Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


Wirbelstürme sind keine Ausnahme mehr. © Des Syafrizal / WWF
Zur Atomkatastrophe in Japan: Offener Brief der WWF-Jugendbotschafter an Bundeskanzlerin Merkel


von JohannesB
14.03.2011
30
0
100 P

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Dr. Merkel,

mit der Reaktorkatastrophe in Japan rückt wieder einmal das Thema Atomkraft ins öffentliche Interesse. 25 Jahre nach dem GAU in Tschernobyl zeigt sich erneut auf brutale Art und Weise, dass der Mensch diese Technik nicht beherrscht und sich mit ihrer Nutzung extremen Risiken aussetzt.

Natürlich ist es jetzt unmittelbar nach dem schrecklichen Erdbeben wichtig, Japan schnell Hilfe zukommen zu lassen. Aber parallel stellt sich auch die Frage, ob angesichts der dramatischen Bilder aus Japan wirklich am Beschluss Ihrer Regierung festgehalten werden kann, die Atomkraftwerke in Deutschland noch Jahrzehnte weiterlaufen zu lassen. Sie kennen die Antwort, Frau Bundeskanzlerin. Sie heißt „Nein“.

Die Katastrophe von Tschernobyl kennt unsere Generation nur aus Erzählungen und Archiv-Aufnahmen. Aber trotzdem hat sich eine Erkenntnis tief in unser Bewusstsein eingebrannt: Strom aus Atomkraftwerken ist teuer bezahlt. Einmal durch die milliardenschweren Subventionen die die öffentliche Hand in den letzten Jahrzehnten in diese Art der Stromerzeugung gesteckt hat und zum anderen durch das ständige Risiko, dass Kernkraftwerke außer Kontrolle geraten und dramatische Schäden verursachen. Nicht umsonst können Atomkraftwerke nicht versichert werden, denn keine Versicherung der Welt kann für derart immense Schäden aufkommen.

Nun sind die finanziellen Auswirkungen eines GAUs beileibe nicht der schlimmste Aspekt eines derartigen Unglücks. Aber warum wird uns, der Bevölkerung, ein Risiko zugemutet, dass selbst größten Versicherungskonzernen zu groß ist? Welcher Umstand rechtfertigt, dass Atomkraftwerke weiterhin eine reale Gefahr für unsere Gesundheit, unsere Umwelt und nicht zuletzt unseren Wohlstand darstellen?

Gerade die Aufgabe der Versorgungssicherheit innerhalb Deutschlands aber auch auf europäische Ebene muss berücksichtigt werden. Doch müssen wir deshalb angesichts der gewaltigen Gefahren weiterhin auf Atomstrom setzen? Wir sagen „Nein“, denn erneuerbare Energien wären schon sehr bald in der Lage, uns verlässlich mit Strom zu versorgen. Wenn sie denn konsequent gefördert werden und sich Deutschland und Europäische Union zu einer Energiepolitik bekennen würden, die uns jetzt und in der Zukunft nicht nur sauberen sondern auch sicheren Strom brächte.

Dass ein Strom-Mix aus rein regenerativen Quellen keine naive Ökoträumerei ist, zeigen immer mehr Studien renommierter Forscher. Und trotzdem setzt die Bundesregierung unter Ihrer Führung weiter auf die Atomkraft, die angeblich so sichere und unverzichtbare "Brückentechnologie“.

Deutschland ist nicht umsonst Marktführer im Bereich erneuerbaren Energien. Unzählige Arbeitsplätze sind durch diese Art der Stromerzeugung entstanden und könnten weiterhin entstehen. Deutschland hätte einen weiteren wichtigen Wirtschaftssektor und das ist einer Zeit des wirtschaftlichen Wandels, in der es global immer schwerer wird, sich zu behaupten.

Wir appellieren eindringlich an Sie, Frau Bundeskanzlerin Merkel, Ihrer Verantwortung für das Wohl des deutschen Volkes nachzukommen und endlich eine ambitionierte Klima- und Energiepolitik einzuleiten. Verlassen Sie den bequemen Weg in die Sackgasse den Ihnen die großen vier Energiekonzerne vorgeben und beschreiten Sie mutig und innovativ den Pfad in eine nachhaltige Zukunft. Sie werden in unserer Generation treue und dankbare Begleiter finden!

Wir verbleiben in der Hoffnung auf Ihr Einlenken und eine gute Zukunft für uns und nachfolgende Generationen!

Hochachtungsvoll,

Johannes Barthelmeß, Peter Jelinek

Weiterempfehlen

Kommentare (29)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
16.03.2011
Stoffie hat geschrieben:
super brief!
16.03.2011
LaLoba hat geschrieben:
Tolle Idee! Toller Brief! Hab auch grad mal einen geschrieben ;-)
15.03.2011
Doro hat geschrieben:
ps: sollte man vielleicht auch an den Bundespräsidenten schrieben?
15.03.2011
Doro hat geschrieben:
genialer Brief! meine Hochachtung.
er ist perfekt formuliert. jeder versteht ihn und das auf einer sehr ernstzunehmenden Ebene.

habt ihr ihn (hoffentlich) abgeschickt?
15.03.2011
gelöschter User hat geschrieben:
Tolle Idee!

Nur Technologien zur Erzeugung von Strom nutzen, die wir auch beherrschen!!!!
15.03.2011
Levante hat geschrieben:
Ein wirklicher sehr gelungener Brief! Hätte man nicht besser schreiben können ;) Und ich hoffe wirklich, dass unsere liebe Frau Merkel ihn auch liest und endlich mal in die Puschen kommt!!
15.03.2011
Nivis hat geschrieben:
Da wird die Frau Bundeskanzlerin aber Augen machen!!
14.03.2011
KatevomDorf hat geschrieben:
ich finde den letzten absatz am besten gelungen.
gut getroffen und wie ich finde überzeugende argumente und alternativen auf gezeigt. das finde ich immer wichtig, rummäckern kann jeder aber handlungsalternativen find ich gut.
habe heut die pressekonferenz verfolgt.
am lachhaftesten finde ich folgende aussage von ihr " unser Energiekonzept hatte eine innere Logik"... hm klar dass ich nciht lache. nur das diese "Logik" wenigen einleuchtet...
14.03.2011
sternchen1 hat geschrieben:
klasse! echt gut euer text. ich habe grad auch meine mail an die kanzlerin abgeschickt. vielleicht sollte jeder einfach eine mail an sie schicken. nicht das sie die lesen würde, aber die symbolische bedeutung ist auch etwas wert. und falls genug mails an sie zusammenkommen, ändern sie eventuell doch etwas.
14.03.2011
Marielle hat geschrieben:
genial...Ihr habt es wirklich auf den punkt gebracht!
14.03.2011
Julia93 hat geschrieben:
Da gibt es echt nichts mehr hinzuzufügen. Total super. Aber ich finde es schrecklich, dass man die Menschen, trotz der Beispiele für negative Folgen und trotz des Endlagerproblems, immer wieder darauf aufmerksam machen muss, dass Atomkraft NICHT die Lösung für Energieprobleme sein kann.
14.03.2011
caschnu hat geschrieben:
echt klasse. Respekt.
14.03.2011
tobi19 hat geschrieben:
super sache :)
14.03.2011
Peet hat geschrieben:
@Fabia: Ist schon verschickt!
14.03.2011
Fabia hat geschrieben:
was soll ich da noch sagen? ist alles drin und super geschrieben! ;D
schickt ihr den wirklich ab oder ist das jetzt nur so ...
14.03.2011
Gluehwuermchen hat geschrieben:
Spitze :-) Einziger Kritikpunkt ist das "Hochachtungsvoll" das schreibt man heutzutage nicht merhr und wird eher negativ aufgefasst ;-) Ansonsten: Richtig klasse! *Daumen hoch* :-)
14.03.2011
gelöschter User hat geschrieben:
ich fide den brief echt super!!wer schon mal den roman von gudrun pausewang "die wolke" gelesen hat versteht vllt dass ich auch ein bisschen schiss habe...deutschland ist nicht gerade besonders groß und trotzdem gibt es hier so viele akws...wenn bei einem i.was passiert sind gleich tausende menschen davon betroffen. die gute fr merkel betont zwar immer wieder wie "sicher" unsere akws sind aber ich glaube kaum, dass das akw in tschernobyl nur mit einem lattenzaun gesichert war wenn ihr versteht was ich meine...
14.03.2011
Nathalie hat geschrieben:
Ein wirklich sehr gut geschriebener Brief :) Hoffentlich wird er wahrgenommen werden...

Ich finde es schrecklich, was in Japan gerade passiert. Aber es soll uns auch einen Anstoß geben und viele Menschen hier in Deutschland fangen wieder an, über Atomstrom und die damit verbundene Gefahr nachzudenken. Schade, dass es vorher immer erst einer Katastrophe bedarft...
14.03.2011
gelöschter User hat geschrieben:
bin begeistert!
14.03.2011
anni95 hat geschrieben:
Super Super Super.!
14.03.2011
Oekojule hat geschrieben:
100 Punkte! Sofort abschicken ;)
14.03.2011
WWFHanna hat geschrieben:
Der Bericht trifft es auf den Punkt!
Super! :D
14.03.2011
Lynxana hat geschrieben:
Klasse, ihr bringt es auf den Punkt! Außerdem ist nich immer nicht die Frage geklärt, wohin mit dem Müll. Wen man das überhaupt klären kan! Braucht die Regierung wirklich noch ein Tschernobyl, befor sie zur Vernunft kommt? Da heißt es die AKWs in Deutschland sind sicher... war Fukushima das nicht auch?
14.03.2011
Stefan1990 hat geschrieben:
Super Brief!!! Weiter so ;-)! Ich habe gerade ebenfalls mal Angela Merkel angeschrieben und sie gebeten AKWs in Deutschland endlich abzuschalten. Sie ist zwar als Majonette der Industrie nur deren ausführendes Organ und hat, Bundeskanzlerin hin oder her, ohne Einwilligung der Lobby wahrscheinlich noch nicht einmal die Macht selbstbestimmt den Speiseplan ihrer Berliner Kantine festzulegen, aber ich finde es trotzdem ein wichtiges Zeichen mit Symbolcharakter. Man sollte wirklich nichts unversucht lassen!!! (auch wenn es aussichtlos erscheint.) Was sagen wir später unseren Nachfahren, wenn sie uns fragen was wir gegen die Zerstörung ihres Planeten unternommen haben?! Werden wir für sie die egoistischste Generation der gesamten Weltgeschichte sein, auf deren Gräber sie eines Tages verächtlich spucken oder haben wir wenigstens versucht für sie etwas zum Guten zu verändern? Neben Protesten sollte meines Erachtens JEDER Frau Merkel eine kurze Email schreiben und sie nachdrücklich um die Abschaltung zum Wohle unserer Nachfahren bitten. Es dauert nicht lange und das sind wir unserer Nachwelt schuldig!
14.03.2011
gelöschter User hat geschrieben:
super!
14.03.2011
haukelovesnature hat geschrieben:
hey klasse bericht ich hoffe es hilft.
14.03.2011
Stefan1990 hat geschrieben:
Es läuft übrigens online auch eine Campact-Unterschriftenaktion.
Wer ein Zeichen setzen will, kann sich hier online an der Aktion beteiligen:

http://www.campact.de/atom2/sn11/signer
14.03.2011
lolfs hat geschrieben:
Nun muss vom Volk nur genug Druck kommen. Dann könnte es was bewegen und das Unglück hätte zumindest eine gute Auswirkung.
14.03.2011
midori hat geschrieben:
Super toll! Habt ihr fantastisch gemacht! *fasziniert*
Aber sind noch ein paar wenige kleine Rechtschreibfehler drin.. falls ihrs tatsächlich abschicken wollt! ;D

*Daumen hoch!*
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Living Planet Report 2016 - Planet am Limit
Living Planet Report 2016 -...
Der neue Living Planet Report ist da! Der regelmäßig vom WWF erarbeitete Report ist... weiter lesen
Tipp der Woche! - Siegel, über Siegel. Überblick im Label-Dschungel mit label-online.de
Tipp der Woche! - Siegel, ...
Was spielt für Euch beim Einkaufen eine Rolle? Der Preis ? Die Marke ? Euer Bauchgef&uum... weiter lesen
Googelst du noch oder pflanzt du schon?
Googelst du noch oder pflan...
Stell dir mal vor, du surfst im Internet und tust der Natur dabei gleichzeitig auch noch etwas g... weiter lesen
Tipp der Woche! - DIESES Wochenende
Tipp der Woche! - DIESES Wo...
Heute tritt das Pariser Klimaabkommen in Kraft . Nach rekordverdächtig schnellen elf Monat... weiter lesen
Unterschreibt die DIVESTMENT Petition für Erneuerbare Invesitionen!
Unterschreibt die DIVESTMEN...
Spätestens nach dem Pariser Klimaabkommen ist klar: Wir müssen die Nutzung fossiler E... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil