Deine Umwelt dankt es dir!


Du bist,


was du isst!


© WWF
allein unter fleischfressern


von katrinfi
19.02.2013
12
0
10 P

hallo zusammen,

mich würde mal interessieren, ob es anderen vegetariern oder veganern genauso wie mir geht und zwar so, dass man mit jeder aussage zum thema fleisch mit einem augendrehen oder einem ach so klugen spruch wie beispielsweise "die tiere sind ja eh schon tot" oder "es ändert sich ja eh nix ob man fleisch ist oder nicht" bedacht wird. mich macht es unglaublich wütend, dass es anscheinend niemanden interessiert, was mit den tieren, der umwelt und auch den menschen passiert und wie viel einfluss der fleischkonsum eines jeden dazu beiträgt. oft finden es andere auch lustig, sich über "die ökos" lustig zu machen, anstatt diese einstellung zu respektieren oder anzusehen. immer wenn ich freunden vorschlage, sie sollen doch mal auf fleisch verzichten und stattdessen mehr gemüse oder soja-produkte essen, höre ich antworten wie "ach, mal ein steak kann doch nicht schaden" oder "ich hatte so hunger, ich brauchte diesen burger" oder mein favorit "das ist aber wichtig für mich und meine gesundheit". wenn sie sich die nächste zigarette zwischen die lippen schieben, ist die gesundheit dann nicht mehr sooo wichtig. sowas macht mich sauer und manchmal frage ich mich, warum ich auf fleisch verzichte, wenn ich doch von ignoranten umgeben bin, die weder zeit haben noch lust haben um über verbesserung oder veränderung nachzudenken, weil sie sich lieber noch ein stückchen fleisch in die pfanne hauen. bis auf ein paar ausnahmen fühle ich mich mit meiner einstellung alleingelassen und ich weiss nicht, wie ich das ändern kann. hat jemand ähnliche erfahrungen?

danke fürs lesen, liebe grüße

katrin

Weiterempfehlen

Kommentare (9)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
09.03.2013
Winona hat geschrieben:
hi!
bin auch vegetarierin und ganz deiner meinung!
immer wenn ich mit meinen freundinnen darüber rede, sagt mindestens eine von ihnen, kein fleisch zu essen, wäre ungesund. das regt sooo auf! nur eine von ihnen isst auch kein fleisch und deswegen halten wir auch immer zusammen ; ) .
winona
21.02.2013
LSternus hat geschrieben:
Ich bin der Meinung, dass unsere Gesellschaft viel zu viel Fleisch isst.
Ich denke aber auch dass Fleisch zur menschlichen Nahrung dazu gehört.
Davon abgesehn gibt es keinen reihnen Fleischfresser unter Menschen(vielleich mal abgesehn von den Inuit, aber da kenn ich mich nicht aus).

Für mich ist es kein Problem dass Menschenfleisch essen; der übermäßige Konsum, der ist ein Problem.
21.02.2013
Niiura hat geschrieben:
Ich kann dich voll und ganz verstehen. Die meisten scheint es echt nicht zu interessieren...und da sie in der Mehrheit sind, sind dann die Veggies die Dummen.

An sich finde ich es auch nicht so schlimm, DASS der Mensch Fleisch isst, sonder WIE er es tut. Am Besten nämlich drei Mal am Tag und möglichst billig....ist klar, dass die Kühe/Schweine/Hühner/... dann nicht wirklich ein schönes Leben gehabt haben können.
Und was ich eben auch noch ganz schlimm finde, wie Blubbi ja auch schon gesagt hat, werden die einzig und allein für diesen Grund herangezüchtet. Es wird mit einem lebenden, fühlenden Wesen gewirtschaftet und somit als Sache behandelt (finde es auch ne Sauerei, dass Tiere laut Gesetz als Sache gelten).
20.02.2013
Helen1698 hat geschrieben:
So Aussagen wie Westernpferdle sie beschrieben hat, regen mich auch auf! Viele Menschen ekeln sich, wenn sie hören, dass in manchen südamerikanischen Staaten Meerschweinchen gegessen werden und finden es dann aber ganz normal z.B. Schweine zu essen. Was ist denn da der Unterschied? Ich persönlich finde, wie die meisten anderen Menschen auch, Meerschweinchen süßer, aber wenn ich versuche mich irgendwie zu überzeugen, das als Argument zu zählen, setzt bei mir sofort das schlechte Gewissen ein!
Und generell finde ich es komisch, wenn Menschen behaupten, sie könnten etwas nicht, obwohl sie es noch nicht einmal probiert haben!
20.02.2013
Westernpferdle hat geschrieben:
Ich kenne solche Aussagen von Mitschülern.
Erst gestern hatte ich eine Diskussion mit einer Mitschülerin über den Pferdefleischskandal, ich zitiere:
sie:" Die armen Pferde!"
ich:" Wenn du die armen Pferde sagst, könntest du doch auch die armen Kühe sagen!"
sie:" Nein, Kühe stehen eh bloß dumm im Weg rum, stinken und sind außer für's Fleischgeben und Milchgebend für nichts zu gebrauchen!"
Bei solchen Aussagen geht mir der Hut hoch.
Versteht mich jetzt nicht falsch, ich mag Pferde und reite selber auch, aber mir ich finde es einfach nicht richtig so etwas zu behaupten.
Ich versuche selber vegetarisch zu leben seit einer Woche (:
20.02.2013
Malla hat geschrieben:
Fleischfresser verbitt ich mir. Ich esse fleisch und schlinge es nicht wie ein Beagle hinunter. Entweder du schneidest das Thema nicht mehr in deinem Freundeskreis an oder ihr klärt eure Standpunkte mal vernünftig, damit solche Diskussionen mit blöden Sprüchen nicht mehr vorkommen.
20.02.2013
katrinfi hat geschrieben:
ich weiß, dass der text etwas aggresiv klingt und so, als ob ich alle in irgendeiner weise konventieren will. das ist aber gar nicht der fall und ich finde, jeder hat das recht, fleisch zu essen, wenn er sich dabei gut fühlt. auch ich will das klischee des immer nörgelnden vegetariers nicht erfüllen, aber es ärgert mich, dass niemand meine einstellung respektiert oder das dauernd mit pseudo-klugen sprüchen um sich geworfen wird, sobald man das thema fleisch anschneidet. das hat mich verärgert und aus diesem grund klingt der text auch sehr verbittert. natürlich akzeptiere ich auch andere meinungen und finde es gut, wenn man bewusst fleisch ist und sich im klaren darüber ist, wo es her kommt :)
20.02.2013
Franzichen hat geschrieben:
Mir geht es genauso wie Anniherz ich bin kein Vegetarier aber ich achte darauf was für Fleisch ich esse und wie viel...ich liebe Tiere aber der Körper braucht auch Fleisch um gesund zu bleiben. Außerdem schmeckt mir Persönlich wenig Gemüse weswegen mir es auch unmöglich macht Vegetarier zu werden. Ich respektiere Vegetarier denn ich denke ich könnte nicht die Disziplin aufbringen um nie wieder Fleisch zu essen.
19.02.2013
Gravena hat geschrieben:
Ich persönlich bin kein Vegetarier und ehrlich gesagt ziemlich genervt von den Vegetariern, die ständig meinen die Nicht-Vegetarier überzeugen zu müssen. Ja,ich esse Fleisch, aber ich achte darauf, was ich für Fleisch esse ( Tierhaltung, regionalität usw.). Was bitte ist so schlimm daran?
Wenn du aufgrund deiner Einstellung zu Tieren und der Umwelt auf Fleisch verzichtest ist das ja völlig in Ordnung, aber deshalb muss es ja nicht gleich jeder tun. Ich würde dir einfach raten, mit den dich umgebenden Nichtvegetariern lieber über die Herkunft ihres Fleisches zu diskutieren. Ansonsten ist das einzige was dabei herauskommt eine Trotzreaktion, die dich frustriert und die Nicht-Vegetarier dazu veranlasst, dir zu zeigen wie egal ihnen deine Haltung ist, indem sie vorsätzlich möglichst viel Fleisch in deiner Gegenwart essen.
Mit ein wenig gegenseitigem Verständnis wäre sicherlich beiden Seiten geholfen.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Vegan- Da haben wir den Salat!-
Vegan- Da haben wir den Sal...
Unsere Gesellschaft ist im Wandel. Dies zieht eine Konfrontation verschiedener Lebensweisen nac... weiter lesen
Vegan - Da haben wir den Salat! - Brennnessel-Suppe und Wassermelonen-Smoothie
Vegan - Da haben wir den Sa...
Brennnesseln? Das ist doch dieses eklige Unkraut , dass sich wie etwas Böses vermehrt un... weiter lesen
Mineralölrückstände im Adventskalender von Netto Marken-Discount
Mineralölrückstände im A...
Vorweihnachtszeit ist Adventskalenderzeit. Das brachte Netto Marken-Discount auf eine Idee: Je... weiter lesen
Vegan - Da haben wir den Salat! Kürbiscremesuppe und Apfel-Walnuss-Muffins
Vegan - Da haben wir den Sa...
Es wird schon um sieben Uhr dunkel draußen, morgens hängt Nebel über den Felder... weiter lesen
Vegan- Da haben wir den Salat!-Mangold Gemüse und Rote Bete Capaccio-
Vegan- Da haben wir den Sal...
"Du bist was du isst!" Dieser Ausspruch wird den Meisten bekannt vorkommen, aber was g... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil