Du willst mehr wissen?


Lausche


den Wellen


Konferenz der Wale: Tagung der IWC in Panama


von zeemzee
04.07.2012
20
0
0 P

Diese Woche findet die jährlich Tagung der International Whaling Commission (IWC) in Panama statt. Die Naturschutzorganisationen sind skeptisch, was den Fortschritt zum Schutz der Wale betrifft, da im gegenwärtigen politischen und wirtschaftlichen Klima die Welt andere Priositäten hat. „Alle Meeressäuger stehen unter enormem Druck“, sagt Wendy Elliot, die für den WWF die Konferenz in Panama City beobachtet. Verantwortlich sind vor allem Öl- und Gasförderungen im offenen Meer sowie die industrialisierte Fischerei. Beide diese Themen stehen zwar auf der Agenda, aber gleichzeitig werden andernorts ungehindert Tatsachen geschaffen. Zum Beispiel hatte der WWF Anfang des Jahres die Banken mit Sitz in London dazu aufgefordert, dem Bau einer dritten Ölplatform vor der Küste der russischen Insel Sackalin, nicht zuzustimmen, da dort die letzten 130 Westpazifischen Grauwale leben.

Schweinwal in der irischen See © naturepl.com / Florian Graner / WWFNach WWF-Informationen plant jetzt der Öl-Riese Shell, noch in diesem Monat mit Bohrungen in der Beaufort und Chukchi-See vor der arktischen Küste Alaskas zu beginnen. Dies könnte den Anfang massiver Ölerkundungen in den arktischen Gewässern bedeuten. Unabhängig von den Belastungen, die dabei für das marine Ökosystem entstehen, ist niemand für den Worst Case, den schlimmsten aller Fälle vorbereitet. Es existieren weder Wissen noch Technik, um in der rauen Arktischen See mögliche Ölunfälle zu bekämpfen.

Der Naturschutz muss zum Mittelpunkt der Konferenz werden. Dazu gehört auch das Thema Walfang. Es wird befürchtet, dass Island, das sich nicht an das internationale Jagd-Moratorium hält, auch die kommerzielle Jagd auf bedrohte Finnwale wieder aufnehmen wird.

Bild 1: Grauwal vor Mexiko © naturepl.com Mark McDonald / WWF
Bild 2: Schweinwal in der irischen See © naturepl.com / Florian Graner / WWF

Weiterempfehlen

Kommentare (20)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
23.11.2012
Martin98 hat geschrieben:
Es kann nicht sein das Wahle so grausam getötet werden und es dann als Wissenschaftliche Forschung beschrieben wird obwohl eigentlich alle wissen das es nicht so ist. Einfach nur traurig.:(
23.11.2012
Martin98 hat geschrieben:
Es kann nicht sein das Wahle so grausam getötet werden und es dann als Wissenschaftliche Forschung beschrieben wird obwohl eigentlich alle wissen das es nicht so ist. Einfach nur traurig.:(
23.11.2012
Martin98 hat geschrieben:
Es kann nicht sein das Wahle so grausam getötet werden und es dann als Wissenschaftliche Forschung beschrieben wird obwohl eigentlich alle wissen das es nicht so ist. Einfach nur traurig.:(
23.11.2012
Martin98 hat geschrieben:
Es kann nicht sein das Wahle so grausam getötet werden und es dann als Wissenschaftliche Forschung beschrieben wird obwohl eigentlich alle wissen das es nicht so ist. Einfach nur traurig.:(
23.11.2012
Martin98 hat geschrieben:
Es kann nicht sein das Wahle so grausam getötet werden und es dann als Wissenschaftliche Forschung beschrieben wird obwohl eigentlich alle wissen das es nicht so ist. Einfach nur traurig.:(
23.11.2012
Martin98 hat geschrieben:
Es kann nicht sein das Wahle so grausam getötet werden und es dann als Wissenschaftliche Forschung beschrieben wird obwohl eigentlich alle wissen das es nicht so ist. Einfach nur traurig.:(
23.11.2012
Martin98 hat geschrieben:
Es kann nicht sein das Wahle so grausam getötet werden und es dann als Wissenschaftliche Forschung beschrieben wird obwohl eigentlich alle wissen das es nicht so ist. Einfach nur traurig.:(
23.11.2012
Martin98 hat geschrieben:
Es kann nicht sein das Wahle so grausam getötet werden und es dann als Wissenschaftliche Forschung beschrieben wird obwohl eigentlich alle wissen das es nicht so ist. Einfach nur traurig.:(
23.11.2012
Martin98 hat geschrieben:
Es kann nicht sein das Wahle so grausam getötet werden und es dann als Wissenschaftliche Forschung beschrieben wird obwohl eigentlich alle wissen das es nicht so ist. Einfach nur traurig.:(
18.11.2012
Lukas96 hat geschrieben:
DER WAHLFANG FÜR WISSENSCHAFTLICHE ZWECKE MUSS AUFHÖREN!
Lände rwie japan jagen die Waale, nur wegen des fleisches und dann behaupten sie das wer für die forschung>:( Echt grausam:(
05.11.2012
Carinaa hat geschrieben:
Wenn wieder so eine schlimme Öl-Katastrophe passiert, wird es keine Westpazifischen Grauwale mehr geben :( Wieso sind so viele Leute immer so Geldgierig?!
23.09.2012
PaulaTvD hat geschrieben:
Ich habe ehrlcih gesagt nicht viel Hoffnung wenn es um die IWC geht...die werden bestimmt nie eine einigung finden da es immer mehrer Länder geben wird die gegen einen dies und jenes sind...
Japan "erkauft" sich immer wieder kleinere Länder die beitreten und Japan unterstützen...
Außerdem finde ich es ziemlich sinnfrei das Delfine nicht geschützt werden, weil sie zu klein sind...das ist ja mal die dümmste Begründung überhaupt...
05.07.2012
Chrissi96 hat geschrieben:
davon hab ich auch grad erfahren einfach nur dumm...was für wissenschaftliche zwecvke ...wale töten obwohl sie bald aussterben..also das ist einfach ohne worte !! :(
05.07.2012
zeemzee hat geschrieben:
Update: Südkorea will nun auch den Walfang zu "wissenschaftlichen" Zwecken wieder aufnehmen...
04.07.2012
Anne95 hat geschrieben:
Diese dämlichen Konzerne wie Shell haben sie doch nicht mehr alle, die wissen genau, dass es total verantwortungslos ist was die machen!!! :-(
04.07.2012
killerwal hat geschrieben:
einfach so bohren ohne auf die um welt zu achten ist dumm.
04.07.2012
ClaraG hat geschrieben:
Ich finde das absolut grausam dass bei den wirtschaftlichen und politischen Problemen andere Probleme komplett außer Acht gelassen werden.
Es schadet ja nicht nur die eventuelle Gefahr einer Ölverschmutzung den Walen, auch die Geräusche führen ja zu Orientierungslosigkeit und damit zu immer mehr Walen die an Land treiben und dort sterben.
Gibt es später eine Möglichkeit an die Protokolle der Konferenz oder eine Zusammenfassung zu bekommen?
04.07.2012
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
04.07.2012
LaLoba hat geschrieben:
Ich verstehe nicht, wie man da andere Prioritäten haben kann. Es hängt doch alles zusammen. Wenn es den Walen besser geht, muss es den Meeren gleichzeitig auch besser gehen und das wäre auch für das Klima gut. Den Walschutz kann man also gut kombinieren. Schade, dass das viele Menschen nicht zu begreifen scheinen. So lange die Industrieländer immer noch auf Öl angewiesen sind, werden die Politiker auch nicht viel gegen Ölfirmen ausrichten. Das ist wirklich traurig. Es muss immer erst zum Schlimmsten kommen, bevor die Menschen begreifen, was sie kaputt machen. Umso wichtiger ist es, dass es Naturschutzorganisationen gibt, die dagegen kämpfen. Vielleicht kann bei so einer Tagung des IWC ja doch etwas für den Walschutz erreicht werden. Über weitere Infos würd ich mich freuen!
04.07.2012
LSternus hat geschrieben:
Klingt interessant, warum höre ich erst jetzt von dieser Konferenz?
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen