Du willst mehr wissen?


Lausche


den Wellen


Wellenkraftwerke- das Potential des Meeres


von Susiii
16.08.2010
5
0
22 P

Wellenkraftwerk- dieses Wort begegnete und faszinierte mich zum ersten Mal im deutschen Museum in München. Ich sah mir dort die Austellung zu „neue Technologien“ an- welche nur weiter zu empfehlen ist. 

Wellenkraftwerke- was soll das sein? Wellenkraftwerke nutzen die Bewegung der Meereswellen  zur Gewinnung von elektrischen Strom.
Wellenenergie wird zu den erneuerbaren Energien gezählt, da sich nicht von  begrenzte Resourcen abhängig ist und Wellen wohl immer vorhanden sein werden. 

Wellenkraftwerk ist nicht gleich Gezeitenkraftwerk: Im Gegensatz zu Gezeitenkraftwerken nutzen Wellenkraftwerke nicht den Höhenunterschied zwischen Ebbe und Flut, sondern die durchgehende Bewegung der Wellen

Wie soll das funktionieren? Bsp- Wellenkraftwek mit pneumatischer Kammer: In das Meer ragt eine nach außen abgeschlossene Betonröhre. Innerhalb der Röhre befindet sich am oberen Ende Turbinen. Durch einen Wellenberg wird die Luft, die sich in dem Kasten befindet , zusammengedrückt (= komprimiert). Die Luft kann nur über die Turbinen ausweichen und treibt dadurch diese an. Durch ein Wellental entsteht ein Unterdruck, der der Luft ansaugt. Die Turbinen drehen sich erneut. Die Wellenbewegung lässt also einen Luftstrom entstehen, der Turbinen antreibt. Wie  in anderen Kraftwerken auch wir die Drehung der Turbinen über Generatoren in elektrischen Strom umgewandelt.

 
http://www.deutsches-museum.de/fileadmin/Content/Haupthaus/Ausstellungen/Themenpfade/EnergieCO2/Bilder/Voith_Funktionsprinzip_Limpet_dt_800x800.jpg

Theoretisch müssten 2 Turbinen verwendet werden: eine fürs Ansaugen und eine für die komprimierte Luft, da sich dir Turbinen in unterschiedliche Richtung drehen. Aber auch dieses Problem wurde bereits gelöst: die Wells-Turbine dreht sich nur in eine Richtung.

Werden Wellenkraftwerke schon verwendet? Ja. Seit 2001 ist das erste Wellenkraftwerk auf der schottischen Insel Islay in Betrieb. Nach Berechnungen des internationalen Weltenergierates in London könnten Wellen- und Gezeitenkraftwerke 15 Prozent des weltweiten Strombedarfs decken. (Vergleich: Wikipedia)

Wo würden sich weiter Wellenkraftwerke lohnen? nach Angaben internationalen Weltenergierates in London seien die Küsten Großbritanniens, Spaniens, Portugals, Irlands und Norwegens zur energiegewinnung aus wellenkraftwerken geeignet. 


Wellenkraftwerk Limpet auf der schottischen Insel Islay

Auch bei Wellenkraftwerken gibt es Probleme. Probleme bereiten vorallem Winterstürme, die eine viel größere Leistung erbringen und die Anlagen schädigen. Auch die Auswirkungen der Kraftwerke auf Meereslebewesen sind bisher noch nicht erforscht.

Nachteil eines Wellenkraftwerks: Sowohl Entwicklung als auch Bau von Wellenkraftwerken ist sehr teuer. Dadurch werden auch automatisch die Strompreise höher und es bildet sich keine Nachfrage, denn wer kauft schon den teureren Strom?

Potential: Meiner Meinung nach haben Wellenkraftwerke ein enormes Potential. Sie sind umweltfreundlich, da sie eine niedrige Ökobilanz haben und das Meer steht uneigeschränkt zur Verfügung. Ich finde es Schade, dass das Thema "Wellenkraftwerke" bisher so wenig in der Öffentlichkeit bekannt ist. Ich habe nur durch Zufall diese tolle Erfindung entdeckt. ich hoffe, dass durch meinen Bericht mehr Leute auf diese Thematik aufmerksam gemacht werden und beginnen sich dafür zu interessieren.

Quellen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Wellenkraftwerk
http://www.deutsches-museum.de/information/kids-co/erfinderpfad/energie/wellenkraftwerk/
http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-21405-3.html

Weiterempfehlen

Kommentare (5)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
20.08.2010
greenworldangel hat geschrieben:
ich finde es nicht so gutda es wieder ein eingriff in die natur ist ud es ist noch nicht mal bekannt was es für auswirkungen auf die meeresbewohner hat -,-
17.08.2010
Morgan hat geschrieben:
gute Idee
16.08.2010
lolfs hat geschrieben:
Ich habe von dieser Erfindung auch noch nichts gewusst. Danke ;)
16.08.2010
Susiii hat geschrieben:
danke :]
16.08.2010
midori hat geschrieben:
Schöner informativer Artikel! :o)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen