Du willst mehr wissen?


Lausche


den Wellen


Mein Hobby verändert die Welt!


von anni95
10.05.2012
19
0
100 P
Tags: Wasser

Stell dir einen sonnigen Tag vor. Wunderschön, aber nicht zu heiß, perfekt, um mit deinen Freunden auf dem Rasenplatz um die Ecke eine Runde Fußball zu spielen. Eine sms herum geschickt, Ball in die Hand und nichts wie raus!
Zum Glück ist der Platz unbesetzt, schon kann es losgehen. Ballannahme, Dirketschuss und „Tooo- was ist denn da los?!“ Der Ball kommt nicht ins Tor, denn das ist komplett zugemüllt, sodass der Ball abprallt. Was nun? Klar, aufräumen. Danach kurz auf dem Gras ausgeruht. Naja, von Gras kann man kaum noch sprechen: saurer Regen hat deinen grünen Lieblingsfußballplatz in eine Einöde verwandelt. Auf der Straße fährt ein LKW vorbei. Noch einer. Und noch einer. Von den Abgasen musst du husten. So macht das keinen Spaß. Freunde geschnappt, ab nach Hause- der Tag ist gelaufen.

So weit ist es, zumindest bei mir, noch nicht gekommen. Fußball spielen kann man fast immer ohne Bedenken auf sauberen Plätzen. Doch es gibt Hobbys, da ist das leider nicht so einfach.

Eine Gruppe junger Surfer hat die Verschmutzung ihrer Lieblingsstrände wortwörtlich krank gemacht: neben schwimmendem Fäkalien und Gestank mussten sie auch Nasen-, Ohren-, Hals-/ Rachen- und Mageninfektionen erleiden.
1990 schlossen sich diese Surfer zu einer lokalen Gruppe zusammen und beschlossen, gegen Abwassereinleitung in Gewässer in ihrer Gegend (Cornwell) vorzugehen. In den letzten 22 Jahren haben sich über 50 000 Einwohner des Vereinigten Königreichs dazu entschlossen, sie zu unterstützen und gegen die Wasserverunreinigung in und um ihren Wohnort anzugehen.

Schon im Jahr nach ihrer Gründung schaffte es die Gruppe, Fördermittel für Gesundheitsstudien an fünf Stränden im Vereinigten Königreich zu bekommen. Dass das so schnell ging, ist vermutlich ihrem kreativen Aufmarsch zu danken: mit Neoprenanzügen, Surfbrettern und Gasmasken.
Dies zog Medieninteresse und viele neue Mitglieder für die Organisation nach sich; beides wichtige Voraussetzungen für weiteren Erfolg der Gruppe. Sie wuchs weiter und konnte immer mehr Druck machen, bis einige Firmen endlich für vernünftige Abwasserreinigung sorgten- und nach und nach immer mehr!

Ab 2000 startete die Organisation die „Water Alliace“. Hierdurch hatte die Gruppe Kontakt zu Wassersportgruppen, die ihre Forderungen unterstützen. Dadurch kam eine schöne Demo vor dem „House of Commons“ (Regierungsinstitution, in der die Minister sitzen) zustande: 150 Menschen in Neoprenanzügen forderten die Regierung auf, eine neue und verbesserte Richtlinie über die Qualität der Badegewässer zu verabschieden.

Über die letzten Jahre haben sich die Mitglieder der Organisation nicht aufhalten lassen. Aufräumarbeiten werden organisiert, es gibt Kampagnen zu verschieden Problematiken, die Wasserverschmutzung mit sich bringt. 2006 hat die Organisation ihren vermutlich größten und wichtigsten Erfolg verzeichnen können- die EU hat endlich die Richtlinie über die über die Qualität der Badegewässer angenommen! (Die Richtlinie heißt übrigens „Bathing Water Directive“ und kann auf der Homepage der EU nachgelesen werden- auch auf Deutsch!)


Seitdem hat die Organisation viele weitere Kampagnen gestartet und ist auch jetzt noch sehr aktiv. Wie die Organisation heißt? Sie haben sich einfach nach dem benannt, was sie sind: Surfers Against Sewage, kurz SAS (auf deutsch: Surfer gegen Abwässer). Und auch heute, genau 22 Jahre nach ihrer Gründung, ist sie noch aktiv. Schaut doch mal auf der Homepage vorbei! (Die ist übrigens auch meine Informations- und Bildquelle und sehr empfehlenswert!)

 

Kennt ihr ähnliche Gruppen hier in Deutschland? Gruppen, die sich auf Grund ihres Hobbys zu einer Umweltschutzgruppe oder auch „nur“ zu einer Gruppe für ein bestimmtes Ziel (z.B. Robbenschutz) zusammenschließen?

Weiterempfehlen

Kommentare (17)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
30.10.2012
Leo2712 hat geschrieben:
Schöner Bericht. Das mit den Abwässern kotzt mich total an!
14.05.2012
Puma hat geschrieben:
Das ist cool!!!
13.05.2012
anni95 hat geschrieben:
@ClaraJo: Ich habe in einem Buch über einen damals 15-jährigen gelesen (das Buch kam 1996 raus), der bei SAS aktiv war. Eigentlich wollte ich über ihn schreiben und zeigen, dass das Engagement junger Menschen ganz schön viel bewirken kann, aber ich konnte nichts über ihn herausfinden- auch SAS hat keine Information zu ihm, was ich schade finde. Also habe ich über die Organisation selbst berichtet :)

Schön, dass so vielen der Bericht gefällt!
12.05.2012
Sandsturm hat geschrieben:
Stimme den anderen zu. Schöne aktion und lesenswerter Bericht.
11.05.2012
Cosima hat geschrieben:
Ist echt ein toller Bericht. Genau sowas motiviert mich !
Wenn man sieht, wie Leute für eine Sachen mit Leidenschaft kämpfen ! :D
11.05.2012
FabianN hat geschrieben:
Toller Bericht und super Aktion!
Genau solche Aktionen, Menschen und Organisationen braucht man heute!
@Surfers Against Sewage: Ich ziehe meinen Hut vor Euch :P
10.05.2012
Taki hat geschrieben:
Kasse Aktion. Stoppt die Gesundheitsgefar im Sport und Freizeit.
10.05.2012
ClaraG hat geschrieben:
Toller Artikel :-)
Kenn ich schon, aber ich find die Aktionen immer noch bemerkenswert :-)
Wie bist du auf das Thema gekommen?
10.05.2012
Anne95 hat geschrieben:
Ein sehr schöner Bericht!!! :-) Und super, dass sie richtig was erreicht haben! Ich hoffe, das wird so bleiben.
10.05.2012
Cookie hat geschrieben:
Klasse Bericht liebe Anni! :) Zum einen schockierend, weil er mal wieder zeigt, was wir unserer Umwelt und damit auch uns selbst eigentlich antun und zum anderen total motivierend, weil man sieht, dass aus kleinen Aktionen so etwas Großes werden kann, wenn man sich eben mit Engagement und Kreativität dafür einsetzt!
Und deinen Fußballvergleich als Einleitung find ich auch echt gelungen, hast du super gemacht! :)
10.05.2012
Viveka hat geschrieben:
Toller Bericht!
Ich finde toll, dass sie ihr Hobby mit Umweltschutz verbunden haben und damit auch och so einen Erfolg haben!
10.05.2012
JohannesB hat geschrieben:
@Elephant und @Sarah:
Ich glaube, da habt ihr mich falsch verstanden. Ich könnte mir nur vorstellen, dass vielleicht manche derartiges Engagement nicht würdigen, weil es scheinbar egoistisch motiviert ist. Wie gesagt: Ich finde es toll, dass die Surfer aktiv wurden und freue mich über jeden der aufsteht, Sachen anpackt und für die gute Sache kämpft!
10.05.2012
LSternus hat geschrieben:
Das ist super. Sie machen was gleich vor Ort. Umweltschutz ist mehr als nur ein Hobby, es ist eine Lebensaufgabe, denn Umweltverschmuzung gibt es seit dem alten Rom und wird es wohl leideer immer geben.
Desto mehr sich einsetzen, desto besser.
10.05.2012
lotte98 hat geschrieben:
wow toller bericht echt super :)
ich finde auch dass mehr gemacht werden soll und jeder darauf achten soll!
10.05.2012
Sarah25 hat geschrieben:
sehr interessant!
@Johannes: Fast alle Menschen handeln ja nur zu ihrem eigenen Nutzen. Deswegen ist es ja so schwer viele für den Umweltschutz zu begeistern (Warum soll ich mich um die Probleme kümmern, wenn ich die Auswirkungen sowieso nicht zu spüren bekommen, weil ich nicht so lange lebe?)
Trotzdem ist dieses Engagement nicht weniger wert, denn es hilft auch oder vielleicht gerade, weil die Menschen noch engagierte sind, wenn es um ihren eigenen Nutzen geht! ;)
10.05.2012
JohannesB hat geschrieben:
Man könnte ja vielleicht auf die Idee kommen, dieses Engagement "egoistisch" zu nennen. Aber ich finde das trotzdem eine richtig tolle Sache!
Letztlich ist ja Engagement für eine bessere Welt immer auch im eigenen Interesse und egal aus welchen Gründen die Leute aktiv werden, ist es doch immer super, wenn sich Leute aufraffen und für den guten Zweck einsetzen.
10.05.2012
gelöschter User hat geschrieben:
Echt beeindruckend!
An diesem Beispiel sieht man mal wieder, dass es sich doch lohnt für etwas zu kämpfen. Auch wenn man am Anfang noch recht allein dasteht.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen