Deine Umwelt dankt es dir!


Du bist,


was du isst!


© WWF
Im Kampf gegen die Essensverschwendung


von MaRyLoU
30.09.2013
12
0
78 P

Und was ist ihre Geschäftsidee, Herr Rauch?“
- „Essen verkaufen, dessen Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten wurde....
*perplexes Schweigen*

In Amerika wurde vor kurzem eine Studie veröffentlicht – Titel: THE DATE GAME. Doch obwohl der Titel das Wort „Spiel“ enthält, gibt es dabei nichts zu lachen. Die Studie beschäftigte sich mit einem ernsten Thema: Essensverschwendung. Die Ergebnisse der Studie sind erschreckend:

>Ein amerikanischer Bürger schmeißt ca. 10mal so viel Essen weg wie ein Südost-Asiate.

>1,9 Milliarden Euro (1,6 Billion Pounds) verschwendet Amerika jährlich.
Amerika schmeißt 40% seiner Nahrungsmittel in den Müll.

>Ein deutscher Bundesbürger schmeißt pro Jahr übrigens durchschnittlich mehr als 80kg genießbares Essen weg. Und der Handel, die Gastronomie und der Privathaushalte jedes Jahr etwa elf Millionen Tonnen Lebensmittel. Auch nicht gerade eine ruhmreiche Zahl...

Bleibt natürlich die Frage, ob es einen bestimmten Grund dafür gibt, dass so viel Essen weggeschmissen wird. Ein Hinweis gibt der weitere Studientitel „The Date Game: How Confusing Food Date Labels Lead to Food Waste in America.“ Sprich der Grund ist oftmals, dass die Verbraucher das Mindesthaltbarkeitsdatum falsch interpretieren und es zu großer Unsicherheit führt. Dabei heißt „mindestens haltbar bis....“ keineswegs, dass es nach dem Datum sofort ungenießbar ist. In Amerika steht auf den Packungen „best before....“, aber auch hier gilt, dass man die Nahrungsmittel auch danach noch essen kann. Eigentlich ist es alles eine Frage, der richtigen Lagerung und Aufbewahrung.

Diese Werte der Essensverschwednung waren es, die Doug Rauch ,den ehemaligen Chef des Lebensmittel-Discounters "Trader Joe's", dazu veranlassten den Plan zu fassen „The Daily Table“ zu eröffnen und den Kampf gegen die Essensverschwendung augzunehmen.In einem Interview erzählte er:
It's the idea about how to bring affordable nutrition to the underserved in our cities. It basically tries to utilize this 40 percent of this food that is wasted. This is, to a large degree, either excess, overstocked, wholesome food that's thrown out by grocers, etc. ... at the end of the day because of the sell-by dates. Or [it's from] growers that have product that's nutritionally sound, perfectly good, but cosmetically blemished or not quite up for prime time. [So we] bring this food down into a retail environment where it can become affordable nutrition.

Dies will Dough Rauch im Bundesstast Massachusetts mit einem Geschäft, das halb Laden halb Restaurant ist, erreichen. „The Daily Table“ („Die tägliche Mahlzeit“) soll frische Lebensmittel wie Obst und Gemüse verkaufen, aber auch aus frisch abgelaufenen Lebensmitteln gekochte Mahlzeiten herstellen, die dann zu einem Preis verkauft werden sollen, die mit den Fast-Food-Preisen mithalten können. So schlägt er gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Einmal rettet er Essen vor der sinnlosen Verschwendung und zweitens ist es so auch ein perfekter Weg um die Menschen dort zu überzeugen, dass auch gesundes Essen seine Vorzüge hat und die ärmeren Leute werden versorgt. Mal ganz davon abgesehen, dass Rauch mit seiner Aussage: „Wenn wir die Gesundheitskosten nicht wie einen Tsunami ansteigen lassen wollen, ist das eine Möglichkeit" nicht unrecht hat.

Wie bei jeder neuen Idee gibt es auch hier viele Kritiker, die teils davon ausgehen, dass es schwer wird, die Menschen davon zu überzeugen, Essen zu kaufen, was abgelaufen und von anderen nicht mehr gebraucht wird, zu kaufen.

Ob diese Idee nun funktionieren wird oder nicht? „Well, we'll see, won't we?“ (Rauch)

 

----------Quellen----------

www.sueddeutsche.de/geld/nahrungsmittelverschwendung-us-manager-will-laden-fuer-abgelaufene-lebensmittel-eroeffnen-1.1781153

www.npr.org/blogs/thesalt/2013/09/21/222082247/trader-joes-ex-president-to-turn-expired-food-into-cheap-meals

blogs.law.harvard.edu/foodpolicyinitiative/files/2013/09/dating-game-report.pdf

Alle Bilder von wikimedia commons

 

Weiterempfehlen

Kommentare (10)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
08.10.2013
Carphunter hat geschrieben:
Also ich finde die Idee einfach klasse!
Natürlich wird er es sehr schwer haben, gegen unsere heutige Wegwerfgesellschaft anzukommen :/ Aber wenn hier bei uns in der Gegend ein solcher Laden eröffnen würde, hätte er mit mir einen Stammgast gewonnen, sofern es dort auch veganes futter gibt :D
02.10.2013
Morgentau hat geschrieben:
@Lisa18: Ich denke nicht, dass viele Restaurants abgelaufene Lebensmittel verwenden. Wenn mir jemand gleich sagt, dass er Essen mit überschrittenem Mindesthaltbarkeitsdatum kocht, würde ich doch ganz gerne sicher sein, dass das noch vollkommen in Ordnung ist.
Aber das ist natürlich nicht sehr objektiv.
02.10.2013
Stoffie hat geschrieben:
Das ist ja schon krass, wie viel Essen im Jahr verschwendet wird! Ich habe mir fest vorgenommen mehr auf zu passen, dass ich weniger wegschmeiße.
Die Idee abgelaufenes Essen zu verkaufen und zu verkochen ;)
Danke für den wirklich sehr gut geschriebenen Bericht! :)
01.10.2013
Lisa18 hat geschrieben:
Der Bericht ist echt gut! Danke dafür! Ich finde, es ist aber kein großer Unterschied, was das Vertrauen anbelangt, wie als wenn man in ein Restaurant geht oder sich bei einer Imbissbude etwas kauft, denn dort kennt man die Leute auch nicht, die das zubereitet haben und man weiß nicht, womit und wie sie es zubereitet haben. Es könnte ja sein, dass auch sie bereits abgelaufene Zutaten benutzen, allerdings mit einem Unterschied. Sie wissen meistens nicht, ob das bereits schädlich für Andere ist oder nicht.
01.10.2013
Morgentau hat geschrieben:
Auch noch mal vielen Dank für den schönen Bericht!

Ich denke, man muss ziemlich viel Vertrauen in eine Person haben muss, wenn man sie mit abgelaufenen Nahrungsmitteln für sich Essen kochen lässt... Wenn eine Person, die ich noch nie gesehen habe, allein darüber entschiede, was gut und gesund für mich ist, wäre das mir perönlich unangenehm.

Aber die Idee ist super! Gesundes, günstiges Essen, das sonst weggeworfen würde... Schöne Vorstellung.
30.09.2013
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
30.09.2013
Cookie hat geschrieben:
Danke für diesen interessanten Bericht! Über die unglaubliche Lebensmittelverschwendung zu lesen, schockiert einfach jedes Mal. Umso schöner ist es dann, zu hören, dass Menschen versuchen, etwas dagegen zu unternehmen. Herrn Rauchs Idee finde ich sehr gut, ich frage mich allerdings, ob so was in Deutschland überhaupt möglich wäre. Da gibt es doch sicher strenge Vorschriften darüber, ob man "abgelaufene" Sachen bzw. damit gekochtes Essen verkaufen darf?
30.09.2013
Jayfeather hat geschrieben:
super idee! hoffentlich wird es angenommen
30.09.2013
SarahU hat geschrieben:
Echt schrecklich, wie viel Essen weggeschmissen wird! :(
Meine Klasse war vor ca. 3 Jahren im Kino in dem Film "Taste the Waste"; ein Film über Essensverschwendung.
Die Anderen aus meiner Klasse fanden den Film natürlich TOTAL langweillllig, aber ich finde ihn schon interessant ;) Ihr könnt ja mal nach dem Film mit Ecosia "googlen" (bzw. ecosiaren :D)
Übrigends guter Bericht!!! :)
30.09.2013
vince hat geschrieben:
Na das ist ja mal eine gute Idee... Fragt sich nur ob die Leute dann auch dort kaufen bzw. essen oder ob die sagen: Nee, das ist über dem MHD, das ess ich nicht! Man muss halt sehen wie das angenomen wird. Vielleicht wird das ja ein echter Verkaufsrenner und das wäre dann eine Win-Win Situation!
Gibt's das dann auch igdwann in Deutschland?
Der Bericht ist sehr schön übersichtlich und ansprechend gemacht! Vor allem nicht zu lang---
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Vegan- Da haben wir den Salat!-
Vegan- Da haben wir den Sal...
Unsere Gesellschaft ist im Wandel. Dies zieht eine Konfrontation verschiedener Lebensweisen nac... weiter lesen
Vegan- Da haben wir den Salat!-
Vegan- Da haben wir den Sal...
Wieso denn nicht einfach mal was ausprobieren? Menschen sind seit Hunderten von Jahren Fleisch... weiter lesen
Vegan - Da haben wir den Salat! Kürbis-Curry und Schokobrownies
Vegan - Da haben wir den Sa...
Ich bin immer noch dabei, die Kürbisse zu verarbeiten, die auf meiner Fensterbank lagern.... weiter lesen
Jetzt kannst du einmachen!
Jetzt kannst du einmachen!
Viel leckerer als die Supermarktvariante, und außerdem 100% dein eigenes Bio-Produkt: sel... weiter lesen
Vegan- Da haben wir den Salat!-Mangold Gemüse und Rote Bete Capaccio-
Vegan- Da haben wir den Sal...
"Du bist was du isst!" Dieser Ausspruch wird den Meisten bekannt vorkommen, aber was g... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil