Du willst mehr wissen?


Lausche


den Wellen


Gegen Sea World!


von Pandaweibchen
22.03.2014
7
0
23 P

 Vor einiger Zeit habe ich mir den Trailer zu den Film Blackfish angeschaut und seit ich klein bin, liebe ich die großen gigantischen Orcas.

In den Film Blackfish geht es um die Gefangenschaft der Wale, ich bin total gegen diese Sea World Parks, denn die Tiere sind viel schöner in freier Wildbahn denn genau da gehören Sie auch hin.

Ich würde einigesdafür  tuen um diese traumhaft schönen und wahnsinnig Intiligenten Tiere in der Natur sehen zu können.

Ich meiner was würde man denn machen wenn man uns einfach in Container stecken würde.

 

Weiterempfehlen

Kommentare (7)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
25.03.2014
Pandaweibchen hat geschrieben:
Wenn ich älter bin werde ich mal einen der Parks besuchen!
24.03.2014
gelöschter User hat geschrieben:
Das Problem ist ja, dass sie es eben nicht auf die Tiere oder deren Psychosen schieben, sondern auf menschliches Versagen, damit sie Tilikum und die anderen Orcas weiter behalten und vorführen dürfen...
Wenn man endlich einsehen würde, dass die Tiere durch die Haltung psychisch krank und depressiv werden und daher eine Gefahr für Leib und Leben der Trainer darstellen, dürften die Trainer gar nicht mehr mit ins Wasser, die Show würde ziemlich langweilig und es würden keine neuen Orcas mehr für Aquarien gefangen oder gezüchtet, weil sie sich nicht rentieren würden. Aber SeaWorld ist ja leider Meister im Vertuschen...
23.03.2014
Pandaweibchen hat geschrieben:
Es geht den meisten Menschen doch nur um das Geld, mich regt das einfach total auf das die Kette Sea World Milliarden Euro daran verdient, für das Leiden der Tiere und wenn dann etwas passiert dann sind meistens die Tiere Schuld.
23.03.2014
gelöschter User hat geschrieben:
Ich hab die Doku gesehen, ist echt empfehlenswert, vor allem weil sie relativ sachlich bleibt.
Ich finde Delfinarien und Orca-Becken auch nicht besonders toll und ich fände es gut, wenn man nicht weiter züchten, keine Wildfänge mehr machen und einige Tiere aus sehr schlechter Haltung in Meeresbecken umsiedeln würde.

Ich finde es nicht immer schlimm, Tiere in Gefangenschaft zu halten, wenn wirklich keine Kosten und Mühen gescheut werden dem Tier gerecht zu werden, viel Platz und Beschäftigung geboten werden und sie sich auch vor schaulustigen Menschen verstecken können.
Sinnvoll fände ich z.B. eingezäunte große Buchten für kranke oder behinderte Wildtiere oder "ausgediente" Zootiere.

Allerdings finde ich die Zoohaltung schon bei Delfinen ziemlich schwierig und auch nicht immer gut umgesetzt - Orcas sind mehr als 3 Mal so groß und müssen mit mehreren Artgenossen in Anlagen leben, die ich schon für Delfine als zu klein empfinden würde...
Ich verstehe auch nicht, warum man überhaupt auf die Idee kommt sie in Gefangenschaft zu halten, zumal sie ja nicht einmal stark in ihrem Bestand gefährdet sind. Auf die Idee einen Pottwal in einen Zoo zu verfrachten kommt doch (Gott sei Dank) auch keiner...
23.03.2014
Pandaweibchen hat geschrieben:
Vielen Dank, werde ich machen :)
23.03.2014
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
22.03.2014
4lexSchneegans hat geschrieben:
Klar du hast recht, du kannst ja in die petitionsgruppe schauen ob es so etwas schon gibt
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen