Du willst mehr wissen?


Lausche


den Wellen




von Tierliebhaber
25.09.2012
8
0
31 P

Ich habe gerade meine E-Mails gelesen. Wenn wir nicht bald etwas unternehmen sind unsere Meere 2022 leergefischt.

Wollen wir das?

      NEIN!

Was können wir da machen?

     Trag euch unter schwarm.wwf.de diesem Link ein und unterstützt das Projekt Schwarm!

Danke im Namen der Meerestiere deren Leben wir retten können

Weiterempfehlen

Kommentare (7)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
26.09.2012
MJ1499 hat geschrieben:
@Schimon: NIcht so eingeschnappt ;) Ich wollte dich darauf hinweisen, dass die beste Lösung der Vegetarismus (d.h. Verzicht) auf Fisch wäre, alternativ ginge auch noch Biofisch. Ich habe nur keinen Bock auf eine Debatte darüber. Die anderen Möglichkeiten waren auf dein "gegen-den-Tisch-Stolpern" bezogen :)

"Denn Sushi ist ein widerlich großer Faktor, was die Dezimierung der Fischbestände angeht." Ich hatte den Satz einfach so verstanden, dass es ein großer Faktor sei, und das widerlich als mengensteigerndes Adjektiv verstanden, daher also ein Missverständnis meinerseits. Schade eigentlich, die Statistik wäre bestimmt genial gewesen ;)
26.09.2012
Tierliebhaber hat geschrieben:
@MJ1499: Ja, die Quelle is diese E-Mail. Und danke Für deinen Tipp
26.09.2012
Schimon hat geschrieben:
Wo schreibe ich denn, dass Sushi den Großteil der Probleme ausmacht? Ich meinte die Relation zwischen der Menge an verarbeitetem Fisch und dem Ergebnis. Denn für die etlichen Tonnen Fisch ist das außerordentlich schlecht schmeckende Sushi kein tolles Ergebnis. Deswegen meinte ich widerlich großer Faktor. Es war meine eigene Bewertung des Sachverhalts, keine Tatsache bezüglich der absoluten Mengen :) Aber erläutere mir bitte mal, und das meine ich nun nicht provokant oder kritisierend, welche Methoden man anwenden kann, die einen selbst betreffen und die Leerfischung nicht unterstützen. Ich finde es sogar am einfachsten, keinen Fisch zu essen, daher mein Vorschlag mit dem Verzicht.
26.09.2012
MJ1499 hat geschrieben:
@LSternus: Der WWF hat heute eine E-mail mit ziemlich exakt dem gleichen Inhalt rumgeschickt ;)

@Schimon: Das gegen-Tische-rennen will ich hier mal nicht bewerten, aber vor allem würde ich bezweifeln, dass gerade Sushi den Grossteil der Probleme ausmacht. Da dürfte jeder andere Fischfang genau so große wenn nicht sogar größere Zahlen haben. Oder hast du dafür Zahlen? Ansonsten kann man auch anders bei sich selber anfangen, aber ich habe keine Lust auf eine Vegetarismus-Debatte, also lassen wirs ;)

@isa und Viveka: Stimmt :)

@Tierliebhaber: Wenn deine Quelle die vermutete WWF-Mail ist, und da du auf den WWF-Link zur WWF-Kampagne hinweist, der momentan von allen WWF-Jugend-Mitgliedern verteilt wird, frage ich mich gerade nach dem Sinn dieses Artikels. Darauf aufmerksam machen finde ich super, und es ist mit der wichtigste Teil der Arbeit als Umweltschützer :) Aber du bist hier in einem Publikum, dass das im Normalfall (wenn man nicht völlig verpeilt ist) schon mitbekommen hat. Das ist dann so effektiv, wie jemandem, der das kleine Einmaleins kann zu erzählen, dass 3x3=9 ist. Probiers woanders (Facebook, Schule, Sport, Musikschule, andere Freunde), und es wird der Kampagne mehr bringen :)
25.09.2012
Viveka hat geschrieben:
Zum Glück gibt es immer mehr Organisationen bzw. Projekte, die Tiere schützen!
25.09.2012
Schimon hat geschrieben:
Oder man unterbindet den Verzehr von Fisch, schließlich sollte man immer zuerst bei sich selbst anfangen. Was ich zu meinem Leben hinzufügen sollte, wäre das "versehentliche" Stolpern gegen die Esstische, an denen diese geschmacksgestörten Sushi-Liebhaber sitzen. Denn Sushi ist ein widerlich großer Faktor, was die Dezimierung der Fischbestände angeht. Doch nicht nur die Leerfischung der Meere, sondern auch die Überzüchtung sollte besser gehandhabt werden.
Wie dem auch sei finde ich es utopisch, dass in den kommenden zehn Jahren die Meere derartig ausgebeutet werden sollen, sodass eine vollkommende Ausrottung der Fischbestände daraus resultiert. Kurz vor dem absoluten Nullpunkt wacht selbst der Mensch auf, welcher krampfhaft den Kopf in den Sand steckt :)
25.09.2012
LSternus hat geschrieben:
Da sist schlimm.
Aber ich würde gern mal wissen woher die E-Mail ist, nur wegen der Quelle.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen