Hörst du ihn heulen?


Scheuer Bewohner


unserer Wälder!


© Klein & Hubert / WWF

Mit scheuem Blick ... kehrt der Wolf zurück nach Deutschland

© Staffan Widstrand / WWF

Während wir uns noch über die ersten Wölfe im Osten des Landes und in Niedersachsen freuen, wird gleichzeitig schon wieder über die Daseinsberechtigung der scheuen Raubtiere diskutiert. Denn niemand wird mit so viel Misstrauen betrachtet wie die sagenumwobenen grauen Jäger. So manche Schäfer, Förster und Jäger stellen sich den Wölfen auf ihrer Rückkehr in unsere Wälder in den Weg. Denn sie fürchten um ihre Schafe respektive um ihr Wild.

So viel Angst vorm bösen Wolf? Zuallererst:"Böse" ist der Wolf natürlich nicht. Auch nicht angriffslustig: Vielmehr lebt er so diskret zurückgezogen und versteckt, dass nur wenige Menschen ihn überhaupt zu Gesicht bekommen.

Dabei fühlt sich der Wolf in unseren Wäldern richtig heimisch. Vor rund 150 Jahren ausgerottet, konnten sich aus Polen eingewanderte Wölfe, nachdem sie seit 1990 unter Naturschutz standen, bei uns ausbreiten und vermehren. Mittlerweile leben in Deutschland bereits 24 Wolfsrudel (2013). Klingt doch super, oder?

Doch die Rückkehr der Wölfe ist nicht unproblematisch: Zwar sind sie nicht durch Lebensraumzerstörung und mangelndes Nahrungsangebot gefährdet. Wohl aber durch mangelndes Wohlwollen des Menschen.

Warum für den Wolf Akzeptanz der beste Schutz ist!

© Staffan Widstrand / WWF

Hund oder Wolf?

An dieser Frage verzweifeln manchmal selbst echte Profis. Vor allem unser Europäische Grauwolf sieht manchen Hundearten sehr ähnlich. Dabei gibt es auch zwischen den Wolfsarten große Unterschiede. Schwarz, weiß, grau und braun, groß, kräftig, klein und flink.

So vielseitig ist der Wolf!

© Staffan Widstrand / WWF

Willkommen zu Hause!

Wolfsexperten in ganz Europa berichten, dass die alten Vorurteile gegenüber den Raubtieren immer noch in den Köpfen der Menschen herumspuken. Deswegen hat es sich der WWF zur Aufgabe gemacht, durch Aufklärung mehr Menschen dazu zu bringen, die Wölfe in freier Wildbahn zu akzeptieren. Keine einfache Aufgabe!

So hilft der WWF!

© Klein & Hubert / WWF

Jetzt bist du dran!

Der Wolf braucht unsere Hilfe! Nur gemeinsam können wir erreichen, dass möglichst viele Menschen echte Fakten über seine Lebensweise erfahren und ihnen so ihre Ängste genommen werden. Hilf auch du mit, informiere dich über den Wolf und bekämpfe Vorurteile.

Deine Unterstützung für den Wolf!

Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen