Du willst mehr wissen?


Lausche


den Wellen


Dornenkronen-Seesterne


von Fabia
01.04.2014
6
2
100 P

Am Great Barrier Reef in Australien tauchen seit neustem mehr Taucher als gewöhnlich. Und warum? Sie Tauchen, um zu töten. Hört sich böse an, ist aber eine wichtige und gute Arbeit für das Riff!
Die Taucher töten Dornenkronen-Seesterne, welche maßgeblich an der Zerstörung der Riffes beteiligt sind.

Die Dornenkronen sind Seesterne, die bis zu 33 Arme haben können, welche um die 30cm Durchmesser erreichen können. Sie können sich sehr leicht vermehren, da nur ein einziger der Seesterne zwischen 5 und 20 Millionen Eier legen kann. Normalerweise stirbt allerdings der Großteil, was eine Massenverbreitung verhindert.
Die jungen Seesterne ernähren sich von Phytoplankton, welches normalerweise nur so begrenzt vorhaben ist, dass keine Überpopulation entsteht. Doch durch den Dünger und die darin enthaltenen Nährstoffe, welche besonders durch die Rohrzuckerfarmen in das Meer gelangen, kann sich das Phytoplankton rasant ernähren und damit auch die Seesterne. Wo früher nur 0,0001% der Larven überlebte, sind es heute 10 mal so viele!
In Zusammenarbeit mit der James Cook University arbeiten die Farmer daran immer mehr und bessere Filter zu verwenden, welche den Düngerzufluss ins Meer vermindern soll.

Natürlich ist aber nicht allein der Dünger schuld daran, dass die Korallen absterben. Hinzu kommen noch Schifffahrt und Zyklone. Forscher sagen jedoch, dass eine „Invasion" der Dornenkronen-Seesterne das endgültige Absterben auslösen könnte.
Ein Seesterne schafft es an einem Tag eine faustgroße Koralle zu töten. Die Seesterne hinterlassen also kahle Riffe.

"Dornenkronen stellen für das langfristige Überleben der Korallenriffe eine bedeutende Bedrohung dar", warnt auch das Meeresforschungsinstitut Aims.

Schon im Jahr 2012 warnten Wissenschaftler vor der Ausbreitung der Seesterne. In den vergangenen 20 Jahren ist die Korallendecke um über 50% geschrumpft. Und ohne Eindämmungsmaßnahmen könnte in 5-10 Jahren alle 2300km der Riffes von den Dornenkronen befallen sein.

Zurück zu den Tauchern. Die Dornenkronen-Seesterne werden mit Ochsengalle getötet, wobei ein einziger Schuss des Giftes den Tod für einen Seestern bringen kann. Die Taucher sind jeweils mit einem Plastikcontainer mit Gift am Gürtel und zwei ein Meter langen Stöcken ausgestattet. Der erste Stock ist mit dem Behälter, in dem sich die Ochsengalle befindet verbunden, und wird in die Arme des Seesterns gestochen. Dies ist eine sehr feinfühlige Arbeit, da die Seesterne sich natürlich auch bewegen. Hierfür ist der zweite Stock; mit ihm werden die Seesterne festgehalten.
Diese Säuberung des Riffes werden vor allem an Orten durchgeführt, an dem der Tourismus hoch ist. Der Schutz des Riffes wird in großen Teilen vom Tourismus finanziert, welches auf den ersten Blick sehr komisch wirkt, da auch der Tourismus dem Riff zusetzt.

Die Seesterne können sich dann rasant vermehren, wenn das Ökosystem aus dem Gleichgewicht gebracht ist und Feinde der Seesterne wie die Riesenmuscheln und -schnecken dezimiert sind.

Die Seesterne sind also die Bösen? Das kann man so nicht sagen, denn in einem gesunden Ökosystem erfüllen sie eine wichtige Aufgabe! Sie fressen die schnell wachsenden Korallen und ermöglichen den langsam wachsenden Korallen so sich zu verbreiten und zu überleben. So kann die Vielfalt der Korallen gewährt bleiben.
Jedoch ist das Great Barrier Reef schon lange nicht mehr ein gesundes Ökosystem. Im Normalfall ist ein Riff erholungsfähig, kann sich selbst also wieder in ein Gleichgewicht bringen, doch ist das Great Barrier Reef durch Schifffahrt und anderen Störfaktoren dazu nicht mehr in der Lage.
Ohne die Seesterne hätten die Korallen besser Chancen sich an die wärmeren Gewässer und an die Versauerung der Meere zu gewöhnen, welche durch den Klimawandel entstehen.

Der letzte IPCC-Bericht sollte ein Wachruf für Australien sein, sich noch viel mehr um ihr unglaublich schönes Wahrzeichen zu kümmern!
Unter diesem Aspekt stand auch die Earth Hour in diesem Jahr, in Australien. Dort gingen dieses Jahr die Lichter als Zeichen für das Great Barrier Reef aus.
Mehr zu Earth Hour in Australien dieses Jahr, findet ihr im Bericht von RichardParker hier.

 

 

Quellen:
http://www.stern.de/wissen/natur/australien-killer-seesterne-bedrohen-great-barrier-reef-2069892.html
http://www.spiegel.de/karriere/ausland/australische-taucher-machen-jagd-auf-seesterne-am-great-barrier-reef-a-961165.html
http://www.bbc.com/news/science-environment-26183209
http://www.wwf.org.au/?9420/latest-ipcc-report-confirms-climate-change-danger-to-reef

Bildquelle:
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/ff/Crown_of_Thorns-jonhanson.jpg

Weiterempfehlen

Kommentare (6)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
05.04.2014
Anais hat geschrieben:
Ach was, wer hätte das gedacht? Sehen aber mega schön aus. Danke für den Bericht :)
03.04.2014
Louis0102 hat geschrieben:
Die Viecher sehen ja wirklich krass auch. Weiß jemand wo sie genau vorkommen
02.04.2014
Lisa18 hat geschrieben:
Vielen Dank für den informativen Bericht! Ich habe schon häufiger von den zerstörenden Dornenkronen-Seesternen gehört, allerdings nie, wie sie aussehen, was sie fressen, warum nun genau so eine Überpopulation herrscht und wie man dagegen angeht.
02.04.2014
Ronja96 hat geschrieben:
Danke für den informativen Bericht! Ich kannte diese Seesterne bis jetzt auch noch nicht.
02.04.2014
somebodywholovesourearth hat geschrieben:
Cooler Bericht! ....ich finde diese Seesterne irgendwie grusellig...
01.04.2014
RabanJ hat geschrieben:
Danke für die Infos, ich habe noch nie von diesen Dornenkronen-Seesterne gehöhrt.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen