Erfahre mehr!


Gibt's was


Neues?


© Gunther Kopp / WWF
Neuigkeiten vom Wolf.


von midori
03.11.2011
7
0
100 P

Auf leisen Pfoten schleicht er zurück nach Deutschland. Taps taps taps. Bis nach Brandenburg hat er es schon geschafft. Willkommen Familie Wolf!

Aber Deutschland ist groß. Warum nicht auch mal nach Süden oder Westen wandern? Das könnte bald der Fall sein! Bisher haben sich die wiederangesiedelten Wölfe im Osten Deutschlands aufgehalten. Dabei gibt es ganz im Westen der Bundesrepublik ein nahezu paradiesisches Areal für die wachsenden und wandernden Rudel.

Das Bundesamt für Naturschutz hat eine Studie zu Wanderbewegungen der Raubtiere vorgelegt. Danach zu urteilen, könnte der Wolf auch bald wieder in der Eifel heimisch werden. Eine großartige Neuigkeit! Im dortigen Nationalpark gäbe es viel Platz und genügend Beutetiere für den Heimkehrer.

Allerdings ist es recht wahrscheinlich, dass die Tiere über die Ardennen, den westlichen Teil des Rheinischen Schiefergebirges, ihren Weg in die Eifel antreten. Aus Richtung Osten müssten sie Autobahnen und ICE-Gleise überqueren. Das wäre wohl etwas problematisch. Hoffen wir, dass die schlauen Jäger den richtigen Weg finden und taps taps taps in die Eifel wandern.

Weiterempfehlen

Kommentare (7)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
04.11.2011
Helen hat geschrieben:
Danke für den Bericht!
@Drachenfliege: Mehr als Daumendrücken wollten wir auch machen! Daher kommen ja jetzt bald die Wolfsaktionen, wo jeder mitmachen kann (hier der Link zum aktuellen Bericht: http://www.wwf-jugend.de/durchstarten/wolfsretter/artikel/ideensturm-fuer-den-wolf-das-ergebnis;3169) . In unserer Wolfswoche haben wir ja herrausgefunden, dass Aufklärung und viel Öffentlichkeitsarbeit ein sehr wichtiger Punkt beim Wolfsschutz ist. Ich hoffe du unterstützt uns bei unseren Aktionen!
Was dem Wolf ja sonst noch hilft ist Monitoring, da es wichtig ist, genau über den Wolf bescheid zu wissen. Dafür haben wir hier ja unsere Spendenaktion laufen.
03.11.2011
gelöschter User hat geschrieben:
Was natürlich vorteilhaft wäre, wenn man in den Regionen, wo sich der Wolf aufhält evtl Straßenschilder aufstellen könnte oder sogar Wege unter den Straßen anlegen würde, wo die Tiere sicher auf die andere Seite gelangen können.
03.11.2011
gelöschter User hat geschrieben:
Schön zu hören ich hoffe es kommen bald noch mehr nach Hessen :)
03.11.2011
Viveka hat geschrieben:
das sind ja tolle nachrichten! es wäre wirklich toll, wenn der wolf wieder in ganz deutschland heimisch werden würde!
Drachenfliege: auf anhieb würde mir nur eine grüne brücke einfallen, aber ich denke mal das es bei der umsetzung mehr als nur ein problem geben würde...
03.11.2011
gelöschter User hat geschrieben:
echt schöner Bericht, mit tollen Neuigkeiten!! :-D
Ich hoffe auch sehr das die Wölfe es nis in die Eiffel schaffen!!
Glaubt ihr, man könnte ihnen auch anders helfen als nur mit Daumendrücken?
03.11.2011
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
03.11.2011
LSternus hat geschrieben:
Ein schöner Bericht. Man könnte auch darüber nachdenken, junge Wölfe die in das Alter kommen wo sie auswandern, dort anzusideln um die im Osten weit verbreitete Theorie zu zerstreuen die Jungwölfe würden die Gegen übervölkern.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen