Erfahre mehr!


Neuigkeiten


gibt's hier!


© James Frankham / WWF
Der große Ameisenbär


von SarahU
28.12.2013
5
0
100 P

Aussehen
Körperlänge (ohne Schwanz): 1-1,2m
Schwanzlänge: 70- 90cm
Fell: struppig, lang, braun-grau, schwarzes Querband
Schnauze: 45cm
Zunge: ca. 60cm
Gewicht: 20-40kg

Allgemeines:
Das Verbreitungsgebiet des großen Ameisenbären ist Mittel- und Südamerika.
Er ist ein Einzelgänger und lebt auf dem Boden tropischer Wälder und halbtrockener Savannen.
Die durchschnittliche Lebenserwartung in menschlicher Obhut beträgt 16 Jahre; die Lebenserwartung in freier Wildbahn ist nicht bekannt.

Ernährung
Der Ameisenbär orientieren sich mit seinem hoch entwickelten Geruchssinn.
Er ist ein Insektenfresser, seine Hauptnahrung besteht aus Termiten und Ameisen.
An einem Tag frisst ein Ameisenbär bis zu 35000 Insekten. Die Fressdauer an einem Insektenbau beträgt ca. 40 Sekunden, um nicht von den Ameisen oder Termiten gestochen zu werden. Anschließend sucht er ein neues Nest auf.
So werden die einzelnen Nester nie vollständig vernichtet.
Zu einem späteren Zeitpunkt kehrt der Ameisenbär zu dem selben Nest zurück.

Anpassung an den Lebensraum
Mit der großen 45cm langen Nase kann der Ameisenbär sehr gut Insekten aufspüren.
Seine 60cm lange Zunge ist mit einem klebrigen Speichel überzogen. Dadurch bleiben die Insekten kleben, wenn der Ameisenbär in Bäumstammen nach Nahrung sucht.
An seinen Vorderfüßen besitzt er 3 große 10 cm lange Krallen. Diese dienen zum Aufbrechen von Termiten-oder Ameisenbauten und um sich vor Fressfeinden zu verteidigen.
Der große, buschige Schwanz des großen Ameisenbären dient als Tarnung und als „Decke“ beim Schlafen.

Fortpflanzung
Die Phase der Fortpflanzung findet meist zwischen Juli und August statt.
Nach einer Tragezeit von 183-190 Tagen, bringt das Weibchen ein einzelnes Jungtier zur Welt. Die Mutter trägt ihr Jungtier 4 bis 6 Monate auf dem Rücken, wenn es sich auf Nahrungssuche begibt. Nur zum Milchsaugen kommt das Jungtier herunter.
Durch das dichte Fell der Mutter wird das Jungtier verdeckt.
Nach 10 bis 12 Monaten verlässt der junge Ameisenbär seine Mutter.
Mit 2 bis 4 Jahren erreichen Ameisenbären die Geschlechtsreife.

Fressfeinde
Die Fressfeinde des Ameisenbären sind Jaguare und Puma.
Wird ein Ameisenbär gejagt, können sie sich in einem Galopp eine kurze Strecke lang fortbewegen, normalerweise bewegen Ameisenbären sich jedoch langsam und gemächlich fort. Gelingt eine Flucht nicht, richten sich Ameisenbären auf und verteidigen sich mit ihren 10cm langen Krallen an den Vorderbeinen, die heftige Wunden zufügen oder den Angreifer sogar töten können.

Ökologie
Durch seinen gesunden Appetit steuern Ameisenbären die Populationen von Ameisen und Termiten. So trägt der Ameisenbär zu einem gesunden ökologischen Gleichgewicht bei.

Gefährung
Durch die starke Lebensraumzerstörung sind Ameisenbären in Gefahr.
Sie sind als „gefährdet“ eingestuft.
Der Gesamtbestand hat seit 1996 um rund 30% abgenommen.

 

 

Protestaktionen gegen die Regenwaldzerstörung:

www.regenwald.org

 

So kann jeder helfen:
Recycling-Papier mit dem „Blauer-Engel“-Siegel verwenden, palmölfreie Produkte kaufen (in über 50% aller Produkte ist Palmöl enthalten), so gut wie nie Fleisch essen und andere tierische Produkte meiden (80% des abgeholzten Regenwaldes wird für die Fleischindustrie verwendet), Möbel mit FSC-Siegel (und ohne Tropenholz) kaufen, so oft wie möglich mit dem Fahrrad fahren ;) , alte Handys zum NABU schicken oder in Zoos abgeben, Protestaktionen online unterschreiben und eine Naturschutzorganisation (wie den WWF) mit einer Fördermitgliedschaft unterstützen.

 

Quellen:
http://www.kinder-tierlexikon.de/a/ameisenbaer.htm
http://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fer_Ameisenb%C3%A4r
http://tierdoku.com/index.php?title=Gro%C3%9Fer_Ameisenb%C3%A4r
 

Anmerkung: Ich habe einen Artikel über den großen Ameisenbär geschreiben, da er zu meinen Lieblingstieren zählt :) Ich hoffe, der Artikel ist interessant für euch und nicht zu lang ;) Die Bilder von den Ameisenbären habe ich in zwei verschiedenen Zoos gemacht :)

 

Weiterempfehlen

Kommentare (5)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
31.12.2013
Lulu2000 hat geschrieben:
Ja wirklich guter Bericht
29.12.2013
Julianne hat geschrieben:
Guter Bericht, auch die Bilder!
29.12.2013
Bjarne2000 hat geschrieben:
toll gemacht :)
28.12.2013
Ronja96 hat geschrieben:
Der Bericht ist wirklich interessant! Ich wusste vorher kaum etwas über den Ameisenbären.
28.12.2013
Lisa18 hat geschrieben:
Vielen Dank für den Bericht! Er ist überhaupt nicht zu lang und die Bilder sind echt super geworden!! Ich finde es echt cool, dass der große Ameisenbär zu deinen Lieblingstieren zählt:)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen