Du willst mehr wissen?


Lausche


den Wellen


Große Haie, kleine Fische


von Anais
13.04.2014
10
0
100 P

Mein Freund und ich sind zur Zeit in Australien und machen ein Work and Travel. Seitdem ich ihn kenne hat er versucht mich fürs Tauchen zu begeistern und jetzt war ich hier vor kurzem endlich das erste Mal tauchen, habe Feuer (bzw. Wasser) gefangen und den Kurs zum Open Water Diver gemacht. Er hatte recht, es ist wie eine andere Welt.

Einmal angefangen kommt man auch nicht mehrso schnell wieder davon los. Vor ein paar Tagen haben wir dementsprechend auch gleich den Kurs zum Advanced Open Water Diver angefangen. Der Kurs beinhält unter anderem 4 Speciality Tauchgänge und am ersten Tag stand Navigation auf dem Plan. Für diejenigen, die mich kennen wird dies jetzt überraschend kommen, aber ob ihr es glauben könnt oder nicht, ich hab es zurück zum Boot geschafft (und mich nur einmal kurz ein klitze kleines bisschen verschwommen). Zu Beginn war ich ziemlich aufgeregt, weil ich den Open Water Kurs zwar erst letzten Monat gemacht habe, aber da sind wir immer vom Strand aus Stück für Stück ins Wasser gegangen und dieses mal sind wir vom Boot direkt in die Tiefe abgetaucht und bei der Vorstellung unter Wasser navigieren zu müssen war mir ein bisschen flau (das gelingt mir selbst über Wasser schon nicht, da mein Orientierungssinn nicht viel taugt), aber es war richtig klasse und hat total Spaß gemacht.Ich hab so unglaublich viele coole Fischis gesehen und sogar wieder einen Hai… wenn auch nur einen Wobbegong (die sind harmlos, verhältnismäßig klein und sehen den „normalen“ Haien nicht mal wirklich ähnlich). Zwischendurch konnte ich mich kaum auf die Aufgaben konzentrieren, weil ich so wahsninnig fasziniert von allem um mich herum war.

Oh und unser Lehrer kann Rauchringe im Wasser (also genau genommen dann wohl eher Luftringe) machen, das war auch nicht schlecht.

Am zweiten Tag bestanden unsere Tauchgänge aus Deep Diving und Peak Performance Buoyancy. UND das Beste zum Schluss: Ich hab einen Grey Nurse Sharks gesehen. Nicht nur einen, sondern ganz viele. Mindestens 6, vielleicht sogar 9 oder so. Das war so mega cool. Ich hatte einfach überhaupt nicht damit gerechnet und dachte unser Instructor würde bestimmt wieder einen Wobbegong meinen, als er uns das Zeichen für „Hai“ gegeben hat und dann waren sie plötzlich da. Grey Nurse Sharks. Und so super dicht. Das war einfach unglaublich! Meine Maske hat sich komplett mit Wasser gefüllt, weil ich meine Begeisterung garnicht mehr zügeln konnte.

Das war richtig, richtig super :))

 

Mehr über unsere Reise könnt ihr übrigens auf unserem Blog nachlesen, wenn es euch interessiert ;-)

Weiterempfehlen

Kommentare (10)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
15.04.2014
Anais hat geschrieben:
@ AlinaSky: Ich muss zugeben, dass ich es mir ganz anders vorgestellt habe, da ich mir hab sagen lassen, dass es viele Jobs gäbe, das Benzin sehr günstig sei und überhaupt alles einfacher sei. Letztendlich hast du recht, dass viele abbrechen müssen, weil ihnen das Geld ausgeht. Es gibt zwar viele Jobs, aber es gibt auch sau viele Backpacker, was es sehr schwer macht. Oft wird man auch von vornherein nicht in Betracht gezogen, nur weil man Backpacker ist (unabhängig davon wie gut die Englischkenntnisse sind). Es wird davon ausgegangen, dass es Zeitverschwendung sei, da man nach einer Woche wohlmöglich schon wieder weg sei. Letztendlich kann man aber auch viel über eigene Initiative wett machen und dann kommt es nur noch darauf an zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Wir haben uns jetzt entschieden nicht mehr zu arbeiten und unsere Ersparnisse zu verprassen, weil wir mehr Zeit ins Tauchen investieren möchten und nicht nach Australien gekommen sind um ätzende Jobs zu machen. In der Regel kann man aber im Notfall meist eine Stelle als Dishwasher oder ähnliches finden. Ist dann halt bloß arg stressig und meistens nicht gut bezahlt (oft sogar unterm Mindestlohn) und solche Jobs kann ich auch in Deutschland noch machen, dafür muss ich nicht die Zeit aufopfern, die mir hier noch bleibt. Ich denke hätte ich von vornherein gewusst, was mich hier erwarten würde, hätte ich einiges anders gemacht, aber trotzdem bin ich froh, dass ich nach Australien gegangen bin und hab sehr viele schöne Sachen erlebt ;-)
14.04.2014
AlinaSky hat geschrieben:
Das klingt wirklich cool :) Ich würde auch richtig gerne Work & Travel in Australien machen, aber man hört ja immer wieder, dass die Leute zurückkommen müssen, weil es keine oder nur noch ausbeuterische Jobs gibt… Wie ergeht es euch in dieser Hinsicht? Ich wünsche euch auf jeden Fall noch eine schöne Zeit und weiterhin viel Spaß beim Tauchen ;)
14.04.2014
Anais hat geschrieben:
@ MitternachtsEule: Freut mich zu hören, dass es dir auch so viel Spaß gemacht hat und das wär doch dann schon mal ein guter Anfang und vielleicht kannst du die beiden ja mal begleiten. Mein Freund hat seinen Open Water in Ägypten gemacht und meinte dort war es auch richtig schön. Und wir übersetzen den Blog, damit auch die, denen wir hier begegnen die Möglichkeit haben zu verfolgen was wir so machen (und ggf. zu lesen, was ich über sie geschrieben habe) ;-)

@ Tigerlein: Dankeschön :)
13.04.2014
Helen98 hat geschrieben:
Wow. Das hört sich echt toll an. Ich wurde während ich den Bericht gelesen habe richtig neidisch. Okay das fing schon bei dem Wort "Australien" an. Aber ich werde mir auf jeden Fall mal deinen/euren Blog ansehen. Danke für diesen tollen Bericht :)
13.04.2014
Lisa18 hat geschrieben:
WOW! Das hört sich echt mega cool an;) Tieren so nah zu sein, die man meistens nur aus dem Fernsehen oder auf Bildern sieht, muss ein wahnsinniges Gefühl sein!
13.04.2014
Ronja96 hat geschrieben:
Das hört sich wirklich nach einer tollen Erfahrung an. Es muss echt ein Traum sein an Australiens Küsten tauchen zu gehen.
13.04.2014
Westernpferdle hat geschrieben:
Hört sich super an!:)
Ich werde gleich mal auf deinem Blog mehr lesen :)
13.04.2014
Tigerlein hat geschrieben:
Echt klasse, danke für den Bericht!! Ich wünsche euch viel Spaß auf eurer Reise! :)
13.04.2014
gelöschter User hat geschrieben:
Das klingt echt total faszinierend! :)
Mein Bruder und meine Schwägerin sind auch total vom Tauchen begeistert, haben alle möglichen Scheine und dürfen demnächst auch selbst ausbilden. Mein Bruder hat sogar extra seinen geliebten Alpha GTV gegen einen Passat Variant eingetauscht, damit die ganze Ausrüstung ins Auto passt :D Die sind alle zwei Wochen irgendwo tauchen und fahren zwei mal im Jahr zum Roten Meer...
Deshalb haben sie mich letztes Jahr dazu überredet, zumindest mal einen Indoor-Tauchen-Schnupperkurs in Siegburg zu machen - und es war einfach nur genial :)
Sobald ich wirklich mal Zeit fürs Tauchen habe, werde ich auch einen Schein machen - solange begnüge ich mich mit gelegentlichem Schnorcheln :)

Gegen Australiens Küsten ist das natürlich überhaupt kein Vergleich - das muss dort ja wirklich atemberaubend sein!
Euer Blog ist übrigens auch total interessant! Und alle Achtung, dass ihr jeden Eintrag auch noch mal ins Englische übersetzt! :)
13.04.2014
Johannisbeere1502 hat geschrieben:
Wow, das hört sich ja richtig super an... :) !!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen