Du willst mehr wissen?


Lausche


den Wellen


"Fish Forward" - Gemeinsam für nachhaltige Fischerei.


von B0uld3r
14.03.2016
2
5
11 P

Fischers Fritz fischt frische Fische. Leider zu viele.

Weltweit ist Fisch eine zentrale Quelle für Eiweiße. Omega-3-Fettsäuren und Vitamin D. Die Verfügbarkeit und der Reichtum an Nährstoffen, machen Fisch, besonders in Entwicklungsländern, nahezu unverzichtbar. Nicht zuletzt, verdienen sich insgesamt rund 800 Millionen in der Fischereibranche ihren Lebensunterhalt. Und dennoch muss sich einiges ändern...

Wo liegt das Problem?

Eine konstant wachsende Bevölkerung, der steigende Wohlstand und eine zunehmende Urbanisierung, treiben die Nachfrage nach Fisch in die Höhe. Durchschnittlich isst jeder Mensch 19,2 kg Fisch pro Jahr. Doppelt so viel, wie noch vor 50 Jahren. Dieser drastische Anstieg bleibt nicht folgenlos:

Global gelten über 90 Prozent der Fischbestände als überfischt oder bis an ihre Grenzen befischt. Illegale Fischerei und eine hohe Beifangquote tragen dazu bei und bringen Ökosysteme aus dem Gleichgewicht. Dies führt zwangsläufig zu enormen sozio-ökonomischen Problemen. Besonders kleine, lokale Fischer leiden unter mangelnden Fischbeständen, wohingegen die industrielle Fischerei Fangrouten ändern und Netzte vergrößern kann.

 

Es liegt in unserer Hand etwas zu verändern.

Europa ist momentan der größte Importeur von Fisch. Unsere mangelnde Selbstversorgung gleichen wir durch importierten Fisch aus, der anderswo fehlt. Denn 61 Prozent der weltweit gehandelten Fische und Meeresfrüchte stammen aus Entwicklungsländern.

Das WWF Projekt "Fish Forward" setzt dort an, wo man am meisten bewirken kann. Die Aufklärungs- und Informationskampagne will in Europa ein Bewusstsein für nachhaltigen Fisch schaffen und spricht gezielt Handel, Politik und Verbraucher an. Es soll die Möglichkeit und Notwendigkeit eines nachhaltigen Umgangs mit Fisch vermittelt werden. Ein großer Teil dieser Arbeit ist es ebenso, wissenschaftliche Daten verständlich aufzubereiten und über Lebensumstände von Fischern in Entwicklungsländern zu informieren.

Zur Fish Forward Website kommst du hier!

Weiterempfehlen

Kommentare (2)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
14.03.2016
B0uld3r hat geschrieben:
Ja, finde ich auch:) Lustig und doch mit einer ernsten Botschaft. Die könn's halt beim WWF;D
14.03.2016
Squirrel hat geschrieben:
Das Video ist richtig gut!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen