Deine Umwelt dankt es dir!


Du bist,


was du isst!


© WWF
Künstliches Fleisch


von M0stlyH4rmless
23.07.2009
11
0
18 P

Schon mal davon gehört? :-)

Wissenschaftler wollen jetzt Fleisch aus Stammzellen züchten. Wie ihr bestimmt alle wisst, steigen die Zahlen des Fleischkonsums deutlich an. Das hat sehr schwere Folgen für die Umwelt, ist ungesund für den Menschen, Tierquälerei sowieso und fördert auch Krankheiten wie BSE.. 

Aus diesen Gründen wollen Wissenschaftler jetzt künstliches Fleisch aus Stammzellen der Tiere züchten, für das keine Tiere mehr sterben müssen - Fleisch aus dem Labor! Allerdings wird es noch viele Jahre dauern bis man dieses Fleisch im Supermarkt kaufen kann, derzeit kostet ein Stück noch 60.000 Euro! 

Nachlesen könnt ihr das hier: 

http://www.3sat.de/dynamic/sitegen/bin/sitegen.php?tab=2&source=/nano/vision/99750/index.html

und hier:

http://www.nzz.ch/nachrichten/wissenschaft/fleisch_aus_dem_labor_statt_von_der_weide_1.1388778.html

 

Was haltet ihr davon? Denkt ihr das die Verbraucher das annehmen werden? 

Ich halte es immerhin für eine gute Sache, dass hiermit versucht wird, einen Ersatz herzustellen, den irgendwann vielleicht auch jene Leute denen ihre Umwelt egal ist annehmen könnten.

 

Weiterempfehlen

Kommentare (11)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
08.10.2009
Lissy hat geschrieben:
ich finde das eigenlich eine gute idee solange da nicht wieder irgendeine seuche bei entsteht.
07.10.2009
MarieCherie hat geschrieben:
ich finde das irgendwie abartig. ich meine , wenn man sich das mal so pracktisch vorstellt.
aber an sich ist es eine gute idee. zwar sicherlich nicht ganz durchsetzbar aber wieder ein kleiner schritt.
28.07.2009
redrose hat geschrieben:
Ich bin auch der Meinung,dass man die Menschen überzeugen sollte weniger Fleisch zu essen! Aber ob das auch funktioniert ?
28.07.2009
cappuccino hat geschrieben:
Künstliches Fleisch... Lieber nicht. Wenn so etwas gebraucht wird auf der Erde, sollte wirklich jeder mal anfangen, sich Gedanken zu machen, ob hier auch alles noch so läuft wie geplant. Wer sagt denn, dass irgendwer ein Recht darauf hat, im Jahr 60kg Fleisch zu essen? (Durschnittswert der Deutschen) Niemand muss Vegetarier werden, aber Fleisch muss nicht in jede Mahlzeit: 10% des Essens ist Fleisch, denn so haben es - wie seltsam das jetzt klingt - auch die Steinzeitmenschen gehalten. Das genügt völlig, und alles andere ist Gewohnheitssache.
27.07.2009
Anni09 hat geschrieben:
Seit beginn der Menschheitsgeschichte wurde schon immer Fleisch gegessen. Deshalb finde ich es ziemlich radikal zu sagen, dass man vollkommen auf Fleisch verzichten sollte.Vegetarier zu sein finde ich persönlich super, wer keiner ist, finde ich auch ok, solange das Fleisch von glücklichen Tieren kommt. Es liegt nicht an dem Konsum alleine, sondern an der Maßlosigkeit.
Früher als die Menschen autark lebten, gab es diese Probleme nicht wie beispielsweise Massentierhaltungen.
Grundsätzlich sollte man auf die artgerechte Haltung der Tiere achten.
27.07.2009
redrose hat geschrieben:
Künstliches Fleisch?Hat das dann auch die gleichen Inhaltsstoffe?Ich glaube,dass es viele Menschen gibt denen die Tiere völlig egal sind und die nicht einfach auf ihr Fleisch verzichten.Leider!
27.07.2009
Julie31 hat geschrieben:
Ich denke auch, das es ehr darum gehen sollte das man eine artgerechte Tierhaltung durchsetzt, aber da man das wohl als letzte Möglichkeit sieht wird das noch sehr lange dauern. Ich mein viele werden es sowieso erst verstehen wenn es eigentlich schon zu spät ist, weil man sich einfach gar keine Gedanken macht über irgendwelche Folgen sondern alles nur auf eine bestimmte Zeitspanne bezieht.
Das künstliche herstellen von Fleisch kann vllt als Ersatznahrung dienen aber nicht als Hauptnahrungsmittel. Außerdem stellt sich damit die Menschheit mal wieder auf eine Stufe die nicht für sie gemacht ist, aber da ist ja nix neues dran.
26.07.2009
M0stlyH4rmless hat geschrieben:
also erstmal nur zur info ich bin auch kein freund dieser kunstfleischaktion - aber wenn sich in diesem gebiet nichts ändert wird dass für uns irgendwann echte folgen haben - deshalb finde ich es ein wichtiges thema.
ich glaube kaum dass es möglich ist eine weltweit artgerechte tierhaltung zu erreichen, wenn der fleischkonsum so bleibt wie jetzt, oder wie vorhergesagt auch noch gewaltig ansteigt. so viel platz haben wir gar nicht auf der erde, dass die nutztiere alle auf den weiden rumtoben können. leider! :( außerdem würde es bedeuten dass für die fleischproduktion noch viel viel mehr wälder gerodet werden müssen als jetzt schon!
24.07.2009
Philipp hat geschrieben:
Naja also ich halte das für sehr fragwürdig,es wäre natürlich nicht schlecht wenn man einen fast gleichen Ersatz herstellen könnte aber ich finde der Mensch stellt sich da auf eine Position die ihm nicht zusteht.
24.07.2009
M0stlyH4rmless hat geschrieben:
Naja, aber das Problem sind ja nicht die Leute die so wie @ice denken, sondern die Menschen denen das Thema sch.. egal ist. Und die wird man wohl leider nie dazu bringen einfach auf Fleisch zu verzichten!! :-( Sonst könnten wir natürlich auf so etwas künstliches verzichten. Was denkst du denn @Hele dass eine Lösung für das Problem sonst sein könnte?
24.07.2009
ice hat geschrieben:
Das finde ich an sich schon eine gute Sache, da der steigende Fleischkonsum ja schlimmme Folgen für unsere Umwelt hat, z. B. durch die große Emission von Treibhausgasen durch Rinderherden. Auch könnten wir, wenn wir die Rohstoffe nicht in die Fleischproduktion stecken würden, viel mehr Menschen satt machen. Aber dennoch: wie können wir es uns anmaßen, so etwas wie Fleisch künstlich herzustellen und so einfach der "Schöpfung" ins Handwerk zu pfuschen? Deshalb sollte man einfach kein (wie ich selbst) oder nur sehr wenig Fleisch essen, man stirbt ja nicht deswegen und zuviel davon ist sowieso ungesund.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Lebensmittel als wertloses Wegwerfprodukt?
Lebensmittel als wertloses ...
Wie oft werft ihr zuhause Lebensmittel weg? Hoffentlich weniger als der Durchschnitt, denn allei... weiter lesen
Vegan
Hey ihr lieben Naturfreunde, Heute kommt ein Anliegen von mir was mir sehr auf dem Herzen lie... weiter lesen
Vegan- Da haben wir den Salat!-Sommerlicher Rosensirup und saftiger Brombeer-Streuselkuchen!
Vegan- Da haben wir den Sal...
Vegan zu Leben ist eine Entscheidung für sich selbst. Viele Menschen können zum Beispi... weiter lesen
Vegan - Da haben wir den Salat! Kürbis-Curry und Schokobrownies
Vegan - Da haben wir den Sa...
Ich bin immer noch dabei, die Kürbisse zu verarbeiten, die auf meiner Fensterbank lagern.... weiter lesen
Vegan - Da haben wir den Salat! - Brennnessel-Suppe und Wassermelonen-Smoothie
Vegan - Da haben wir den Sa...
Brennnesseln? Das ist doch dieses eklige Unkraut , dass sich wie etwas Böses vermehrt un... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil