HILFSPROJEKTE

Drei Regionen im Fokus

© Sunarto/ WWF

Tigerschutz ist ein Zusammenspiel von Überzeugungs-, Detektiv-, Knochen- und Kopfarbeit. Der WWF Deutschland engagiert sich in drei Regionen, in denen Tiger vorkommen: im südostasiatischen Mekong-Gebiet, auf der indonesischen Insel Sumatra und in der Region Amur-Heilong im russischen Fernen Osten.

Wie kann man den Tiger-Lebensraum schützen?

Mehr Schutzgebiete und "Grüne Korridore" einrichten
© Gerald S. Cubitt/ WWF-Canon

Die Insel Sumatra ist heute nur noch zu einem Drittel bewaldet. Die letzten Tiger leben vorwiegend in Schutzgebieten und Sumpfwäldern an der Ostküste. Der WWF kämpft dafür, dass neue Schutzgebiete ausgewiesen und durch Waldkorridore miteinander verbunden werden. So können sich Tiger zwischen isolierten Waldinseln ungehindert bewegen. Auch in der Amur-Region wurde ein ganzes Netz aus Schutzgebieten entwickelt.

Was macht eine Tiger-Streife?

Sie legt Wilderern das Handwerk.
© WWF

Oft arbeiten sie "undercover", die Männer der Tigerpatrouillen auf Sumatra, in der Amur-Region oder am Mekong. Sie durchstreifen die Wälder, spüren Tigerfallen auf und kämpfen gegen die organisierte Tigerwilderei. Zugleich suchen sie Spuren von Tigern, um ihr genaues Verbreitungsgebiet zu kennen. So können sie leichter verhindern, dass die Raubkatzen in menschlichen Siedlungen Schaden anrichten.

Der WWF bildet Anti-Wilderer-Brigaden aus und unterstützt sie mit technischen Geräten. Sie schützen nicht nur die Tiger, sondern auch den Bestand ihrer Beutetiere.

Vor welcher Falle haben Tiger nichts zu fürchten?

Vor der Kamerafalle.
© Christopher Wong/ WWF

In Kambodscha tappen die Tiger seit zwei Jahren in die Fotofalle. Mitten in den Wäldern, an strategisch günstigen Stellen, sind Kameras angebracht. Sie warten nur darauf, einen Tiger zu filmen, sobald er den ausgesendeten Infrarotstrahl kreuzt.

Auch Spürhunde sind den Tigern in der Mekong-Region auf den Fersen: Sie schnüffeln den Kot der Großkatzen, der später in einem Labor analysiert wird. So kann bestimmt werden, wie viele Tiger es dort überhaupt noch gibt, und wo genau sie vorkommen. Je mehr über die Tiger bekannt ist, desto effektiver können sie geschützt werden.

Aufnahmen einer Film-Kamerafalle auf Sumatra kanst du hier sehen.

Was haben kleine Fischereien mit dem Tiger zu tun?

Sie sind eine alternative Einkommensquelle.
© Mauri Rautkari / WWF-Canon

Kahlschlag und Wilderei sind die Wurzel allen Tiger-Übels. Deshalb entwickelt der WWF gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung alternative Einkommensquellen. In der Mekong-Region sammeln die Menschen Honig von Wildbienen und betreiben kleine Gemeindefischereien.

Auch Ökotourismus ist ein lukratives Geschäft in der Mekong- und Amur-Region: Die Dorfbewohner bieten Reisenden Übernachtungsmöglichkeiten und führen sie durch Nationalparks. So können die Menschen mit intakter Natur ihren Lebensunterhalt verdienen anstatt durch Raubbau oder Wilderei.

Der WWF arbeitet in vielen Projekten daran, der einheimischen Bevölkerung in Tigerregionen die Bedeutung der Großkatze als schützenswerten Teil ihrer Heimat näherzubringen - mit der man zudem über naturnahen Tourismus Geld verdienen kann.

Beteiligen sich die Tigerverbreitungs-Staaten am Tigerschutz?

Der WWF steht im Dialog mit allen 13 Regierungen.
© Fletcher, Baylis/ WWF-Canon

Ein großer Schritt gelang Ende 2010: In St. Petersburg einigten sich Staatspräsidenten und Minister aller 13 Tiger-Verbreitungsländer auch auf Initiative des WWF darauf, die Zahl von etwa 3.200 Großkatzen in freier Wildbahn bis 2022 zu verdoppeln und dafür mehr als 300 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen.

Unter anderem sollen isolierte "Lebensrauminseln" durch Waldkorridore miteinander verbunden werden. Der WWF wird die Umsetzung kritisch begleiten und mit eigenen Projekten alles daran setzen, dass dieses Ziel erreicht wird.

Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen