Liger-die größte Katze der Welt


von Julischatten
24.03.2014
16
0
25 P

                                                                 Liger


Was kommt dabei heraus, wenn man einen weiblichen Tiger und einen männlichen Löwen kreuzt?
Ein Liger, die größte Katze der Welt.
Der Lieger ist bis zu 3,6 Meter lang und wiegt etwa 400 Kilogramm. Von den Vorderpfoten bis zu den Ohren ist er 1.83m hoch. Wenn er sich auf die Hiterbeine stellt kann er locker das Dach eins Doppeldeckerbusses erreichen und wenn er das Maul aufmacht ist es so breit wie die Schultern eines ausgewachsenen Mannes. Im vergleich wiegt ein Löwe nur maximal 230kg und er wird nicht größer als 2.4 bis 2.7m. Auch ein Tiger schafft grade mal eine Länge von höchstens 3m und auf die Wage bringt er nicht mehr als 280kg.
Jetzt stellt sich die Frager warum ein Liger so riesig wird. Das liegt daran, dass er keine wachstumshemmenden Gene besitzt. Denn diese werden jeweils von den nicht vorhandenen Elternteilen weitergegeben. Das heißt, dass normalerweise der Weibliche Löwe und bei ´den Tigern das Männchen für die Weitergabe dieser Gene zuständig ist. Nach neusten Forschungen ist diese Theorie jedoch umstritten. Da ein Liger Junges am Anfang viel schneller wächst als beispielsweise ein Tiger er jedoch mit 8 bis 9 Jahren aufhört zu wachsen.
Diese Kreuzungen entstehen jedoch nur per Zufall oder gewollt in Zoos oder im Zirkus. Denn in freier Wildbahn würden sich Tiger und Löwen nie begegnen. Wie man weis leben Löwen in Afrika und Tiger in Asien. Auch sind Tiger Einzelgänger und Löwen leben in einem Rudel. Liger sind zudem unfruchtbar was bedeutet, dass man sie nie auswildern könnte.
Wenn man sie dann aber doch aus reiner Neugierde kreuzt kommt dabei ein Tier heraus was einen ähnlichen Körperbau wie ein Löwe hat. Dazu kommt die Grundfarbe eines Löwen, ein leichtes Hellbraun. Die Form der Streifen eines Ligers ist die gleiche wie die eines Tigers nur dass sie nicht schwarz, sondern braun sind. Diese Streifen werden im Alter heller und verschwinden manchmal ganz. Die für einen Löwen typische Mähne ist bei einem Liger dagegen kleiner und feiner strukturiert und oft fehlt sie ganz. Der Schwanz gleicht oft mit seinem buschigen Ende exakt dem eines Löwen. Da Löwe und Tiger beide 30 Zähne haben ist dies auch bei dem Liger so. Jedoch sind, wie man bei seiner enormen Größe vermuten kann, die Eckzähne doppelt so lang wie die seiner Eltern. Jeder Liger sieht natürlich je nach dem Aussehen der Eltern etwas anders aus.
Von ihrer Verhaltensweise haben sie auch etwas von beiden Elternteilen. Sie geben Löwen- und Tigergeräusche von sich, schwimmen genauso gerne wie Tiger und sind so sozialisiert wie Löwen. Rennen können sie sogar noch schneller als der Löwe oder der Tiger man hat Geschwindigkeiten von bis zu 96km/h berechnet was bedeutet, dass nur der Gepard mit bis zu 130km/h schneller ist. Der älteste Liger ist 21 Jahre alt geworden. Daher kann man nicht davon sprechen das die gekreuzten Tiere eine kürzere Lebenserwartung als Tiger oder Löwen haben, die in Gefangenschaft 15 bis 20 Jahre alt werden. Fressen tuen sie etwa 13kg Fleisch pro Tag.
Der ersten Lieg wurde bereits 1799 in Indien geboren, was man anhand von Malereien feststellen konnte. Heutzutage leben noch etwa 100 Liger auf der Welt die meisten mit 30 Stück in den USA und an zweiter Stelle kommt China mit 20 Ligern.
Als letzter Aspekt bleibt nur noch zu betrachten ob sie körperlich unter dem großen Gewicht leiden. Doch auch das bleibt ausgeschlossen, da sie so schnell laufen können und so alt werden. Auch nach
dem Untersuchen von den Todessursachen der Liger fällt nicht auf das sie beispielsweise, wie viele Kritiker befürchtet haben, auffallend oft an Nierenversagen sterben. Auch die Sorge dass die Tigerin unter der Geburt leidet bleibt unbegründet, da die Liger bei der Geburt noch die gleiche Größe und das gleiche Gewicht wie die Tigerbabys haben und erst später schneller wachsen.
Den Zoos bringt es auf jeden fall ein höheres Einkommen, da viele die riesigen Raubkatzen bewundern wollen. Auch ist es nicht illegal Liger in Zoos zu züchten. Jedoch züchten viele Leute Liger um sie dann teuer zu verkaufen. Wegen ihrer enormen Größe werden sie dann nach einigen Monaten oft weggeschafft, wenn sie Glück haben in Schutzparks oder es endet beispielsweise für sie mit dem Tod. Ob es ethisch vertretbar ist diese Tiere, die sich in freier Wildbahn nie begegnen würden zu züchten ist eine andere Frage über die schon lange diskutiert wird.

Quelle:

http://www.ligerworld.com/liger-deutsch.html

http://img4.wikia.nocookie.net/__cb20111119192903/tierlexikon/de/images/6/6c/Aries-liger-cub-hercules-picture.jpg

 

 

Jetzt würde ich gerne von euch wisssen was ihr von der Ligerzucht haltet :)


 

Weiterempfehlen

Kommentare (16)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
22.04.2014
Safira hat geschrieben:
Ich habe es am Anfang auch nicht gedacht das es den Liger gibt. Aber das Tier ist echt gewaltig groß.
Ich liebe Wildkatzen. Aber so eine große Katze naja, nicht mein Geschmack.
26.03.2014
Babbuina hat geschrieben:
Ich hab echt gedacht das wäre ein Scherz. Es ist einfach so absurd.
aber man muss es den Menschen lassen. Fantasie haben sie ja.
26.03.2014
Gluehwuermchen hat geschrieben:
Für meinen Geschmack ein sehr disharmonisches Bild...Ich glaube nicht, dass sich das Tier so wohlfühlt. Ich halte von solchen Kreuzungen nichts. Wie andere hier schon gesagt haben, sollte man sich lieber um Tiger und Löwen kümmern und da Energie reinstecken, damit sie uns erhalten bleiben.
24.03.2014
screamingeagle hat geschrieben:
Ich kann in der Zucht von Ligern keinen Hintergrund sehen, der mit Artenschutz zu tun haben könnte, da Liger unfruchtbar sind. Außerdem finde ich solche Experimente mit verschiedenen Großkatzen nicht schön, während die Letzten Tiger vom Aussterben bedroht sind! Die Zucht von Ligern sowie die Forschung über diese Spezies ist wirklich ziemlich wider die Natur. Sie mag vielleicht interessant sein, aber letztendlich ist diese Verletzung der Ehre solcher Großkatzen doch ganz schön traurig
24.03.2014
Julischatten hat geschrieben:
Danke für eure tollen Kommentare :)
Und danke MitternachtsEule das du das mit der Fortpflanzung noch genauer erklärt hast ;)
Das war mir nämlich noch etwas unklar aber ich hatte nichts genaueres dazu gefunden.
24.03.2014
Lisa18 hat geschrieben:
Vielen Dank für den sehr interessanten Bericht! Ich habe jetzt zum ersten Mal von einem Liger gehört und muss sagen ,.dass ich dem eher negativ gegenüber stehe, da sie in freier Wildbahn sich auch nicht treffen geschweige denn paaren würden! Ich finde es traurig, dass Zirkusse und Zoos die Tiere züchten nur um Profit aus ihnen zu gewinnen! Meiner Meinung nach sollte man der Naturfreien Lauf lassen und sich nicht einmischen, was die Züchter mit dieser Methode sehr wohl tun!
24.03.2014
Jayfeather hat geschrieben:
ich hab schon vorher von den Ligern gehört und ich bin absolut gegen diese Zucht.
Selbst wenn die Tiere nicht unter dieser Kreuzung leiden ist es einfach unnatürlich, das zeigt ja auch die unfruchtbarkeit. So ein Tier würde in der freien Wildbahn niemals überleben. Ich finde auch, dass der Körperbau nciht wirklich gesund aussieht, die Beine sind irgendwie zu kurz...
Außerdem brauchen so große Tiere doch eigentlich noch grlßere Gehege, und schon die ihrer kleineren Eltern sind ja eig. zu klein.
Wann man von einer zufälligen Kreuzung zwischen Tiger und Löwe sprechen kann ist mir eher schleierhaft. Es sei denn ein Tiger/Löwe bricht aus und springt in das andere Gehege rein :D
Natürlich gibt es deutlich schlimmere Dinge die ein Mensch Tieren antun kann. Aber irgendwie mag ich die vorstellung von diesen großen, handaugezogenen und "menschgemachten" Katzen nicht...Es gibt deutlich nützlichere Dinge, die heutzutage getan werden könnten ^^
24.03.2014
gelöschter User hat geschrieben:
Toller Bericht! :)

Was ich ziemlich interessant finde ist, dass die Verpaarung zweier ähnlicher Arten meist eine "Superart" hervorbringt, die das Beste von beiden vereint (allerdings finde och die Beine des Ligers auf dem Bild irgendwie ziemlich dackelartig...).
Ein gutes Beispiel sind Maultiere, die haben härtere Hufe und sind belastbarer als Pferde, sind größer und einfacher zu händeln als Esel und haben eine längere Lebenserwartung als Esel und Pferd.
Dass die sich oft nicht weiter fortpflanzen können liegt übrigens daran, dass sie eine ungerade Anzahl an Chromosomen haben. Sie können also durchaus ihr "Liebesleben" ausleben, nur stirbt eine befruchtete Eizelle ab, wenn sie sich das erste mal teilt (wegen der ungeraden Anzahl der Chromosomen).

Ligerweibchen sind allerdings meist doch fruchtbar, man kann sie mit Löwen oder Tigern weiterkreuzen, nur die männlichen Liger sind bisher immer zeugungsunfähig gewesen.
Was ich noch nicht wusste ist, dass die Größe des Ligers an fehlenden Wachstumshemmern liegen soll, ich hatte bisher gedacht, dass das am Heterosis-Effekt läge - wieder was dazu gelernt :)

Ob der Mensch aber unbedingt solche Tiere züchten sollte, davon bin ich nicht wirklich überzeugt, denn im Sinne der Natur scheint das ja eigentlich nicht zu sein (allerdings sind das viele Haustierrassen, wie der Mops auch nicht)...
24.03.2014
Line hat geschrieben:
natürlich ist es nicht das schlimmste was wir menschen machen, schließlich leiden die tiere ja nicht. auch kann ich einen zoo oder zirkus verstehen, dass sie diese tiere als publikumsmagnet züchten. solche züchtungen haben ja mit anderen tieren auch schon "nützliche" neue tierarten erschaffen, dennoch ist es nicht natürlich. schon allein weil sich diese züchtungen nicht vorpflanzen können (weshalb sie streng genommen ja nicht mal als lebewesen zählen würden) und somit ethisch nicht vertretbar.
24.03.2014
Franzi... hat geschrieben:
Ich finde es zwar sehr interessant, zu sehen, was bei einer solchen Kreuzung entsteht, aber es macht nicht besonders viel Sinn, Liger zu züchten, da sie keine weltbewegenden oder Vorteile verschaffenden Eigenschaften haben.
24.03.2014
Franzichen hat geschrieben:
Ich habe noch nie von dieser Kreuzung gehört und kann mir beim besten Willen nicht vorstellen für was das gut sein sollte zwei Tiere zu kreuzen die sich eigentlich nie begegnen würden in der freien Wildbahn. Ich stehe dem ganzen als eher sehr skeptisch gegenüber. So beeindruckend diese Liger auch sind, für mich sind sie einfach nicht natürlich.
24.03.2014
Julischatten hat geschrieben:
Ich selber finde das man diese Tiere nicht züchten sollte. Wir Menschen sollten nicht so sehr in die Tierwelt eingreifen und aus reiner Neugierde künstlich neue Rassen erschaffen ;)
24.03.2014
RichardParker hat geschrieben:
Wow, beeindruckend :)
24.03.2014
Carinaa hat geschrieben:
Ich stimme Kerstin zu :)
Solang die Tiere keine Nachteile haben oer leiden, kann man es machen.
Ich finde diese Tiere immer wieder beeindruckend!
24.03.2014
Kerstin hat geschrieben:
Wow, diese Liger sind wirklich gigantisch. Meiner Meinung nach sind solche Kreuzungen nur dann vertretbar, wenn die Tiere nicht leiden.
24.03.2014
Line hat geschrieben:
ich muss sagen ich bin beeindruckt. solch rießige tiere, die scheinbar ja wohl trotz gewicht und größe nicht leiden. ich möchte dir auf jeden fall für diesen bericht von einem solch exotischen tier danken.
allerdings muss ich auch sagen, dass ich nichts von solch einer zucht halte. wenn in einem zoo, wie du es sagts, diese tiere "zufällig" entstehen, kann man ja noch darüber diskutieren. eine gezielte paarung von zwei tieren, die sich in freier wildbahn niemals getroffen hätten, ist meiner meinung jedoch nicht richtig.
was hältst du eigentlich davon? du hast deine meinung zwar angedeutet aber doch nicht ausgedrückt.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen