Zu Besuch bei Familie Tiger im Zoo Eberswalde


von metamorphi
05.06.2011
5
0
19 P
Tags: Zoo, Tiger

Geschnitzte Holztiger weisen mir den Weg zum Tigergehege. Es geht eine kleine Anhöhe hinauf, bis man davor steht: mit großen Nadelbäumen und felsig erstreckt es sich über eine Fläche, die ungefähr so groß wie ein Sportplatz ist. Ein Teil davon ist mit einem Elektrozaun abgetrennt, hier lebt ein Vielfraß, eine Marderart aus der nördlichen Taiga.

Es dauert gute 5 Minuten, bis man das Areal umrundet hat und bald entdecke ich die Tiger. Am 28. Februar 2011 wurden hier sibirische Tigerzwillinge geboren. Sie haben sich mit ihrer Mutter in den Schatten zurückgezogen. Träge bewegt sich hier mal eine Schwanzspitze oder dort das Ohr der wachsamen Tigermama. In gut 20 Metern Entfernung zu den Besuchern lassen sie sich durch nichts stören. Sibirische Tiger leben mit Temperaturen bis zu -40°C, die sommerliche Hitze ertragen sie geduldig.

Der Tierpark Eberswalde ist der einzige in Brandenburg, der Mitglied der Stiftung Artenschutz (eine Gemeinschaftsinitiative von 45 angesehenen Zoologischen Gärten, Tierparks und Naturschutzorganisationen) ist und sich somit um den Erhalt von aussterbenden Tierarten bemüht. „Unsere Tiger sind die Sieger“, verkündet ein Plakat. Es wirbt damit, dass das neue Tigergehege einer eiszeitlichen Gletscherlandschaft nachempfunden ist und somit dem Lebensraum des sibirischen Tigers (bewaldete Flusstäler mit felsigen Hängen), so gut wie möglich entspricht

.

Trotzdem ist mein Gedanke beim Verlassen des Parks, dass es hoffentlich bald mehr solchen Tigernachwuchs in der Freiheit geben wird.

www.zoo.eberswalde.de/

Weiterempfehlen

Kommentare (5)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
06.06.2011
metamorphi hat geschrieben:
ich bin mir auch gar nicht sicher, ob das da in eberswalde ein zoo oder tierpark/garten ist. auf ihrer website nennen sie sich zoo, aber eigentlich hat man mehr den eindruck eines parks, wenn man da ist!
und ich denke für gefangenschaft haben es die tiger ganz gut. das könnte auch ungemütlicher sein, was jetzt nicht heißt, dass die gefangenschaft gut ist!
05.06.2011
KatevomDorf hat geschrieben:
wohoooo!!! meine geburtsstadt!!!^^ lustig ist daran, dass ich auch eine zwilingsschwester hab *hihi*
@anais: du willst doch jetzt nicht echt als proargument für zoos angeben, dass ja sonst viele leute statt dessen nach afrika fliefen würden. ich meine klar würden sich die emhscen iwie trotzdem zugang zu diesen tieren verschaffen, aber das als argument gelten zu lassen ahlte ich für fraglich.
davon mal ganz abgesehen finde ich es gut,w enn sich an den haltungsbedingungen wenigsten step-by-step etwas verändert. von heut auf mrogen geht eben so gut wie nichst.
und wie gesagt das ziel von zoos ist ein anderes wie das von tiergärten/~parks.
zoos dienen eher der bildung, forschung, erholung und dem naturschutz, zum beispiel durch nachzucht seltener tiere und deren auswilderung, sind aber ausgehend von einer tierschutz- oder tierrechtsposition umstritten... tierparks bezeichnen hingegen eher (historisch bedingt) eben eine "ansammlung" von tieren mit weiterer parklandschaften.
ich will ja nicht so weit gehen, dass zoos weitaus besser sind nur verfolgen die wenigstens einen anderen ansatz also die tierparks, die wirklich nur auf profit aus sind.
05.06.2011
Anais hat geschrieben:
Haha, richtig gut. Ich war vorletztes Wochenende dort. Ich betrachte Zoo's zwar auch eher skeptisch, da ich Saida zustimme. Und wenn man sich noch so sehr bemüht bleibt ein Gehäge das, was es ist. Ein Käfig, der die Tiere durch Gitter, bzw. Zäune abgrenzt. Ich denke es ist unangemessen einem Lebenwesen aus Eigennutz die Freiheit zu nehmen. Auch wenn man sich noch so sehr bemüht lässt sich die Wildniss nicht nachahmen. Andererseits stellt sich für mich die Frage, ob es den Tieren nicht vielleicht trotzdem gut geht. Ich meine grundsätzlich lehne ich Zoos auch ab, aber ich finde die Initiative ist definitiv ein Fortschritt und dort geborene Tiere (wie die Tigerbabys) kennen es ja garnicht anders. Also genetisch betrachtet sind sie natürlich dennoch dazu veranlagt den Verhaltensweisen ihrer Vorfahren nachzukommen. Aber wenn die Gehäge so groß sind, wie in diesem Fall das der Tiger und sie anständig versorgt werden, dann ist es doch gut möglich, dass sich die Tiere wohl fühlen. Außerdem kommt noch hinzu, dass es unter den heutigen Umständen viel schwieriger ist das Überleben der Tiere abzusichern. Allein schon wenn man die ganzen Wilderer berücksicht. Zumindest sind sie in zoologischen Gärten sicher. Und zugegeben finde ich es fazinierend die Tiere real beobachten zu können und ich denke wenn es die Möglichkeit nicht gäbe würde viele sich illegal Zugang verschaffen (beispielsweise unter ungerechter Haltung als Haustier, oder aber hinfliegen um sie sich vor Ort anzuschauen (beispielsweise nach Afrika für's Begutachten eines Elefanten) und das würde den Klimawandel bestärken, was letztendlich auch schlecht für die Tiere wäre. Aber ich finde, dass sich auch die weiteren Zoo's an den 45 Beispielen orientieren müssen und künftig ähnliche Umsetzung anstreben sollten.
05.06.2011
gelöschter User hat geschrieben:
Ja schon! Aber en Zoo sind besser als so en Zirkus oder so Tiershows die von Stadt zu Stadt ziehen^^

Wenn es so gut wie möglich Artenrecht ist find ichs inordnung, bevor so en Tier ausstirbt...
05.06.2011
Saida hat geschrieben:
Ist ja schön und gut das sie sich um den Artenschutz kümmern. Trotzdem halte ich nichts von Zoo´s oder der gleichen. Man kann wilden Tieren nie die Wildnis geben die sie brauchen.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen