Du willst mehr wissen?


Lausche


den Wellen


Industriefischen


von CCassySh
30.05.2016
3
7
0 P

Überfischung

"Im Jahr 2050 soll es keine Fische mehr geben", meinte eine Lehrerin letztens. Diese Aussage machte mich neugierig. Ich habe zwar schon einiges über die überfischerung gelernt aber trotzdem hab ich es niemals so extrem wahrgenommen. Ich habe mal ein wenig recherchiert und ich war geschockt was ich vor fand. Vielleicht wisst ihr schon alles was ich berichte, vielleicht lernt ihr neue Sachen. Auf jedenfall ist mir bewusst geworden wie wichtig die Lage ist. 

Industrie Fischerung

Seit 1950 ist die Population des Fisches bis zu einem Bruchteil zurück gefallen. Der Grund: Überfischung. Wenn man sich mal die Differenz der Masse Fisches von früher und heute ansieht. 1950 wurde noch 12,8 Millionen Tonnen gefangen, 2011 waren es schon 52,1 Millionen Tonnen. Und das ist nur der Fisch teil. Wenn man noch die ganzen Shrimps, Muscheln, Tintenfische ect. einrechnet, sind es ganze 80 Millionen Tonnen! Um mehr fangen zu können gehen die Netz schon 2000 Meter in die Tiefe. Die Metallnetze die genutzt werden schleifen oft am Boden und nehmen alles mit was ihnen in den Weg kommt. Oft werden ganze Koralleriffe und Seegraswiesen komplett zerstört. Doch sind besonders diese Plätze extrem wichtig für die Fortpflanzung von Fischen. An diesen Plätzen sind die jungen Fische und Eier sicher von Räubern. Oft werden auch falsche oder nicht die gesamten Informationen über die Menge des Fanges angegeben. Vorallem Japan, Schweden, Norwegen und andere Küsten Länder sind davon betroffen. Wissenschaftler fanden ausserdem heraus das ca. die Hälfte der fängt wieder ins Wasser geworfen werden. Manche Fische oder andere Lebewesen können nicht verarbeitet werden, so ist deren Tod völlig überflüssig. 

Wieso der Fisch und der Fischfang so wichtig ist

Ersten brauchen Delphine, Wale, Haie, ect. Fisch zum Überleben. Durch den Verlust der großen Fischmenge können die natürlichen Jäger nicht immer genug Fisch finden. Oft verhungern sie einfach. Die Hai, Jagdfisch und Schwertfisch Population ist 90% gefallen. Ausserdem hat der Fisch auch Auswirkungen auf uns. Ohne Fisch würde uns erstes eine wichtige Nahrungsquelle fehlen, zweitens währen zahllose Leute arbeitslos. Vor allem Küstenländer und Küstenstädte profitieren vom Fischhandel, aber ohne Fisch wird der Staat und die betroffenen Städte viel Geld und viele Arbeitsplätze verlieren. Und noch was anderes. Atme 3 mal tief ein und aus.... gemacht? Wissenschaftler fanden heraus das jeder dritte Atemzug vom Meer stammt. Da die Erde größtes aus Wasser besteht, produzieren die Meere Sauerstoff. Ohne Fische währe das Meer außer Balance und weniger Sauerstoff und dafür mehr Gas wird produziert, dass wir am Ende komplett einatmen. 

Was dagegen unternommen wird

Es gibt in Neufundland und Australien Schutzreservate für Fische. Ausserdem Versucht man gefährdete Fischarten zu züchten und Frei zu lassen. Es gibt auch Schutzreservate in Bereichen mit Delfinen. Durch die geschützten Bereiche vermehren sich die Fische schnell. Und wiederum durch die vermehrten Fische haben die Delphine mehr Futter. Auch die Delphin Population steigt wieder. In Norddeutschland wurden die Fischer regeln extrem verstärkt so das unerlaubte Fischen nicht oder kaum noch vorkommt. Trotzdem passiert es noch häufig in anderen Ländern. Vorallem in Japan isst man extrem viel Fisch. 

Ich hatte von vielem bis jetzt nicht gewusst, aber jetzt ist mir aufgefallen wie wichtig Fisch ist. Und ich mag nicht mal Fisch. Nur die Lebenden. ;) Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick verschaffen. Ich freue mich immer über eine Tatze hoch und danke das ihr diesen Bericht gelesen habt. 

 

Quellen: 

http://mobil.wwf.de/themen-projekte/meere-kuesten/fischerei/ueberfischung/

 http://animalfreedom.org/deutsch/informationen/Fischfang.html

http://www.planet-wissen.de/natur/meer/ueberfischung_der_meere/

http://www.euranetplus.de/2016/05/06/kampf-gegen-ueberfischung/

 

Weiterempfehlen

Kommentare (3)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
31.05.2016
KikiFi hat geschrieben:
Dieser Artikel gibt einen ganz guten Eindruck, von was für Schiffen und Mengen an Fisch wir sprechen:

http://waz.m.derwesten.de/dw/panorama/proteste-gegen-zweitgroessten-fisch-trawler-der-welt-id7086560.html?service=mobile
30.05.2016
TaraWon hat geschrieben:
Danke für den Bericht! Was ich mich immer wieder frage ist, ob es nicht vielleicht sinnvoll ist von kleinen Fischern zu kaufen. Wenn man im Urlaub ist und den Fisch direkt vom Boot kauft. Damit würde man den kleinen Fischfang unterstützen. Ohne den würden viele Menschen ihre Arbeit verlieren. Wäre das sinnvoll oder nicht finde ich sehr schwer zu sagen. Vielleicht hat ja jemand sich darüber schon mal Gedanken gemacht?
30.05.2016
Orcara hat geschrieben:
Ich finde diese Schleppnetzfischerei so schrecklich! Man sollte am besten gar keinen Fisch mehr essen! Selbst der Fisch aus den Aquafarmen wird auch bloß mit Fischmehl aus der Industriefischerei gefüttert...
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen