Erfahre mehr:


Was gibt's


Neues?


© V. Kess / WWF-Canon
„Es war ein ökologischer Weltuntergang“


von Carina
14.10.2013
14
0
79 P

So sagte Luke Gibson, als er die Zustände im Chiew Larn Reservoir in Thailand beschrieb. Der Forscher ist Mitarbeiter einer Langzeitstudie, die jetzt herausfand, dass Tiere noch viel mehr unter der Zerstückelung ihres Lebensraums leiden als bisher angenommen: "Niemand hat damit gerechnet, dass wir derart katastrophale örtliche Artensterben sehen würden."

Das Chiew Larn Reservoir besteht aus einem in den 1980er Jahren geschaffenen Stausee und etwa hundert darin liegenden Regenwald-Inseln. Die Studie befasste sich mit dem Vorkommen der kleinen Säugetiere auf den durch den See entstandenen Inseln und stellte fest, dass sie stark unter der Isolierung litten: Nach etwa 25 Jahren sind beinahe alle Tierarten verschwunden.

Zusätzlich zu der Isolierung machte den Tieren vor allem die Ausbreitung einer invasiven Art, der malaysische Feldratte, zu schaffen. Sie lebt auf menschlichem Farmland, dringt von dort aber auch in geschädigte Wälder vor. Das Muster könnte sich überall wiederholen, wo der Mensch auf der Suche nach Holz, Plantagen oder Rohstoffen tiefer in die tropischen Regenwälder vordringt, sagen die besorgten Wissenschaftler.

"Es zeigt uns, dass das doppelte Unglück der Zerstückelung von Lebensraum und der Einwanderung von Arten für die einheimische Tierwelt tödlich sein kann", erklärte Antony Lynam von der Wildlife Conservation Society, einer US-Naturschutzstiftung. Es sei lebenswichtig zu verstehen, was mit der Tierwelt in solchen Wald-Fragmenten geschehe. "Das Schicksal eines großen Teils der irdischen Biodiversität hängt davon ab", teilte er zu der Studie der Wissenschaftler mit.

Ihr eindringliches Fazit lautet: Wir brauchen ein Umdenken beim Regenwald-Schutz. Der oftmals praktizierte Ansatz, kleine verstreute Gebiete unter Schutz zu stellen, schütze Tiere darin nicht vor dem Aussterben. Die Untersuchung unterstreiche die "bittere Notwendigkeit, große und intakte Waldgebiete zu bewahren, um die tropische Artenvielfalt zu erhalten".


Quelle: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/artensterben-inseln-regenwald-wie-ein-oekologischer-weltuntergang-a-924872.html

Bildquelle: © WWF
 

Weiterempfehlen

Kommentare (14)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
02.11.2013
Naturailo hat geschrieben:
Das ist ziemlich abnormal und grausam. In 25 Jahren, eine so drastische Veränderung. Nur wegen Geld oder warum auch immer. Wie können einige oder sogar sehr viele Menschen nur so extrem habgierig sein!? Ich finde es abartig, einfach nur schrecklich.
22.10.2013
Lexir hat geschrieben:
Es ist wirklich schrecklich immer wieder vor Augen geführt zu bekommen, wie unumsichtig wir die Welt doch mit Füßen treten. An sich kann man jenen, die den Regenwald abholzen auch keinen Vorwurf machen, das Ganze ist nämlich viel zu komplex, als dass man in diesem Fall zwischen Gutem und Bösem unterscheiden könnte. Diese Leute verdienen ihren Lebensunterhalt damit die Bäume zu fällen, das Land zu nutzen. Sie brauchen es, um sich und ihre Familien zu versorgen. Das ist zwar keine Rechtfertigung, sollte aber Verständnis einbringen. Ohne Bildung, welche die dortigen Menschen wohl kaum haben, ist es schwer für sie die Auswirkungen einzuschätzen. Schlimm sind die Großunternehmen, wo die Chefs, am Besten noch mit Abitur in der Tasche ganz oben sitzen, dort, wo es ihnen gut geht, in einem anderem Land und von dort aus die Befehle erteilen.
Ihr merkt schon, ich weite Thema wahrscheinlich zu sehr aus. Schlussendlich liegt es einfach daran, dass es zu viele von uns gibt, die Welt ist schlichtweg von unserer Art überbevölkert und der Massenkonsum tut den Rest.
Traurig, traurig und deprimierend ist das. Umso schöner zu wissen, dass es Leute wie euch gibt, die Unterschriften geben, um wenn auch nur in kleinen Schritten den Versuch starten, die Welt zu retten! :)
17.10.2013
gelöschter User hat geschrieben:
Nach nur etwa 25 Jahren ist das System der Natur komplett gekippt. Erschreckend!! :(

Was hat der Mensch vor, wenn es keinen Regenwald mehr zum abholzen gibt? Welches Zerstörungshobby sucht er sich dann?
16.10.2013
Pantalaimon hat geschrieben:
Hab natürlich auch unterschrieben. Aber warum hat man diesen Stausee überhaupt geschaffen? das ist doch dumm?!
15.10.2013
gelöschter User hat geschrieben:
ja, wirklich schockierend, ich werde auch gleich unterschreiben ;)
15.10.2013
AlinaSky hat geschrieben:
Schockierender Bericht! :'( Hab auch gleich unterschrieben!
15.10.2013
SarahU hat geschrieben:
Echt toll, dass ihr unterschreibt !!!!! :)
15.10.2013
LSternus hat geschrieben:
Wie sollen Tiere sich auch vermehren, wenn sie sich nicht begegnen können?
Ich hab auch unterschrieben.
14.10.2013
vince hat geschrieben:
das stimmt, das hört sich nicht gut an. auf der Website hab ich auch schon unterschrieben.
14.10.2013
SarahU hat geschrieben:
@ Lisa18: Danke, finde ich echt toll, dass du die Seite weiter empfohlen hast!!! :)
Ich unterschreibe immer bei den Protestaktionen ;)
Außerdem habe ich dort mal Regenwald Reports bestellt und in einer Stadtbücherei und einem Biomarkt zum mitnehmen ausgelegt :)
Die Seite ist meiner Meinung nach echt super!
14.10.2013
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
14.10.2013
Lisa18 hat geschrieben:
Ich finde es auch erschreckend, dass der so "tolle" Biosprit so umweltschändlich ist und die Politiker noch nicht einmal dagegen etwas unternehmen!! Der Link ist übrigens echt gut!! Ich hab gleich unterschrieben und es meinen Freunden geschickt;)
14.10.2013
SarahU hat geschrieben:
Guter Bericht!
Ich finde es auch schrecklich, wie die wundervollen Regenwälder abgeholzt werden!!!! :(
Die Menschen zerstören die ganze Natur!
Die letzten Regenwälder müssen unbedingt erhalten werden!!!
(http://www.regenwald.org)
14.10.2013
EvaUll hat geschrieben:
Danke für den bericht!!!
Das ist echt schrecklich, wie der regenwald zerstört wird und die arten sterben!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen