Kann man dem WWF vertrauen?


von BlueRain
24.06.2011
19
0
0 P

Ich frage mich das.
Ich möchte wissen, was andere Jugendliche (also ihr...) darüber denkt, nachdem ihr diese Reportage/Dokumentation vom ARD über den WWF gesehen habt.
-Unterstützung der Genforschung
-Minimaler Erfolg für die Regenwälder dieser Erde...

... Kann das sein?

Ich empfinde die Dokumentation vom ARD nicht als polemisch sondern sachlich.

http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/799280_reportage---dokumentation/7495082_der-pakt-mit-dem-panda--was-uns-der-wwf-verschweigt?type=null&buchstabe=R

 

Quelle:
ARD Homepage

Weiterempfehlen

Kommentare (19)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
29.06.2011
Marielle hat geschrieben:
@hhva: das finde ich jetzt schon ein bisschen krass. Sich als erwachsener Mensch in einer JUGEND Community anzumelden und dann sich auf die Mitglieder hier als instrumentalisiert zu betieteln. Noch dazu als Statement Transparenz anzugeben...?! Wenn ich die Meinung hätte, dass der WWF doof ist, dann würde ich diese Meinung vielleicht vertreten, aber ganz bestimmt nicht in der Jugend-Community!
27.06.2011
Janine hat geschrieben:
Klar kann man dem WWF trauen! Ich erlebe gerade hautnah vor Ort, was der WWF und die WWF Jugend in Zentralafrika bewirken. Solche Dinge sollten viel mehr Menschen erfahren: http://www.wwf-jugend.de/entdecken/dzanga-sangha/artikel/was-der-wwf-bewirkt---mein-konkretes-beispiel;2775
26.06.2011
Marcel hat geschrieben:
Ein Zwischenruf an alle, die über den Film "Der Pakt mit dem Panda" diskutieren wollen: Es gibt bereits eine laufende Diskussion zu dem Thema, wo wir vom WWF auf alle Fragen antworten. Bitte beteiligt euch in dieser Debatte, damit alle auf dem gleichen Stand sind und keine Informationen verpassen: http://www.wwf-jugend.de/community/blog.php?user=Marcel&blogentry_id=2763
26.06.2011
Marcel hat geschrieben:
@StrongBad: Du sagst es - es ist wirklich ein Problem, dass wir beim Thema Gentechnik nicht die gleiche Meinung haben wie der WWF US. Aber es ist keinesfalls so, dass wir sagen: Ja, in den USA ist das halt so, findet euch damit ab. Ganz im Gegenteil: Die Amerikaner haben bei diesem Thema eine Außenseiterstellung, und wir diskutieren hart mit dem WWF US über dieses Thema. Wir können ihnen letztlich nicht vorschreiben, was sie zu tun haben, aber der WWF Deutschland sowie das internationale WWF-Netzwerk ist eindeutig gegen Gentechnik, und dabei bleibt es. Wichtig für dich zu wissen: Als Unterstützer oder Mitglied des WWF Deutschland unterstützt man inhaltlich ausschließlich die Position des WWF Deutschland, und mit Spenden ausschließlich die Projekte des WWF Deutschland. Da ist die Gentechnik, wie gesagt, vollkommen raus. Und bei der ganzen Diskussion darf nicht vergessen werden, dass es eine große Menge andere Themen gibt, um die wir uns auch kümmern. Klimaschutz, Waldschutz, Gewässerschutz, Artenschutz... in all diesen Belangen arbeitet der WWF international Hand in Hand und effektiv zusammen.
26.06.2011
StrongBad hat geschrieben:
Ich finds interessant...wenn man sonst hier sagt, man müsse in seinen entscheidungen über natur-/ oder tierschutz auch immer die dortigen politischen gegebenheiten betrachten, heißt es immer jaa, dann müssen sich die menschen eben ändern, für eine bessere welt und so weiter, zum beispiel wenn irgendwo in afrika tiere nicht sehr artgerecht getötet werden (was dort eben üblich ist und die leute irgendwie ihr geld verdienen müssen).

wenn aber hier kritik an der wwf selbst geäußert wird heißt es jaa, in den usa ist halt jeder für gentechnik und da kann man nix dran ändern, der wwf ist ja in jedem land anders..

also irgendwie stört mich das ein bisschen...
26.06.2011
Rhino hat geschrieben:
Wenn man sich mal die kritischen Beiträge hier durchliest, die von Mitgliedern geschrieben wurden und sich kritisch mit diesem Thema befassen, und da gibts zig von, dann kann man ja wohl kaum bestreiten, das intelligente und äußerst diskussinsfähige Member, die auch ehrliche Kritik üben können, hier überwiegen, und ich denke kaum das man die als instrumentalisiert bezeichnen kann...
25.06.2011
Marcel hat geschrieben:
Hallo hhva, werden Ihrer Meinung nach die Jugendlichen der WWF Jugend wirklich instrumentalisiert? Wir haben eine offene Community, in der die Jugendlichen eigene Inhalte einstellen, eigene Aktionen planen, und wo sie auf alle Fragen Antworten von uns bekommen. Mich würde sehr die Meinung der Jugendlichen hier interessieren - Bitte ehrlich: Fühlt ihr euch instrumentalisiert?
25.06.2011
hhva hat geschrieben:
Lasst euch nicht instrumentalisieren. Die Mission ist ehrenwert, die Organisation erst dann, wenn Sie sich adequat, validierbar, breitenwirksam und nachhaltig den Vorwürfen stellt.
25.06.2011
AliceimWunderland hat geschrieben:
@BlueRain
Ich finde deine Frage berechtigt und ich glaube auch nicht das es sich die ADR leisten kann so Anschuldigungen zu machen, wenn nix wahres hintendran ist. Außerdem mindestens mal die Bildquellen gibt es, und ja die Andern werden jetzt sagen WWF hat nen Faktenkatalog dagegen erstellt, aber wie Marcel sagt in den USA würde man als Gentechnikgegner keine Chance haben, in Deutschland ist die Situation eine andere. Was ich aber dann nicht verstehe ist und ich glaube da liegt auch dein Problem, wieso sollen Deutsche dann Aktionen unterschtützen die gegen den WWF USA oder andere gehen?
Was mir auch zum denken gibt ist der Satz des Ehrernpräsidenten(Prinz Phillip?!) der sagt man schützt die Tiere in dem man die Raubtiere seine Feinde tötet, er hat den WWF doch ins Leben gerufen.
Was mir aber aufgefallen ist(der Mann den die Rede weggenommen wurde ziemlich am Schluss), der Denkansatz ist nicht schlecht, das man effizientere Pflanzen braucht weil diese weniger Fläche brauchen...nur das er es unter dem Wirtschaftlichem Faktor gesehnen hat und nicht unter dem, das dann weniger Fläche benötigt wird und es erst gar nicht zur Regenwaldrodung kommen muss.

Das sind so meine Gedanken zu dieser Doku gewesen. Allerdings muss ich sagen habe ich den Faktenkatalog noch nicht gelesen.
25.06.2011
Marcel hat geschrieben:
@MalteG: Ganz ehrlich, uns auch. :) Wir im WWF Deutschland sowie das internationale WWF-Netzwerk lehnen Gentechnik entschieden ab! Der WWF US vertritt leider eine andere Position, die vor dem Hintergrund gesehen werden muss, dass in Amerika die Gentechnik schon extrem verbreitet ist und man sie dort faktisch gar nicht mehr verhindern kann. Wichtig zu wissen für alle hier in der WWF Jugend und im WWF: Als Mitglied unterstützt man ausschließlich die Positionen und Projekte des WWF Deutschland. Und wir halten an unserer Position gegen Gentechnik eindeutig fest.
25.06.2011
gelöschter User hat geschrieben:
Ich schaue es mir an. Aber das mit Gentechnik regt mich auf!
24.06.2011
liberti hat geschrieben:
@ Nuggi und Blue Rain:
schat doch mal hier vorbei: http://www.wwf-jugend.de/community/blog.php?user=Marcel&blogentry_id=2763 und diskutiert mit.
24.06.2011
Peet hat geschrieben:
@Nuggi: Wie kommst du darauf? Natürlich haben wir alle ein unterschiedliches Alter, aber wir gehen die Sache ruhig und sinnvoll an. Die meisten hier sind nicht älter als 20. Was ist denn Deine Meinung dazu?
24.06.2011
Nuggi hat geschrieben:
Ja, da haben vor allem Erwachsene mit diskutiert, hier geht es darum, dass Jugendliche ihre Meinung dazu sagen!
24.06.2011
liberti hat geschrieben:
@ Blue Rain: willkommen in der Community! Schau doch mal in die gestrigen Beiträge, da wurde ausführlich mit vielen WWF Community Mitgliedern und dem WWF selbst diskutiert über Pro und Contra der Dokumentation als auch über die Produktion der Dokumentation selbst.
24.06.2011
gelöschter User hat geschrieben:
BITTE NICHT NOCH EINE DISKUSSIONSRUNDE! Es gibt schon einen Bericht, in dessen Kommentaren heiß disskutiert wird!
24.06.2011
midori hat geschrieben:
Liebe BlueRain, ich kann verstehen, dass Du im ersten Moment enttäuscht und vielleicht auch wütend bist. Fakt ist aber, dass die Vorwürfe, die in der Doku erhoben worden sind, eben nicht der Wahrheit entsprechen. Der WWF hat dazu ein langes Faktenpapier erstellt, was diese haltlosen Anschuldigungen widerlegt. Der WWF arbeitet mit dem Vertrauen seiner Mitglieder. Warum sollte er es aufs Spiel setzen? Im Gegensatz zu Dir empfinde ich die Doku von Herr Huismann auch nicht als sachlich. Betroffene sprechen zu lassen ist immer sehr subjektiv. Außerdem hat er verschiedene Zitate ohne Kontext dargestellt. Generell hat mir bei dieser Doku der rote Faden gefehlt. Und das sage ich nicht deshalb, weil ich wirklich von der glaubwürdigen Arbeit des WWF überzeugt bin, sondern weil ich die Doku qualitativ nicht hochwertig fand. Es ist immer leicht, Kritiker zu finden und Vorwürfe zu erheben. Beweise hat er aber auch keine anbringen können. Lediglich Anschuldigungen..

Ich hoffe, Du findest Dein Vertrauen in den WWF wieder, denn er hat viel Gutes geleistet und ich weiß mit wieviel Herzblut sich jeder einzelne Mitarbeiter des WWF für den Umweltschutz einsetzt.
24.06.2011
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
24.06.2011
MarcelB hat geschrieben:
Hey, also das angesprochene Problem, der internen Debatte im WWF um die Gentechnik ist doch mal total absurd. Es ist kein Geheimnis, dass der Chef vom WWF-US für Gentechnik ist, in einem Land wo annähernd 100% der landwirtschaftlichen Erzeugnisse gentechnisch hergestellt werden wäre es glatt utopisch sich gegen gentechnik auszusprechen! Selbiges zählt auch für das Interview mit dem argentinischem WWF. Jeder WWF organisiert sich selbst auf nationaler Ebene und ist damit ein eigenständiger(!) NGO. Wir hier in Europa haben einfach nicht die gleichen landwirtschaftlichen Ausgangsbedingungen, sie sind in jedem Land anders und das muss man respektieren!!! Zudem ist das gezeigte Video vom WWF US Chef, schon gefühlte tausend Jahre alt. Neuerdings nähert er sich auch unserem gentechnischfreien Weg an :)
Wenn du weitere, genauere Fakten willst, kannst du gerne unter diesem Bericht von Marcel weiterlesen, alles gesagte im Video ist nicht haltbar, also keine Sorge :)
http://www.wwf-jugend.de/community/blog.php?user=Marcel&blogentry_id=2763
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen