Deine Umwelt dankt es dir!


Du bist,


was du isst!


© WWF
McDonald`s und die Gentechnik


von Silenzz
17.10.2012
11
0
26 P

Hallo,

ich dachte es wird mal wieder Zeit für einen Bericht über ein Thema das mich doch recht verärgert.

Wie viele tausend andere Menschen gehe auch ich unheimlich gerne zu McDonald´s. Fleisch steht zwar nicht auf meinem Speiseplan, allerdings sind der Gartensalat, Pommes und auch der "interessante" Veggieburger meistens auf meinem Tablett zu finden.

Foodwatch hat momentan eine Kampagne laufen die beschreibt was McDonald´s da so alles im Busch versteckt hält und seine Kunden unwissend lässt. Gentechnisch veränderte Pflanzen werdem dem Futter der Rinder beigemischt und betitelt wird dieses verseuchte Futter als Milchleistungsfutter.

Protest von Greenpeace  - Bild: Greenpeace München

Es gibt seit 2004 ein Gesetz das besagt das alle Futtermittel die Gentechnik beinhalten, gekennzeichnet werden müssen. Jetzt kommt der Haken, auf Nahrungsmittel wie Milch und Co. trifft dieses Gesetz nicht zu, auch wenn die Milch von Kühen kommt die ihr Leben lang ein solches Milchleistungsfutter zu sich genommen haben. McDonald´s behauptet das bei Rind- und Schweinefleisch eine nachhaltige Versorgung mit Tierfutter ohne gentechnisch veränderte Pflanzen nicht möglich sei obwohl es mittlerweile genau dieses gentechnisch freie Sojafutter zu erwerben gibt. Foodwatch hat McDonald´s sogar einen Lieferanten für jenes Futter vorgeschlagen, doch die Mehrkosten von 1,4 Cent scheinen den Konzern wohl in den Ruin zu treiben.

Warum McDonald´s nun grün trägt kann ich somit absolut nicht verstehen, auch wenn sich der Konzern von Wiesenhof getrennt hat, ist diese Aktion ein sehr guter Grund weiterhin " rot " zu sehen....

Wer mehr wissen möchte, oder sogar die E-Mail Aktion unterstützen möchte, klickt hier:

http://foodwatch.de/kampagnen__themen/mcdonalds/index_ger.html

Habt einen schönen Tag.

Lg

Marc

 

 

Quellen: Titelbild: http://foodwatch.de/kampagnen__themen/mcdonalds/index_ger.html

Weiterempfehlen

Kommentare (11)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
04.03.2013
charlie7694 hat geschrieben:
war ja auch so klar, dass diese ganze "grüne" werbung von mcdonalds nicht der wahrheit entspricht
26.11.2012
Silenzz hat geschrieben:
Aber natürlich. Irgendwie muss man doch seine Machenschaften vertuschen ;)
09.11.2012
Coco200 hat geschrieben:
Kennt ihr eigentlich diese Werbung, wo die zu diesen `Bauern`fahren wo die dann zeigen was für ein schönes Leben die Kühe doch haben? Nicht nur das Gentechnik im Spiel ist, die nehmen nicht mal gutes Fleisch, sondern zusammen gepresstes, fritiertes Fleisch, und damit meine ich die Fleischabfälle, das was noch übrig ist. Ich war in diesem Jahr genau 2 mal da. Und habe natürlich auch nur den Veggie Burger gegessen da ich auch Veggie bin.
29.10.2012
Silenzz hat geschrieben:
Die Debatte über Gen-Technik möchte ich gar nicht beurteilen, es geht mir nur um die Tatsache das McDonalds die Sache nicht geheim halten sollte. Des weiteren sind es die Tiere die letztendlich damit vollgepumpt werden und ich kann mir nicht vorstellen das diese daraus eine positive Veränderung für sich entdecken.

Es ist halt sehr schade das eine FastFood Kette mit einer mehr als großartigen Idee sein Image aufbessern möchte ( Die Farbe Grün ) , dies aber nur leere Worte sind.

Aber sicher, ich selber habe wenig Ahnung von der Materie über Genmanipulation, aber sehr gerne darfst du mich davon überzeugen, vielleicht durch einen Bericht?

Gruß
Marc
27.10.2012
NinaLuthien hat geschrieben:
Hmmm... Das Gentechnik Thema find ich schwierig... Ich studiere Biologie und habe daher mitlerweile eine Recht liberale Meinung zur Gentechnik. Ich weiß das viele meinen es ist falsch in die Genitik einer Pflanze einzugreifen, allerdings hat gezielte Zucht das gleiche Ziel: ertragreichere, immunstärkere Pflanzen. Gentechnik daher als Seuche zu bezeichnen finde ich falsch. Es gibt viele positive Beispiele für Gen-technik: Golden Rice z.B. der mehr Vitamine enthält und die Unterversorgung in China lindern könnte. Allerdings ist MCDonald´s kein gutes Unternehmen... Das Soja stammt häufig aus Südamerika und ist für die Zerstöhrung des Regenwaldes verantwortlich. Ein guter Grund MCDonald´s, aber auch jedes andere Fleisch zu meiden... Ich finde Gentechnik sollte da nicht der wichtigste Grund sein...
17.10.2012
Jayfeather hat geschrieben:
danke für den link :) ICh gehe eig. nie zu McDonalds. Ich wurde eher zu Burger King erzogen ^^ ich habe schon so viele schlechte dinge gehört, da verzichte ich lieber auf das ohnehin ungesuunde essen.
was auch ein grund gegen McDoalds ist, dass sie rodeos sponsern. und rodeos sind schrecklcih!
17.10.2012
gelöschter User hat geschrieben:
So viele Gründe nicht zu Mc Donalds zu gehen und schon ist es einer mehr.
Der Verbraucher könnte so viel bewegen, wenn nur mal alle gemeinsam ihren Hintern hoch bekämen.....
17.10.2012
Silenzz hat geschrieben:
Hier vielleicht noch ein Link der dich interessieren könnte:

http://www.transgen.de/lebensmittel/einkauf/1095.doku.html
17.10.2012
Silenzz hat geschrieben:
Hey Lukas,

da stimme ich dir zu. Allerdings werden Nutztiere oft mit Soja gefüttert ( welches Gentechnik beinhaltet ). Somit sind die Plantagen ganz klar eine unheimliche Bedrohung und absolut ein weiterer wichtiger Punkt, welcher auf der " To Do-Liste " stehen sollte, aber es ändert nichts daran das die gentechnisch-freie Variante auf jeden Fall angebracht wäre.

Die absolut ökologischste Variante wäre ganze klar gentechnisch freies Futter auf einer naturfreundlichen und nachhaltig basierenden Futterbasis.....!!
17.10.2012
lukas1994 hat geschrieben:
hi ich geh auch nicht zu MCD aber ich weis nicht ob es so ein großer fortschritt wäre wenn MCD das Sojafutter benutzen würde. Sojaplantages zerstören große teile des Regenwaldes und ob es den Masttieren dann besser geht ist auch fragwürdig . Vorteile hätte das also nur für den Konsument , wie immer aber nicht für die Natur oder die Tiere aus der Massenhaltung.

Wie seht ihr das ? würd mich echt interessieren was ihr dazu sagt mfg lukas1994
17.10.2012
Anne95 hat geschrieben:
Ich gehe aus Prinzip nicht zu McDonalds und dieser Bericht bestärkt mich nur noch mehr. Werde mich an der Aktion beteiligen :-)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Vegan- Da haben wir den Salat!-Mangold Gemüse und Rote Bete Capaccio-
Vegan- Da haben wir den Sal...
"Du bist was du isst!" Dieser Ausspruch wird den Meisten bekannt vorkommen, aber was g... weiter lesen
Vegan - Da haben wir den Salat! Kürbiscremesuppe und Apfel-Walnuss-Muffins
Vegan - Da haben wir den Sa...
Es wird schon um sieben Uhr dunkel draußen, morgens hängt Nebel über den Felder... weiter lesen
Vegan - Da haben wir den Salat! Arabischer Kichererbseneintopf und himmlisches Bananenbrot
Vegan - Da haben wir den Sa...
Es ist nicht immer leicht, im Alltag vegan zu essen. In vielen Schulmensen gibt es keine vegan... weiter lesen
Vegan
Hey ihr lieben Naturfreunde, Heute kommt ein Anliegen von mir was mir sehr auf dem Herzen lie... weiter lesen
Vegan- Da haben wir den Salat!-Sommerlicher Rosensirup und saftiger Brombeer-Streuselkuchen!
Vegan- Da haben wir den Sal...
Vegan zu Leben ist eine Entscheidung für sich selbst. Viele Menschen können zum Beispi... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil