Du willst mehr wissen?


Lausche


den Wellen


Schwere Verletzung in SeaWorld


von PaulaTvD
01.10.2012
27
0
12 P

Besucher des SeaWorld Parks in San Diego machten erschreckende Aufnahmen von dem 11 jährigen Orcabullen Nakai.
Diese zeigen eine tiefe Wunde an Nakais Kinn. Die Knochen sind freigelegt und obwohl SeaWorld angab, die eingesetzten Antibiotika würden Wirkung zeigen, warnen Experten vor einem kritischen Zustand.
Unklar ist noch wie Nakai sich die Verletzung, die am 20. September entstanden sein soll, zugezogen hat. In einer von SeaWorld veröffentlichen Erklärung ist von Kontakt mit einem Teil des Pools die Rede.
Fraglich ist jedoch ob Nakai sich wirklich so eine schwere Verletzung aufgrund der durchaus gefährlichen Metallteile im Becken eingehandelt hat.
Möglich ist auch dass Nakai mit seinen Artgenossen aneinander geriet oder sich die Wunde sogar selbst zufügte.
In Gefangenschaft sind mehrere Fälle bekannt in denen Orcas ihren Kopf mit Absicht gegen eine Wand schlugen oder versuchten aus dem Becken zu springen. Laut Experten sind dies Fälle durch Traumata herbeigeführte Selbstmorde der Tiere.
Letztendlich lässt sich über die wirkliche Ursache nur spekulieren und doch ist dieser Vorfall ein weiterer, der beweist das Orcas für die Gefangenschaft absolut ungeeignet sind.
Der psychische Stress, die äußeren Bedingungen und die sozialen Konflikte der Tiere sind nur wenige Faktoren mit denen Schwertwale in Gefangenschaft nicht klarkommen können!

 

 

Bild: http://www.google.de/imgres?hl=de&biw=1366&bih=667&tbm=isch&tbnid=GPZ_Tu-KEC2ZHM:&imgrefurl=http://www.peta.org/b/thepetafiles/archive/2012/09/28/orca-badly-hurt-in-seaworld-clash.aspx&docid=M1h5XdTsigUV7M&imgurl=http://petacms.peta.org/resized-image.ashx/__size/594x0/__key/CommunityServer-Blogs-Components-WeblogFiles/00-00-00-01-48/7563.image001.jpg&w=594&h=449&ei=WI5pUKPdHojh4QSjjYHYDQ&zoom=1&iact=hc&vpx=188&vpy=155&dur=961&hovh=195&hovw=258&tx=172&ty=152&sig=112571268183994902666&page=1&tbnh=146&tbnw=193&start=0&ndsp=18&ved=1t:429,r:0,s:0,i:69

Quelle: wdcs.de

Weiterempfehlen

Kommentare (24)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
05.11.2012
green.eyes hat geschrieben:
das sieht ziehmlich schlimm aus ... wie kann man die Tiere nur so vernachlässigen und selbsmord der tiere das klingt ziehmlich hart, die Tiere werden in viel zu kleinen Becken eingeschlossen und gezwungen irgentwelche Kunststücke vorzuführen, man quelt die armen tiere ich hasse sowas und finde das einfach nur traurig
29.10.2012
Leo2712 hat geschrieben:
Total erschreckend. Der arme Orca.
07.10.2012
SaveTheWorld. hat geschrieben:
Grausam! Ich sehe die Existenz von Zoos sowieso kritisch, auch wenn sie uns die faszinierende Welt der Tiere schon als Kind näher bringen und Arten sichern.
Mein größter Kritikpunkt ist allerdings die "Vermarktung" von Delfinen & Walen, die Kunststücke machen. Wie müssen sie sich fühlen, wenn sie in einem kleinen Pool anstatt in einem riesigen Ozean oder Meer leben? Und dann müssen sie noch für ihr Essen arbeiten, aber nicht in der natürlichen Form (Jagen) sondern indem sie Menschen mit Kunststücken belustigen. Die vielen dramatischen Vorfälle in diesen Shows zeigen, dass vor allem die Haltung von Walen unter solchen Bedingungen verboten werden sollte!
03.10.2012
laura56 hat geschrieben:
das sieht so schlimm aus!!! das die sich nicht schämen?!! dass so etwas passieren kann, sollte uns allen zu denken geben!
03.10.2012
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
03.10.2012
Marielle hat geschrieben:
Was ich mich frage: Wie kann man einen wal der SO stark verwundet ist vor Publikum auftreten lassen?! Als wäre es nicht schon schlimm genug, dass die Tiere überhaupt Tag ein Tag aus blöde Kunststücke machen müssen. Nein, selbst verwundete Tiere müssen ne gute Show abziehen.
Letztens kam ein freund aus amerika zurück und hat mir erzählt wie toll doch SeaWorld wäre und die Shows wären "der Hammer". Ich weiß ja nicht was daran so "Hammer" sein soll, aber gut. Vielleicht die Achterbahn, aber noch nichtmal dafür würde ich die unterstützen.
03.10.2012
Carinaa hat geschrieben:
Oh nein :( Wieso sind manche Leute so egoistisch und denken nur ans Geld, Macht etc...?
03.10.2012
PaulaTvD hat geschrieben:
@Zerschmetterling Ja das stimmt schon...generell gehöheren Zahnwale nicht in Gefangenschaft!
@vielleicht hast du recht...nur sie müssten die Probleme der Orcas noch nachempfinden können...
02.10.2012
Taki hat geschrieben:
@Paula TvD

Ich finde man kann nur lernen wenn man Nette Erfahrungen macht. Als Muß es dem Menschen Nett gezeigt werden an dem Beispiel Fußbalstadion.
02.10.2012
LSternus hat geschrieben:
@PaulaTvD: Ich halte es eher für unwahrscheinlich, dass das die Trainer waren. Das Fleisch wurde regelrecht aus dem Wal gerissen! Das kriegen Menschen so nicht hin. Nur ein anderer Schwertal wäre meiner Meinung nach dazu fähig.
02.10.2012
gelöschter User hat geschrieben:
Oh Gott das find ich total schrecklich...der arme der tut mir so leid :(
Ein Wal gehört auch einfach nicht in so einen Park sondern ins Meer!
02.10.2012
gelöschter User hat geschrieben:
Oh Gott das find ich total schrecklich...der arme der tut mir so leid :(
Ein Wal gehört auch einfach nicht in so einen Park sondern ins Meer!
02.10.2012
Zerschmetterling hat geschrieben:
@PaulaTvD: Dann hätte man ihn aber nicht öffentlich "auftreten" lassen sollen, sondern sanftes Training mit ihm machen können, wenn keine Besucher da sind.

- ich bin auch der Meinung, dass solche Tiere NICHT in ein (etw. größeres) Aquarium gehören. Ich meine, wie dreckig muss es denen gehen, wenn einige Selbstmord begehen?!!
Von Delfinen hört man auch öfter mal, dass sie ihr Luftloch verschließen um sich das Leben zu nehmen.
Leider steht selten das Wohl des Tieres im Vordergrund.
02.10.2012
PaulaTvD hat geschrieben:
@Puma ja ich habe mich auch total erschroken als ich das gesehen habe...leider glaube ic nicht dass diese eine Verletzung etwas ändern wird, denn es gibt immer wieder solche Fälle :(
@isa584;@Greenmell;@Chrissi96;@neongreunerengel;@tierherzchen;@Wasserjunge Ich finde das auch total schrecklich und hoffe das das irgendwann beendet werden kann...Und inmer weniger Menschen mitbekommen unter welchen Bedingungen die Orcas oder Zahnwalr generell gehalten werden und irgendwann keiner mehr die Parks besucht
@LSternus Das ist eine wirklich tiefe Wunde aber ich glaube nicht dass die Trainer dem Orca etwas angetan haben
@Taki Darüber habe ich auch schon oft nachgedacht, dass man die Menschen mal in so einer Situation stecken muss...dein Bespiel ist ja noch "nett"...ein Stadion ist ja noch groß...
@Zerschmetterling Wobei dass eigentlich besser für die Tiere ist, damit sie überhaupt irgendetwas zu tun haben und ihre Muskeln sich nicht total zurückbilden...
Man sollte diese Tiere einfach NICHT in gefangenscahft halten :((!!!!!
02.10.2012
Zerschmetterling hat geschrieben:
Oh jeh!! Das sieht total schlimm aus.

Es stimmt, sie sollten keine Wale halten. Aber da sie es tun, finde ich es noch schlimmer, dieses Tier "auftreten" zu lassen.

Gott, der Arme...
02.10.2012
Wasserjunge hat geschrieben:
@Taki: Wale(!) so werden die geschrieben! ;)

Schlimme Bilder. Kenne ich schon aber doch erschreckend.
Die Haltung solcher Tiere, sollte generell verboten werden!

Gute Besserung Nakai... :/
02.10.2012
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
02.10.2012
Taki hat geschrieben:
Stopp die Haltung von Zahnwahlen in Aquarien. Hochintelegente Tiere mit ausgeprägter Kommunikation. Da im Becken viel zu stark refelcktiert wird. Kompletter Soziealkontakt der Gruppe fehlt. Isolationshaft mit Lärm ist verboten. Das muß auch für die fur Zahnwahle gelten. Welcher Mensch würde bei sochen Bedingungen leben wollen. Stell Dir mal vor, Du mußt alleine in einen Fußballstadion leben. Deine Eigene Stimme bekommst Du den ganzen Tag leut zu hören. Menschen Bringen Dir das essen. Wer möchte so Wohnen. Da wäre doch nur nach einiger Zeit der Suizid. Ich finde man sollte mal sehr Lange Die Leute in so einer Situation sehr lange bringen damit sie sehen wie es den Wahlen ergeht. Gefällt den wohl das Leben als Mensch im Fußballstadion. Damit die Anderen Menachen mal einen Erfahrungsbericht bekommen Dürfen sich Besucher geführt von einem Moderator für 15 Minuten auf die Ränge platz nehem. Ob das die Wahlhalter gefällt. Was meinst Du dazu.
01.10.2012
LSternus hat geschrieben:
Ach du meine Güte! Das war nicht einfach ein Hieb mit de Stock des "Trainers", da muss rohe Gewalt am Werk gewesen sein und gar nicht mal wenig!
01.10.2012
neongruenerengel hat geschrieben:
Man der arme ist aj schrecklich !!!
01.10.2012
Chrissi96 hat geschrieben:
Ohh Gott wie schrecklich!! Der arme..Tierquäler!!
Und manche menschen ineteresiert das noch nicht einmal!!
01.10.2012
Puma hat geschrieben:
OMG!!!!Das muss doch schrecklich wehtun!Das tut ja schließlich schon beim hingucken weh!Das können die doch nicht machen!Der arme Orca!Aber jetzt sieht man hoffentlich,dass orcas nicht in Aquaparks gehalten werden sollten!!!
01.10.2012
PaulaTvD hat geschrieben:
@Schimon Ich hoffe generell bei SeaWorld nie auf irgendwelche erklärenden oder logischen und auf garkeinmem Fall wahren Aussagen...
Die kümmern sich alle nur uns Geld und ihnen ist es eigentlich nicht wichtig ob die Tiere sich jetzt ernsthaft verletzen...es gibt ja imme noch das Reservelager in der Freien wildbahn :(
01.10.2012
Schimon hat geschrieben:
Das Personal interessiert sich nicht mal für die Sachen, von denen sie täglich leben und damit meine ich natürlich die Schwertwale. Laut deren Aussagen haben sie sogar das Stück Fleisch vom Kinn bergen können, wissen aber dennoch nicht, wie es zu dieser Verletzung kam. Für mich hört sich das zunächst paradox an, da man die Art der Abtrennung ablesen können müsste. Die typischen Zeichen des Herausredens treffen bei diesem Fall auch zu. Es wird zwar ein Datum genannt aber kein Grund bzw. es wird vorgegeben, dass es keinen eindeutigen Grund gibt. "...die Antibiotika würden Wirkung zeigen" sagt ebenfalls nichts aus, da diese Stoffe nur das Wachstum schädlicher Mikroorganismen hemmen und nicht die Wundheilung aktiv unterstützen. Für mich klingt das wieder nach einer Menge Mist. Die wissen selbst, dass ihre Seaworld Aktion schnell gefährdet werden kann.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen