Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


Wirbelstürme sind keine Ausnahme mehr. © Des Syafrizal / WWF
UN-Klimakonferenz COP18 in Doha, Katar


von Jonpackroff
24.11.2012
7
0
63 P

Ab Montag findet sie wieder statt: Die alljährliche UN-Klimakonferenz. Dieses Jahr wird vom 26. November bis zum 7. Dezember in der Hauptstadt Katars Doha verhandelt. Ziel ist es, das Kyoto-Protokoll bis 2017 oder sogar bis 2020 zu verlängern, um Zeit zu gewinnen, ein neues Abkommen aufzusetzen. Dies soll bis 2015 passieren, allerdings dauert es dann noch einige Jahre, bis das neue Abkommen in Kraft treten kann.

Im Vorfeld des Klimagipfels hagelt es in Deutschland Kritik von der Opposition an der aktuellen schwarz-gelben Bundesregierung. Der Grund dafür: Anstatt geschlossen für mehr Klimaschutz einzutreten, konnten sich das Umweltministerium unter Peter Altmaier und das Wirtschaftsministerium unter Philipp Rösler nicht auf gemeinsame Klimaschutzziele einigen. Streit herrscht auch über einige Punkte der Energiewende, welche von vielen Ländern als Vorbild angesehen wird. Uneins sind sich die Ministerien u. a. über die Ökostromförderung.

Die Opposition, allen voran SPD-Vorsitzender Sigmar Gabriel, wirft der Regierung vor, sie würde die Vorreiterrolle Deuschlands verspielen, die vorbildliche Energiewende gefährden und die internationalen Klimaverhandlungen behindern.

Außerhalb von Deutschland wird derweil über andere Themen verhandelt. Zum Beispiel darüber, ob überschüssige CO²-Zertifikate "gelöscht" werden sollen. Inerhalb der EU wird außerdem diskutiert, das Ziel bis 2020 den CO² Ausstoß um 20% zu senken zu erweitern, da der Ausstoß bereits um 18% zurückgegangen ist. Das Ziel 30% wird derzeit noch von Polen blockiert.

Auch die Verlängerung des Kyoto-Protokolls ist noch umstritten. Als "Bremser" gelten die USA, China und Kanada.

Und nun?

Grünen-Politiker Hermann Ott fordert einen "Klima-Club der Pioniere", welcher eine Vorreiterrolle einnimmt und die Bremserstaaten außer Acht lässt.

Gesamtziel sollte aber sein, alle Staaten mit einem Abkommen zu verpflichten.

 

 

Bild: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/b3/Dohaqataraerial.jpg

Quellen:

Frankfurter Rundschau vom 24./25. November 2012

http://www.derwesten.de/politik/klimagipfel-in-katar-kleine-schritte-zur-rettung-der-erde-id7320718.html

http://www.welt.de/newsticker/news1/article111456068/Gabriel-Berlin-verspielt-vor-Klimagipfel-Vorreiterrolle.html

http://de.wikipedia.org/wiki/UN-Klimakonferenz_in_Doha_2012

Weiterempfehlen

Kommentare (7)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
28.11.2012
Stoffie hat geschrieben:
klimakonferenz ist eigentlich nur ein treffen zum handeschütteln und um mal so zu tun als ob man etwas machen würde.... könnten sie sich das geld eiegtnlich auch sparen und lieber das in umweltschutz investieren wenn da eh nichts bei rumkommt...
25.11.2012
Jonpackroff hat geschrieben:
Ein wenig ironisch ist es schon, das stimmt...
Aber andererseits sind es eben die Länder dieser Region, welche jetzt umsteuern müssen. Da ihnen das Öl früher oder später ausgeht, müssen sie für die Zukunft neue Geschäftsfelder finden. Erneuerbare Energien drängen sich da gerade zu auf, da sie sowohl über das nötige Kleingeld für große Investitionen verfügen als auch über beste Voraussetzungen z. B. für Solarenergie.
25.11.2012
weltenretterin16 hat geschrieben:
Was für Gründe haben die USA, China und Kanada sich dagegen zu sträuben?!
Auf längere sicht hin brächte es auch für sie Vorteile etwas für den Umweltschutz zu tun.. Aber nein: "nach mir die Sintflut..." Dabei beweisen so viele Statistiken und wissenschaftliche Ergebnisse dass man von einer gesünderen Natur nur profitieren KANN!
25.11.2012
Jolly hat geschrieben:
Ich weiß ja nicht was ich davon halten soll - für mich wirkt das ja eher wie ein Zirkus. Meinen sie das wirklich ernst? Ich weiß ja nicht, wie sie das sehen, aber für mich wirkt es eher, als würden wichtigtuerische Politiker mit Legobausteinen spielen. Nur leider geht es hier nicht um Spielzeuge, sondern um die Welt. Es wäre nett, hin und wieder mal ein Internationales Treffen zu sehen, dass nicht zur Witzfigur wird. *Seufz*
25.11.2012
LSternus hat geschrieben:
Was für eine Ironie, aber ehrlich.
Ein Land das durch Erdöl stinkreich geworden ist richtet den kommenden Klimagipfel aus.
Um mal im Ernst, wann htte der letzte Klimagipfel erfolg?
Da wird geredet und geredet und noch mehr heiße Luft produziert, wodurch sich das Klima noch schneller erwärmt.

Vorschlag meiner Seits: Man könnte mal ja Leute hin schicken die sich für nser Klima interessieren!
Oder einfach mal Gernot Hassknecht aus der Heute Show als Redener hinschicken, damit denen mal die Meinung gegeigt wird!
24.11.2012
MJ1499 hat geschrieben:
Ein Klimagipfel in Katar...was für eine Ironie ;)

Ich denke nicht, dass sich da groß was verändern wird. Sie werden das Kyoto-Protokoll verlängern, nichts verändern, und iim endeffekt haben wir wieder viele Hoffnungen für nichts gehabt...wie heißt es so schön?? "Alle Jahre wieder"
24.11.2012
Schimon hat geschrieben:
Es ist schade, dass sich manche Staaten quer stellen, obwohl die anfallenden Kosten sehr gut integriert und gerecht aufgeteilt werden können. Was Europa angeht gibt es allen Grund zum Optimismus. Vorallem die Umweltzertifikate (EuA) und die großen Subventionen für regenerative Engergien, auch bei Privathaushalten, sind dafür zuständig.

Die Diskussionen in den deutschen Politkreisen sind unbedeutend im Vergleich zu dem, was bereits in den letzen paar Jahren erreicht wurde. Vermutlich nur Machtspielchen, die nichts an der Richtung des Pfads ändern, den Deutschland als Vorreiter bereits erfolgreich eingeschlagen hat. :)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
5. Climate Silence Parade Mainz 2016
5. Climate Silence Parade M...
Heute am 04.06.2016 fand die 5. Climate Silence Parade in Mainz statt.  Durch Funkkopfh&... weiter lesen
Living Planet Report 2016 - Planet am Limit
Living Planet Report 2016 -...
Der neue Living Planet Report ist da! Der regelmäßig vom WWF erarbeitete Report ist... weiter lesen
Sensation: Weltgrößtes Meeresschutzgebiet vor der Antarktis ausgerufen
Sensation: Weltgrößtes Me...
Es ist eine wirklich bahnbrechende Entscheidung, die im australischen Hobart getroffen wurde! ... weiter lesen
Klima gerecht schützen - Wir holen die Klimaverhandlungen in Marrakesch nach Berlin!
Klima gerecht schützen - W...
Die COP 22 findet dieses Jahr im marokkanischem Marrakesch statt. Vom 7. Bis 18. November Da... weiter lesen
Googelst du noch oder pflanzt du schon?
Googelst du noch oder pflan...
Stell dir mal vor, du surfst im Internet und tust der Natur dabei gleichzeitig auch noch etwas g... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil