Du willst mehr wissen?


Lausche


den Wellen


Fischfang als Massenindustrie


von lukas1994
17.09.2012
10
0
19 P

Nachdem das nächste Thema der Ideenstürmer der Fischfang sein wir und im Moment das Projekt  "Schwarm " läuft habe ich mir auch das Thema Fischfang für meinen Artikel ausgesucht .  Meiner Meinung nach läuft im Bereich der weltweiten Fischerei noch sehr viel falsch .

Ein Beispiel : Vor einiger Zeit habe ich einen Bericht im ZDF über Nordseegrabben gesehen . In diesem wurde beschrieben welchen Weg eine Grabbe aus der Nordsee zurücklegt , bevor wir sie als Nordseegrabben kaufen können . Denn selbst , wenn wir direkt an der Nordsee Krabben essen , waren diese davor schon in einem Asiatischem Land zum Pulen . Eines der Belibtesten Ziele um die Grabben Pulen zu lassen ist Taiwan . Die arbeiter dort bekommen kaum gehalt und arbeiten unter Menschenunwürdigen Verhältnissen. Woche für Woche werden Kontainerweise Krabben von Hamburg richtung Asien verschifft um einige Tage später gepult wieder im Hamburger Hafen anzukommen .

Aber nicht nur solche Transportprobleme sollten wir uns bewusst machen denn vorallem  das Überfischen der Meere ist die Hauptproblematik des aktuellen Fischfangs. So wurden zum Beispiel 2006 ( mitlerweile noch extremer ) 145 Millionen Tonnen Fisch legal gefange. Davon wurden jedoch nur 110 mio Tonnen vom Mensch verzehret. In Industrieländern isst jeder durchschnittlich 27 kg Fisch im Jahr . Das ist 3 mal so viel wie in 3. Welt und Entwicklungsländern. Zu den 145 mio Tonnen Fisch der im Jahr gefangen wird kommen noch 27 Mio Tonnen Beifang dazu . Beifang sind Fische , die ausversehen gefangen werden und auf den Fischkuttern vollenden und deren Leichnams dann wieder ins Meer geworfen werden . Weltweit gibt es ca. 3,5 Millionen Fischkutter .

Wenn wir in Europa so weiter Fischen wie bisher werden die Meere in Europa bis 2022 leer gefischt sein .

Eine schreckliche Art Fische zu fangen : der aktuellste Trend im Fischfang ist das Angeln mit Sprengstuff. Dabei sterben die Fische durch die enorme Druckwelle unter Wasser. Wenn sie dann tot sind treiben sie auf dem Wasser und die Fischer können sie einfach sammeln, wie Gemüse doch dieser Trick geht nicht immer gut

Quellen : HDReterson , blogspot.com , greenfacts.org

http://www.suedwind-magazin.at/start.asp?ID=233394&rubrik=31&ausg=200009

 

Weiterempfehlen

Kommentare (10)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
19.09.2012
Frederieke hat geschrieben:
Guter Bericht ! Die armen Fische ... :(
18.09.2012
neongruenerengel hat geschrieben:
Man die sind ja echt Hirntot
18.09.2012
Carinaa hat geschrieben:
Krank sowas.
18.09.2012
Dragongirl hat geschrieben:
Ds ist doch echt verrückt, Fische mit sprengstoff zu fangen. Wer kommt eigentlich auf so eine bescheuerte idee?
17.09.2012
Paula98 hat geschrieben:
so wie gewünscht ein Kommentar:) ich finds echt grausam was die da machen und wusste das meiste was du geschrieben hast noch gar nicht.Also danke für die Infos.Und toller Bericht!( wie der letzte auch)
17.09.2012
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
17.09.2012
lukas1994 hat geschrieben:
stimmt ganz viele werden auch in Marokko gepult
17.09.2012
lukas1994 hat geschrieben:
Freut mich wenn dir der Bericht gefallen hat und du neue Erkenntnisse gewonnen hast .
17.09.2012
PaulaTvD hat geschrieben:
Danke für diesen Bericht!
Über die Sache mit den Krabben habe ich noch nie so wirklich nachgedacht und da ich sehr wenig fernseh gucke entfällt mir so etwas meistens...
17.09.2012
LSternus hat geschrieben:
Das mit den Krabben habe ich schon gehört, allerdings dass sie nach Marokko gebracht werden.
Ich glaube solange es keine Behörde auf der Welt gibt die in internationalen Gewässern die Einhaltung internationaler Fischereibestimmungen kontrollier, solage ist das auf keine wirksame Art geregelt.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen