Du willst mehr wissen?


Lausche


den Wellen


Wo hapert's noch beim Wattenmeerschutz?


von Carina
02.10.2013
7
0
79 P

Jaaah, das Wattenmeer: Ein 10.000 Quadratkilometer großes Schutzgebiet, mit unzähligen Vögeln und Wassertieren, Wattflächen, Prielen, Flachwasserbereichen, Dünen, Salzwiesen… Es klingt so schön! Doch realistisch gesehen gibt es hier bei der Umsetzung des Naturschutzes leider noch einige Schwächen. Oder – um es mit Hans-Ulrich Rösners Worten zu sagen, dem Leiter des WWF Wattenmeerbüros: „So was ist nie so richtig fertig.“

Unter anderem bei dem Schutz der Unterwasserwelt besteht noch Handlungsbedarf. Darum startete der WWF 2012 ein Projekt mit dem langen Namen „Ökologisch verträgliche Krabbenfischerei im deutschen Wattenmeer und den angrenzenden Nordsee-Bereichen“. Gefördert wird das Projekt vom Bundesamt für Naturschutz und es finanziert sich durch ein Sponsoring von EDEKA.

Bei der Krabbenfischerei gibt es mehrere Probleme: So findet sie zum Beispiel auf der gesamten Fläche des Wattenmeeres statt, es gibt also keinerlei Rückzugsgebiete. Zudem werden nicht nur die gewünschten Nordseegarnelen gefangen, sondern es landet auch sehr viel Beifang in den Netzen, der dann halbtot wieder über Bord geworfen werden muss. Außerdem werden durch sogenannte Baumkurren-Schleppnetze der Meeresboden und seine Lebensgemeinschaften stark geschädigt.

Ein Baumkurren-Schleppnetz.

Der WWF möchte deswegen jedoch nicht gleich die Krabbenfischerei verbieten – davon würden ja auch die Fischer und Anwohner bestimmt nicht begeistert sein. Es ist im Gegenteil durchaus möglich, die Krabbenfischerei zu verbessern, sodass die Bestände und Ökosysteme geschont werden und trotzdem niemand auf sein leckeres Krabbenbrötchen verzichten muss.

Konkret teilt der WWF das Projekt in vier Arbeitsschritte. Zunächst muss noch einmal genau geprüft werden, wie und in welchem Umfang die Krabbenfischerei die Natur beeinträchtigt. Zweitens sollen der Dialog und die Zusammenarbeit zwischen Krabbenfischerei und Naturschutz gestärkt werden. Drittens sollen die MSC-Standards mithilfe der bei der Krabbenfischerei gewonnenen Erfahrungen weiterentwickelt werden. Und zu guter Letzt soll ein Konzept für eine naturverträgliche Ausrichtung der Krabbenfischerei ausgearbeitet und vorgestellt werden.

Quelle: http://www.wwf.de/fileadmin/fm-wwf/Publikationen-PDF/WWF-Projektinfo_Krabbenfischerei.pdf

Bildquellen: WWF und flickr @phhin

Weiterempfehlen

Kommentare (7)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
03.10.2013
vince hat geschrieben:
@Carina: Danke, jetzt gings!
03.10.2013
Ronja96 hat geschrieben:
Ich finde auch, dass der Bericht auf jeden Fall gelungen ist und kann mir vorstellen, dass man auch auf Dauer auf jeden Fall was verändern kann.

Gibt es nicht eigentlich auch spezielle Netze, bei denen die Meerestiere, die nicht gefangen werden sollen, "herausgefiltert" werden?
03.10.2013
LSternus hat geschrieben:
Gute Idee.
Wnn sich die Fischer quer stellen ist der Erfolg eh gleich null.
03.10.2013
Carina hat geschrieben:
@vince: ja, komisch, mir wird das Video gar nicht mehr angezeigt. Sehr schade: Vielleicht geb ich euch einfach mal die Internetadresse zum YouTube-Video und ihr stellt euch vor, dass es nach dem ersten Absatz eingefügt ist ;)
http://www.youtube.com/watch?v=V2GqprHXX3Q
02.10.2013
vince hat geschrieben:
Dem schließe ich mich an und bin optimistisch, dass das Projekt gelingt! Das Video konnte in leider nicht aufrufen... das liegt aber an meinem WLAN glaub ich
02.10.2013
Naturailo hat geschrieben:
Finde ich auch.
02.10.2013
Carinaa hat geschrieben:
toller bericht, sehr informativ.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen