Deine Umwelt dankt es dir!


Du bist,


was du isst!


© WWF
Bienenkisten in der Stadt


von JanaMarie
09.07.2012
12
0
27 P

Vor zwei Jahren begann der Hype um den Stadtimker. Nun schließen sich immer mehr, vorallem junge Leute, diesem Trend an und errichten auf ihren Balkonen und in ihren Gärten kleine Bienenkisten um diese Art zu fördern. Ich persönlich finde diese Idee spitze um die Bienen vor dem Aussterben zu schützen. Außerdem gibt es leckeren Honig ;).

Ich finde es schade wenn manche Menschen nicht verstehen wie unglaublich wichtig Bienen für uns sind. Viele sehen in ihnen nur kleine Biester die zustechen und sie realisieren nicht das durch das Bienensterben unsere Nahrungskette eine rießige Lücke erfahren wird, wird sie danach überhaupt noch funktionieren? Immerhin bestäuben sie 90% unsere Pflanzen die wir anbauen! (Libellenwissen.de) Daher finde ich es wirklich genial das die Leute so auch in der Stadt gegen das Bienensterben ankämpfen.

Da ich auf einem Hof wohne haben meine Familie und ich beschlossen auch einen Bienenstand zu bauen!

Was haltet ihr davon?

Foto © naturepl.com / Pete Oxford / WWF-Canon

Weiterempfehlen

Kommentare (11)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
12.07.2012
JanaMarie hat geschrieben:
Ja Insektenhotels sind auch super! Wir haben auch eins :)
10.07.2012
felis2012 hat geschrieben:
Es ist ein schöner Einfall,den die Leute in der Stadt hatten. Wir haben ein Insektenhotel und dort nisten sich auch Bienen ein.
10.07.2012
Jayfeather hat geschrieben:
würde ich auch gern bei uns im garten machen...aber ich glaube unsere nachbarn fänden das nicht so toll, vor allem, weil bei uns im Haus auch kleine Kinder wohnen.

dafür haben wir zwei Kirschbäume da haben sie im Frühling viel zu tun ;)
10.07.2012
TaniaTukan hat geschrieben:
das größte problem der bienen ist meiner meinung nach unsere rapsmonokultur: der raopshonig kristalliert hart, sodass die bienen ihn im winter nicht verzehren können - das ist ja der eigentliche sinn des anlegens der honigwaben. somit ist die biene bizarrerweise auf den menschen, die imker, angewiesen, die ihnen den eigenen honig wegnehmen und sie mit einem ersatz über den winter bringen... somit ist die "freilebende" biene wirklich ziemlich schlecht dran. was ich auch erst seit kurzem weiß, ist dass es nur noch an 2 stellen in deutschland die heimische, also deutsche biene existiert. überall sonst halten imker nur südlichere sorten, die mit unserem klima weniger gut klarkommen. da die beiden jedoch nicht vermischt zerden dürfen, ist es imkern gar nicht erlaubt, außerhalb dieser orte die deutsche biene zu züchten. ich denke aber auch, dass wir inzischen ein so akutes problem haben was den bienenmangel betrifft, dass wir über jede bienen art und jeden imker mehr froh sein müssen. also daumen hoch für die stadtimker ;)
10.07.2012
Zerschmetterling hat geschrieben:
Ich finde die Sache mit den Stadtimkern auch total gut. - Davon wusste ich noch nichts. Bis dato :)

Es ist auch förderlich im Garten eine Unkrautecke anzulegen, in der alles so wachsen darf wie es will. Hilft den Bienen vlt. nicht unbedingt, aber dafür vielen Schmetterlingsraupen (die ja auch immer weniger Plätzchen finden).
10.07.2012
JanaMarie hat geschrieben:
Finde ich sehr gut das ihr darüber so nachdenkt! :)
10.07.2012
gelöschter User hat geschrieben:
Ist eine gute Sache so finden sie auch in der Stadt ein zu Hause. Ich glaube ich schließe mich da auch an ;)
10.07.2012
JanaMarie hat geschrieben:
Ja stimmt, mit einer Bienenallerige wird das etwas schwer :D Aber das haben glaube ich nicht ganz so viele :)
10.07.2012
LSternus hat geschrieben:
Ich find das super. Ich meine warum sollte man sich, wenn man nicht gerade eine Bienenallergie hat, sich keine Bienen halten?
10.07.2012
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
10.07.2012
Viveka hat geschrieben:
Ich finde die Idee auch gut! Man muss ja nicht gleich sonst was tun, um zu helfen, sondern es helfen auch schon Kleinigkeiten! Wir haben in unserem Garten auch einen Bienenkasten stehen und der wird auch gut angenommen! Man muss eben nur aufpassen, dass man nicht zu nah kommt und gestochen wird (;
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Mineralölrückstände im Adventskalender von Netto Marken-Discount
Mineralölrückstände im A...
Vorweihnachtszeit ist Adventskalenderzeit. Das brachte Netto Marken-Discount auf eine Idee: Je... weiter lesen
Vegan - Da haben wir den Salat! Kürbiscremesuppe und Apfel-Walnuss-Muffins
Vegan - Da haben wir den Sa...
Es wird schon um sieben Uhr dunkel draußen, morgens hängt Nebel über den Felder... weiter lesen
Jetzt kannst du einmachen!
Jetzt kannst du einmachen!
Viel leckerer als die Supermarktvariante, und außerdem 100% dein eigenes Bio-Produkt: sel... weiter lesen
Vegan- Da haben wir den Salat!-
Vegan- Da haben wir den Sal...
Wieso denn nicht einfach mal was ausprobieren? Menschen sind seit Hunderten von Jahren Fleisch... weiter lesen
Vegan- Da haben wir den Salat!-Sommerlicher Rosensirup und saftiger Brombeer-Streuselkuchen!
Vegan- Da haben wir den Sal...
Vegan zu Leben ist eine Entscheidung für sich selbst. Viele Menschen können zum Beispi... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil