Gedanken eines Tigers


von RichardParker
24.09.2014
10
0
100 P

 Ihr Lieben, 

ich habe ja schon mal ein "Gedanken eines Wolfes", verfasst, aber da mir der Tiger genauso am Herzen liegt, habe ich auf geschrieben, was mir gerade durch den Kopf ging...

Jedes meiner Nackenhaare stellt sich auf, irgendetwas stimmt nicht, mein Instinkt sagt mir, dass Gefahr droht. Nur welche Gefahr? Meine Sinne, die Sinne meiner Artgenossen sind seit jeher hoch sensibilisiert für die Umgebung in der wir leben, das ist der Zyklus der Natur, wir passen uns unserer Umgebung an und andersherum.

Doch dieser Zyklus des natürlichen Anpassens beider Seiten ist längst vorüber. Früher einmal gab es fünf unserer Art, heute lediglich 3 und wir alle kämpfen für das eine, dass Überleben unserer Art. Früher war das Zusammenleben seltsam harmonisch, doch seit der Mensch nicht mehr erfüllt von dem ist, was er bereits hat, leiden wir unter dieser brutalen Hab- und Profitgier…

Wenn wir einmal den Ruf Jägern hatten, so sind wir längst zu Gejagten geworden, der Mensch drängt uns immer weiter in die Ecke, der Platz wieder langsam eng, die Luft immer dünner, die Schlinge um unseren Hals zieht sich immer weiter zu…

Dabei atmen wir dieselbe Luft, die, die uns alle leben lässt, doch du, Mensch, siehst die Welt vor lauter Habgier nicht! Wir haben uns immer nur das genommen, was uns am Leben erhält, was unsere Existenz sichert…

Aber du zerstörst in deiner Blindheit auch noch das letzte bisschen der Lebensgrundlage die uns noch geblieben ist. Die Schlinge lässt uns kaum noch die Möglichkeit Luft zu holen…

Bitte, mach die Augen auf, wir alle DÜRFEN auf dieser Erde leben und ein Teil von ihr sein und egal ob Mensch, Tiger oder andere Tiere, wir alle formen diese Welt und das ist das was die Vielfalt dieses Planeten ausmacht!

Lade nicht noch mehr Schuld auf dich, in dem du dich wieder dafür verantworten musst eine Art ausgelöscht zu haben, du bist der Tod, aber du kannst auch das Licht sein…

Entscheide dich, es liegt in deiner Hand, du kannst jetzt etwas verändern, verloren ist es noch nicht, unsere Hoffnung ruht auf deiner Menschlichkeit und deinem Verstand! Ohne deine Hilfe sind wir verloren, vergiss das nicht…

Wir brauchen dich, JETZT!
 

Bildquelle:

http://funcomputerbackgrounds.webs.com/apps/photos/photo?photoid=108351121

Weiterempfehlen

Kommentare (9)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
28.09.2014
t.lein hat geschrieben:
Wow! Echt guter Text
27.09.2014
Frederieke hat geschrieben:
Super Text!!! :-)
27.09.2014
Chillkroete hat geschrieben:
Sehr schön geschrieben :) Dankeschön
26.09.2014
OekoTiger hat geschrieben:
Sehr schöner Bericht!
25.09.2014
Carinaa hat geschrieben:
Ergreifend.
25.09.2014
Pandafreundin hat geschrieben:
" du bist der Tod, aber du kannst auch das Licht sein…"- das gefällt mir gut von der Formulierung! Da fängt man wirklich richtig an Nachzudenken :)
25.09.2014
Ria2000 hat geschrieben:
Total genialer Bericht und gute Idee!! Super! :)
25.09.2014
Ronja96 hat geschrieben:
Wirklich sehr schön geschrieben! =)
24.09.2014
Line hat geschrieben:
ich würde es nicht unbedingt als "Gedanken" bezeichnen aber ansonsten: genial guter Text!
und prima passend zu deinem Namen in der Community ;) hab letztens erst den Film wieder angeschaut.... :D
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen