Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


Wirbelstürme sind keine Ausnahme mehr. © Des Syafrizal / WWF
UN-Klimakonferenz in Mexiko (II): Bewegen sich USA und China endlich aufeinander zu?


von JohannesB
01.12.2010
12
0
100 P

Die UN-Klimakonferenz in Cancún läuft nun seit Montag. Fast 15 000 Teilnehmer debattieren bis zum 10.12. in Mexiko über die Zukunft unseres Klimas.

Aber nur wenige Teilnehmer haben wirklich was zu sagen. Einer von ihnen ist Jonathan Pershing. Der Mann mit dem Vollbart ist Chefunterhändler der USA und so wird besonders gespannt hingehört, wenn sich Pershing etwas über den Stand der Dinge entlocken lässt. Und was der US-Chefunterhändler nun erklärt hat, ist vielleicht ein erster Hoffnungsschimmer für die Konferenz. Man sei zuversichtlich, in Cancún zu „ausgewogenen“ Ergebnissen zu kommen. Außerdem hätten die USA und China in den letzten Monaten „einige Differenzen“ ausräumen können und die USA seien „begierig, mit unseren Partnern einen wichtigen Schritt nach vorne zu machen“.

Die USA und China sind gemeinsam für ca. 40% der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich. Deshalb kommt diesen beiden Staaten eine entscheidende Rolle bei den Klimaverhandlungen zu. In den vergangenen Jahren hatten sich die beiden großen CO2-Verursacher fast ausschließlich gegenseitig blockiert und belauert ohne konstruktiv aufeinander zuzugehen.

Zwar zeigte sich die chinesische Seite zu Gipfelbeginn nicht ganz so optimistisch wie die US-Delegation, doch immerhin denke man, dass „sowohl die USA als auch China ein gutes Ergebnis in Cancún gerne sehen würden.“
Dem kann man sich wohl nur anschließen und hoffen, dass die ersten, zarten Hoffnungsfunken aus den USA kein Strohfeuer sind.

Wenn sich in Mexiko Neues tut, erfahrt ihr's natürlich hier auf wwf-jugend.de - also dran bleiben!

 

Auf dem Foto: Ein Aktivist auf der 14. UN-Klimakonferenz in Posen

 

Quellen:
http://www.tagesschau.de/ausland/klimakonferenz188.html
http://www.dw-world.de/dw/article/0,,6280619,00.html

Weitere interessante Links:
http://klimagipfel.zdf.de/ZDFde/inhalt/24/0,1872,7919448,00.html
http://www.spiegel.de/thema/klimawandel/

 

Weiterempfehlen

Kommentare (12)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
01.12.2010
JohannesB hat geschrieben:
@Peet: Die Uli!! Die liest Focus. Du solltest auch ihr ein paar Leseproben aus dem Spiegel mailen ;)


@NadineV: Also eine Eiszeit kommt jetzt erstmal nicht. Es könnte sein, dass in vielleicht 15.000 Jahren wieder eine Eiszeit ansteht. Aber zunächst einmal sehen die Prognosen für die kommenden Jahrzehnte weltweit einen deutlichen Temperaturanstieg. Der Salzgehalt der Meere lässt sich meines Wissens so pauschal nicht bewerten. Im Arktischen Ozean wird das Meer durch das schmelzende Süßwasser süßer, im Nordatlantik hingegen steigt der Salzgehalt hingegen, weil vermehrt salziges Wasser aus dem Mittelmeer zuströmt. Ziemlich komplex die Auswirkungen des Klimawandels auf die Meeresströmungen.
Das Problem bei USA und China oder eigentlich generell ist, dass die Entscheidungsträger zu kurzfristig denken. Es gibt ja schon viele Studien die ganz klar aufzeigen, dass sich Klimaschutz mittel- und langfristig nicht nur ökologisch sondern auch ökonomisch bezahlt macht. Und das nicht zu knapp. Aber die meisten Politiker sind eben viel zu sehr auf die nächsten Wahlen fokussiert. So ganz nebenbei: die meisten von ihnen werden die dramatischen Auswirkungen ihres Nichts-Tuns gar nicht mehr erleben.
01.12.2010
NadineV hat geschrieben:
@midori Außerdem ist es eher wahrscheinlich das durch den Klimawandel bei uns eine Eiszeit kommt; Die Pole schmelze, und der Salzgehalt des Meeres singt. Der Golfstrom erkaltet dadurch. Es wird wieder viel geredet, aber Länder wie China, USA, etc. kann man nur von Umweltschutz überzeugen wenn dabei etwas für sie rausspringt, dh sie müssen davon profitieren. man sieht es doch allein schon bei den Mienen, keine sicherheit aber es wird billig produziert. Geld ist dort mehr wert als ein leben, traurig aber wahr. Aber in Deutschland ist es auch nicht viel besser.
01.12.2010
Peet hat geschrieben:
Wer liest schon Fokus? ;) Von dem Treffen in Cancun bleiben wahrscheinlich nur wieder geschönte Bilder von Präsidenten, die in Gedanken schon auf dem Rückflug sind. China wird auf die USA und generell auf den Westen zeigen und die USA sind momentan so oder so unfähig irgendwie etwas zu bewirken, sei es intern oder außenpolitisch. Es sei denn einen neuen Koreakrieg anzetteln. Aber ich schweife ab...;) Free - All right now...
01.12.2010
midori hat geschrieben:
@Johannes: Wahnsinn, oder? Vorallem die Aussagen des Redakteurs aus dem Video, was Du gepostet hast. Wer legt denn bitte fest, was "gut" im Klimawandel ist? Ist alles im Klimawandel "gut", was dem Menschen kurzfristig nützt? Ist typisch, dass man wieder nur an unsere Spezies denkt. Und selbst wenn sie es als Gegensatz zu den bekannten Nachteilen des Klimawandels ausdrücken wollten.. so ist es absolut nicht rübergekommen. Es klingt eher nach Propaganda für den Klimawandel. Und das sollte sich solch ein Magazin eigentlich verkneifen.
01.12.2010
JohannesB hat geschrieben:
@Peet:
Das ist wahr. Diese Aussagen sind echt immer wieder zum Schmunzeln. Deshalb ist es auch gut, dass diesmal der Klimagipfel im sommerlich warmen Mexiko und nicht im kalten und verschneiten Europa stattfindet. Denn wer friert hat ja jetzt nicht wirklich den Drang, etwas GEGEN die Erwärmung zu tun ;)
01.12.2010
JohannesB hat geschrieben:
@Midori:
Ich halte vom Focus generell nicht so viel. Hab dann auf Deinen Hinweis hin mal im Internet geguckt und zum aktuellen Heft folgendes Video gefunden:
http://www.focus.de/magazin/videos/focus-titel-prima-klima_vid_21483.html
Klar, es gibt auch ein paar Regionen und Branchen, die vom Klimawandel profitieren, aber die Nachteile überwiegen so stark, dass einem die Vorteile auch nicht mehr viel nützen werden.
Wahnsinn, wie es sich eines der größten deutschen Nachrichtenmagazine erlaubt mit so einem Thema die Absatzzahlen hochzujagen ohne darüber nachzudenken, was das eigentlich für ein Quatsch ist. Und dann auch noch als Titel ... Oh Gott ...
01.12.2010
midori hat geschrieben:
@Peet: Ich konnte kaum glauben, was ich heute auf dem Titel des Focus lesen musste: "Prima Klima! Umdenken: Die Erderwärmung ist gut für uns!" Nach kurzem Querlesen, weil ich nicht mehr viel Zeit hatte, war ich total empört! Statt die Leser verantwortungsbewusst über die Folgen des Klimawandels aufzuklären, erfreut sich der Focus an wärmeren Gefilden! Denn dank des Klimawandels können wir nun endlich in Hamburg Wein anbauen und die Wüsten in Afrika schrumpfen (?). Außerdem kann man nun endlich auch in Grönland Landwirtschaft betreiben! Super! Die Erderwärmung trägt dazu bei, dass wir endlich die Weltbevölkerung satt bekommen.

01.12.2010
Peet hat geschrieben:
Ja, das wäre was! Genial sind auch solche Aussagen, die dieser Tage wieder mal ihre Runden drehen. Es ist total kalt und das soll Klimaerwärmung sein?! ;)
01.12.2010
JohannesB hat geschrieben:
Stimmt, das wäre schon ein kleines Wunder, wenn die Republikaner da mal die Wahrheit anerkennen würden. Aber es wäre echt zu hoffen!
01.12.2010
Peet hat geschrieben:
Da zweifel ich ja schon wieder dran...! Was hier die FDP ist, sind da drüben die Republikaner!

Aber vielleicht gibt es ja ein Wunder?! :)
01.12.2010
JohannesB hat geschrieben:
Ja, das Scheitern im US-Kongress ist natürlich ein herber Rückschlag gewesen. Deswegen wird es auch in den nächsten 2 Jahren bis zu den nächsten US-Wahlen ganz schwer ... Aber vielleicht sehen ja sogar die Republikaner mal ein, dass an dem Klimawandel doch was dran sein könnte ...
01.12.2010
Peet hat geschrieben:
Leider scheiterte das interne Klimapacket in den USA. Die Republikaner spielen da nicht mit. Ich bin da sehr skeptisch aber ein wenig Hoffnung gibt es noch!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Du bist Planet Erde
Du bist Planet Erde
Menschen – was ein unglaubliches Wort Man nennt uns die intelligenteste Spezies des Pla... weiter lesen
Tipp der Woche! - Siegel, über Siegel. Überblick im Label-Dschungel mit label-online.de
Tipp der Woche! - Siegel, ...
Was spielt für Euch beim Einkaufen eine Rolle? Der Preis ? Die Marke ? Euer Bauchgef&uum... weiter lesen
Tipp der Woche! - DIESES Wochenende
Tipp der Woche! - DIESES Wo...
Heute tritt das Pariser Klimaabkommen in Kraft . Nach rekordverdächtig schnellen elf Monat... weiter lesen
Klima gerecht schützen - Wir holen die Klimaverhandlungen in Marrakesch nach Berlin!
Klima gerecht schützen - W...
Die COP 22 findet dieses Jahr im marokkanischem Marrakesch statt. Vom 7. Bis 18. November Da... weiter lesen
Nach der Feier beginnt die Arbeit
Nach der Feier beginnt die ...
Paris - viele von uns denken bei diesem Wort nicht mehr nur an den Eiffelturm und Notre Dame, s... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil