersichtlich.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
"Was gab es bei euch heute ...
Mit dieser Frage eröffne ich den Workshop am Max-Klinger-Gymnasium in Leipzig Grünau.... weiter lesen
Mineralölrückstände im Adventskalender von Netto Marken-Discount
Mineralölrückstände im A...
Vorweihnachtszeit ist Adventskalenderzeit. Das brachte Netto Marken-Discount auf eine Idee: Je... weiter lesen
Vegan - Da haben wir den Salat! Arabischer Kichererbseneintopf und himmlisches Bananenbrot
Vegan - Da haben wir den Sa...
Es ist nicht immer leicht, im Alltag vegan zu essen. In vielen Schulmensen gibt es keine vegan... weiter lesen
Vegan - Da haben wir den Salat! Kürbis-Curry und Schokobrownies
Vegan - Da haben wir den Sa...
Ich bin immer noch dabei, die Kürbisse zu verarbeiten, die auf meiner Fensterbank lagern.... weiter lesen
Vegan- Da haben wir den Salat!-Sommerlicher Rosensirup und saftiger Brombeer-Streuselkuchen!
Vegan- Da haben wir den Sal...
Vegan zu Leben ist eine Entscheidung für sich selbst. Viele Menschen können zum Beispi... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil