3x vom Aussterben bedroht...und eine Tüte Chips!


von Meatala
04.04.2011
25
0
42 P
Tags: Haustiere

Lillys Augen blicken noch immer gebrochen und der Mann ihrer Mutter Sonja darf sich ihr keinen Schritt nähern. Sofort springt sie auf und versucht zu flüchten, doch überall sind nur Wände um sie herum. Sie hat keine Chance zu entkommen....beruhigt sich erst wieder als ihre Mutter beruhigend auf sie einspricht.

Bewegende Szene in einer Asyl für exotische Haustiere in Amerika. Die nun ausgewachsene Tigerin Lilly zum Beispiel, wurde als Kind angeschafft und von Anfang an von ihrem Besitzer gschlagen und musste gegen Hunde kämpfen. Noch heute hat sie Angst vor Männer, die eine Baseballkappe tragen - wie ihr ehemaliger Besitzer.

Die ein wenig jüngere Rica wurde als "exotisches Haustier" gekauft und hatte ein gutes Leben, bis sie größer wurde. Da gaben ihre Besitzer sie zum Tierarzt, der den Tiger allerdings zum Tierasyl brachte. Sie verdankt der Umsicht dieses Arztes ihr Leben.

So wie diesen beiden Tigerinnen ergeht es tausenden, teils unter artenschutzstehenden, Tigern und anderen Großkatzen. Aber auch sonst sind vom Aussterben bedrohte oder stark gefährdete Tierarten sehr gefragt. Je seltender, desto lieber hängt man sie sich doch um den Hals. Sei es ein keiner süßer Bonobo-Affe, der sich doch ach so süß macht mit seiner Windel oder eine Sagai - Antilope. 

Aber man sollte dabei ja nicht auch noch denken, dass wer das Geld hat hat auch den Platz. Die noch viel grausame Wahrheit sie nämlich so aus, dass viele Leute sich diese Tiere ohne auch nur die geringste Idee zu haben, wie gefährlich diese Tiere werden können, in ihren Wohnungen in irgendeinem Wohnhaus halten. Ich stieß bei meiner Internetrecherche auf eine Seite, die grob gesagt Jedermann einen fünf monate alten weiblichen Tiger verkaufen wollen. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob es sich dabei nicht nur um einen verdammt geschmacklosen! Scherz handelt.

Hier ist der Link zu der Seite:

www.buytigers.com/

Für den wohl verdammt minimalen Preis von 13.400 Dollar bekommt man den besagten Tiger, ein Handbuch mit dem Titel "Hello, Tiger", ein Halsband und drei Spielzeuge. Lieferung natürlich inbegriffen.

Von selbst versteht sich bei solchen Lieferungen auch, dass dem Tiger die Krallen entfernt wurden und jeder mit nur nem bisschen Grips im Hirn, der im Biounterricht aufgepasst hat, weiß, dass Tiger ohne Krallen nicht mehr richtig laufen können. Gleichzeitig werden vielen importierten "Haustigern!" auch noch die Zähne ab geschliffen oder sogar gezogen,damit sie ja keine Gefahr mehr darstellen. Schreiben die Betreiber der Seite doch selbst, dass sein Tiger eine imposante Großkatze sei, der Besitzer sie aber als treuen Freund, und Achtung Betonung!, absolut harmlos kennen lernen wird!

Meiner Meinung nach müssen diese Leute wohl irgendwas zu kompensieren haben, wenn sie es nötig haben sich einen Tiger oder einen Bären oder ein sonstiges Exotisches Tier, dem man nicht einmal ansatzweise eine artgerechte Haltung bieten kann, kaufen!

Und nur so um die ganze Aufregung dann perfekt zu machen, in einigen Stadten der USA ist es nicht einmal verboten. DA existieren einfach keinerlei Gesetze für die Haltung von exotischen Tieren - bedeutet jeder Idiot der das Geld zusammen bekommt, kann sie dort halten. Oder es bestehen vorhaltungen, dass der Staat sich einmischen darf und bestimmte Dinge vorschreiben darf - was er mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch tun wird. "Toller Witz!"

Ich weiß nicht, wie es euch geht. Aber mir dreht sich bei so was der Magen um und ich kannn nur an alle Idioten dort draußen sagen. Wenn ich das Geld habt einem Tiger 20 Kilo Fleisch zu bezahlen, das Spielzeug, den Tiger selbst und ähnliches - DANN KAUFT EUCH UM GOTTES WILLEN EINEN SPORTWAGEN!

Weiterempfehlen

Kommentare (24)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
11.07.2011
gelöschter User hat geschrieben:
Echt kranker Scheiss....
Naja Petition ist unterschrieben und e-mail an die betreiber auch... sowas muss aufhören!
19.06.2011
gelöschter User hat geschrieben:
Sowas kann doch nicht legal sein!
Kann man diese Website nicht anzeigen oder so?????
09.06.2011
Teggson hat geschrieben:
Netter Schlusssatz ^^
06.06.2011
Basti2211 hat geschrieben:
Ich habe gerade nochmal diese Seite aufgerufen und ich habe denen gemailt. Ich schrieb, dass es nicht korrekt ist, was sie dort machen und das solche einfach die Quälerei solcher Tiere fördern.
26.04.2011
Stella hat geschrieben:
Man das ist nicht nur schlimm
DAS IST KRANK!!!!
wenn ich so viel Geld hätte dann würde ich mir doch keinen Tieger kaufen!!!!!
Aber der Bericht ist echt cool
ich wusste gar nicht das es sowas gibt und das auch noch legal!
05.04.2011
Malla hat geschrieben:
Das ist einfach unverschämt nur ,weil man Geld hat darf man noch lange keine Exoten halten. Danke für den Bericht
05.04.2011
Meatala hat geschrieben:
Hey.

Es wurde gehört, dass ihr natürlich fragen habt, was man nun dagegen tun kann. Also ging ich mal ins Netz und sah nach - viel war es nicht.
Unter dieser Seite könnt ihr eine online Petition ausfüllen, gegen den illegalen Tierhandel.

http://www.wildaid.org/globalpledge/index.asp?ID=sign&PetitionID=1


Und des weiteren fand ich die Seite: http://www.prowildlife.de/LAGA , die sich ebenso für den Wildtierschutz einsetzt. Dort kann man spenden und Mitglied werden und es gibt eine menge interessanter Artikel zum Schmuggel, Artenschutz, Wald und Klima.

Ansonsten wäre noch die Seite "http://www.tigercreek.org/getinvlvd.html"; ansehbar. Ist zwar auf Englisch, aber es ist ein Asyl extra für Tiger, die als Haustiere angeschafft wurden. Dort kann man spenden, sich Infos suchen oder sogar eine Patenschaft übernehmen.
Ich hoffe, es hat ein wenig geholfen.

lg
04.04.2011
Nivis hat geschrieben:
Hallo ToraMalia, zunächst einmal finde ich das Thema, das du ansprichst, einfach schrecklich und traurig. Aber es ist wichtig, dass man darüber informiert wird. Danke schonmal hierfür. Wie du an einigen Reaktionen bemerkt hast, steht nun die Frage im Raum: was kann ich dagegen tun? Hast du hierfür für uns vielleicht einen Vorschlag? Gibt es Organisationen, Petitionen, Stiftungen die sich diesem Thema verschrieben haben, die man unterstützen könnte?
04.04.2011
Speck hat geschrieben:
Diesen Menschen sollte man auch mal die Finger- und Fußnägel rausreißen....
Sowas ist einfach nur KRANK!!!!

Die Frage ist, was kann man dagegen tun?
04.04.2011
SSK hat geschrieben:
davon hab ich noch nie was gehört, danke für den super bericht. Anstatt damit zufrieden zu sein, dass hunde, katzen und und und die nähe zum menschen genießen (wenn sie gut gehalten werden) . Nein, es muss was besseres her, so ein schwachsinn.
04.04.2011
merlee hat geschrieben:
Dein bericht ist echt cool !
ich find es kran´k was menschen so ihrer umwelt antun.. kein lebewesen auf der Welt ist so grausam wie ein Mensch ohne hobby!!! Da fragt man sich doch echt warum sie so was tun nur fürs Geld ? glauben die denn an gar nichts anderes?!!! :)
04.04.2011
SaySakura hat geschrieben:
Echt super Bericht und es ist wirklich unglaublich was manche Menschen tun um an Geld zu kommen, die Käufer von exotischen Tieren versteh ich auch nicht, sehen die so ein tolles Tier als prestigeobjekt an oder sind die einfach nur Strohdoof und denken man könnte exotische Tiere wie normale Haustiere halten?
04.04.2011
Nugua hat geschrieben:
Also diese Seite, buytigers.com, das ist doch verrückt. Heutzutage gibt es echt alles. Das kann man fast nicht glauben und will es auch nicht. Guter Bericht!
04.04.2011
Viveka hat geschrieben:
Also manchmal versteh ich uns menschen wirklich nicht, wie kann man so was grausames tun? da muss sich doch schon längst das schlechte gewissen gemeldet haben!
super bericht!
04.04.2011
LaLoba hat geschrieben:
Toller Bericht! Da bin ich ganz deiner Meinung! Wie kann man so was nur machen?!
04.04.2011
Saida hat geschrieben:
Super Bericht. Das sowas in den USA nicht verboten ist ist mir eigentlich schon klar gewesen. Die Regierung kümmert sich eher um ihr Geld als um die Umwelt und den Schutz der Tiere. Menschen die so etwas tuen kann und will ich nicht verstehen. Wieso lässt man die Tiere nicht dort wo sie waren, da wo es ihnen gut geht. Ich meine, mich zieht auch kein Bär aus dem Bett und schleppt mich mit seine Höhle. Manchmal habe ich das Gefühl das uns Tiere in manchen Bereichen des Denkens einfach überlegener sind.
04.04.2011
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
04.04.2011
Basti2211 hat geschrieben:
@ LORDPSYCHO
Naja der Titel soll aussagen: "Ja ich kaufe mal schnell 3 b edrohte tiere wie ne Tüte chips" Verstehste?
04.04.2011
LordPsycho hat geschrieben:
Ich fand den Bericht Klasse ! Nur habe ich die Überschrift dem Text nicht ganz Zuordnen können !
04.04.2011
anni95 hat geschrieben:
Wie man einem Lebewesen sowas ohne ein schlechtes Gewissen antun kann, ist und bleibt mir schleierhaft. Mit dem Geld sollte man sich lieber für den SCHUTZ der letzten lebenden Tiger einsetzten, als die besagten Tiere noch mehr zu quälen. Unglaublich. Wie ignorant Menschen sein können.
04.04.2011
Locke hat geschrieben:
wirklich traurig wie menschen mit tieren umgehen :´(
04.04.2011
Fabia hat geschrieben:
ich bin sprachlos. wie kann man so etwas tun? das ist mehr als grausam!
04.04.2011
Stoffie hat geschrieben:
schrecklich so etwas! und krass das es in den usa nicht verboten ist exotische tiere zu halten!
04.04.2011
Basti2211 hat geschrieben:
Omg!!!! Die armen süßen :( einfach gnadenlos die Krallen abschneiden und die Zähne ziehen ..... sowas ist grausam. Und dein Spruch am Ende ist echt nice, weil es stimmt. Da sollen sie sich lieber einen Sportwagen kaufen, denn damit richten sie weniger Schaden an ..... Ich verachte solche Leute.
Super Bericht.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen