Erfahre mehr!


Neuigkeiten


gibt's hier!


© James Frankham / WWF
"Der Regenwald ist die Grundlage des Lebens"


von Marcel
26.03.2013
20
0
100 P

Juan Carlos Jintiach ist sozusagen der "Außenminister" der Amazonasindianer. Er arbeitet für COICA (Coordinación de las organizaciones indígenas de la cuenca Amazónica), eine Art Dachverband diverser Organisationen der lateinamerikanischen Ureinwohner. COICA vertritt 3 Millionen Menschen, die zu fast 400 Völkern gehören, die wiederum auf dem Gebiet von neun Staaten leben. Juan Carlos Jintiach selbst gehört zum Volk der Shuar. Wir trafen ihn zu einem Gespräch.

WWF Jugend: COICA vertritt viele Völker, die auf einem riesigen Gebiet leben. Noch immer leben viele Gemeinschaften in selbstgewählter Isolation. Was verbindet all diese Menschen?

Juan Carlos Jintiach: Ich schätze, dass mindestens 50 bis 60 Gemeinschaften ohne Kontakt mit der Außenwelt im Einklang mit der Natur leben. Doch ihre Kultur und ihr Leben sind bedroht. Mit den Straßen kommen die Zivilisation, Holzfäller, Goldsucher und mit ihnen wiederum die Verschmutzung der Natur. Denken sie nur an Quecksilber in den Flüssen, das durch das Schürfen ins Wasser geschwemmt wird und das dort die Fische und damit die Nahrung vieler Amazonasindianer vergiftet. Natürlich ist die Situation unterschiedlich, denn das Amazonasbecken umfasst fünf Ökosysteme mit unterschiedlichen Bedingungen. Aber was die Menschen verbindet, ist ihr Leben von und mit der Natur.

Wo sehen Sie die Hauptbedrohung?

Das ist regional unterschiedlich: in Brasilien ist es nach wie vor die Viehwirtschaft und zunehmend bedrohlicher wird der Bau immer neuer riesiger Kraftwerke. In Ecuador oder Venezuela werden für die die Erschließung neuer Ölquellen immer mehr Wälder gerodet. Auch die Suche nach Bodenschätzen, Gold oder Diamanten stellt eine Gefahr dar.

COICA und der WWF arbeiten in mehreren Ländern Lateinamerikas wie etwa Peru zusammen. Auch bei Ihrem Besuch in Berlin geht es darum, Allianzen zu schmieden. Ein Thema ist dabei REDD+, also die Vermeidung von Treibhausgasemissionen durch den Erhalt von Wäldern. Viele Organisationen von Indigenen sehen das Instrument kritisch. Wie ist Ihre Position?

Man darf nicht den Fehler machen, den Wald nur als einen Kohlenstoffspeicher zu betrachten. Der Regenwald ist viel mehr. Er ist die Grundlage des Lebens. Viele Gebiete sind uns heilig. Wasserfälle sind für uns so etwas wie Kirchen, sie dürfen nicht durch Staudämme zerstört werden. All das lässt sich nicht mit Geld aufrechnen, deshalb greift REDD+ manchmal zu kurz. Wir brauchen eine viel breitere Herangehensweise. Dabei darf man das Wissen der indigenen Menschen nicht verschenken. Studien zeigen, dass die von Indianer verwalteten Waldgebiete in einem besseren Zustand als staatlichen Schutzgebiete sind. Dennoch: trotz aller Defizite bietet REDD+ eine Chance, notwendige Klimaschutzprojekte voranzutreiben.

Stichwort Klimawandel: Wie wirkt sich die globale Erwärmung im Amazonas aus?

Zum einen nehmen Dürren und Überschwemmungen zu. Hinzu kommt, dass die Temperaturen generell steigen. Durch die Abholzung ändert sich das Mikroklima und die geschilderten Effekte werden noch einmal verstärkt. Parallel kämpfen wir immer häufiger mit Insektenplagen, die wir früher nicht kannten, und Krankheiten wie Malaria breiten sich aus. Höchste Zeit also, hier gegenzusteuern. Der Schutz der Natur und der Respekt vor den indigenen Völkern des Amazonas sind zwei Seiten einer Medaille.

Das Gespräch führte Jörn Ehlers. Fotos © WWF

Weiterempfehlen

Kommentare (19)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
05.04.2013
Helen1698 hat geschrieben:
Ich hoffe, dass die Arbeit der Völker, die davon betroffen sind mit dem WWF viel bringt! Es wäre wirklich eine Katastrophe, wenn die Zerstörung so weitergehen würde! (Es ist ja schon eine, aber diese würde sich ja noch drastisch verschlimmern!!!) Außerdem finde ich dieses Ding, was er umhängen hat cool! :D
05.04.2013
girlofnature hat geschrieben:
Ein interessante Artikel. Ich bewundere Indianer sehr für ihr Leben und ihr Verhältnis zur Natur. Sie zeigen uns, wie viel wir durch unseren Egoismus eigentlich zerstören. ich hoffe, der WWF kann zusammen mit COICA noch viel für die Natur und die Lebensgrundlage der Indianer durchsetzten!
05.04.2013
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
05.04.2013
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
04.04.2013
gelöschter User hat geschrieben:
Gluehwuermchen, der Satz ist mir auch sofort ins Auge gesprungen. Einfach aber mit einer wichtigen und großen Botschaft!

Es ist schön, dass es (noch) Menschen gibt, die mit der Natur leben und nicht nur von ihr zehren.
28.03.2013
Gluehwuermchen hat geschrieben:
"Viele Gebiete sind uns heilig. Wasserfälle sind für uns so etwas wie Kirchen, sie dürfen nicht durch Staudämme zerstört werden."

Der Satz gefällt mir.
Ich wünschte alle Kulturen würden so denken.
27.03.2013
Ronja96 hat geschrieben:
Das ist ein sehr interessanter Bericht.
Solche Leute wie Juan Carlos Jintiach sollte es viel öfter geben.
27.03.2013
gelöschter User hat geschrieben:
Ein sehr interessanter Bericht! Es ist wunderbar, was Leute wie Juan Carlos Jintiach leisten. :-)
27.03.2013
gelöschter User hat geschrieben:
Ein echt interessanter Bericht und es ist echt toll,was Juan Carlos Jintiach leistet.
27.03.2013
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
27.03.2013
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
27.03.2013
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
27.03.2013
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
27.03.2013
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
27.03.2013
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
27.03.2013
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
27.03.2013
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
27.03.2013
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
27.03.2013
Lukas96 hat geschrieben:
Toller Mensch! Toller Bericht!!!!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen