Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


Wirbelstürme sind keine Ausnahme mehr. © Des Syafrizal / WWF
Umweltsündern auf der Spur- aus dem All


von Angelina
28.04.2012
5
0
41 P

Umweltsündern droht bald der Ärger aus dem All

...dass verspricht zumindest die Europäische Weltraumorganisation Esa. Die will nämlich Jagd auf Klima- und Umweltsünder machen, mithilfe eines neuen Satelliten, der den Ausstoß von Kohlendioxid (CO2) und Methan (CH4)  mit einer so großen Genauigkeit messen wird, die bislang noch unerreichbar war. 

Diese geplante Mission heißt "CarbonSat" und soll auch schon 2017 beginnen. Dies wird die Überwachung der internationalen Klimaabkommen ermöglichen. 

Erstmals würde nun die Möglichkeit bestehen, lokale CO2-Quellen (Kohlekraftwerke; Geologische Quellen wie Vulkane & Emissionen von Städten) zu erfassen.

Nach Angaben des Unternehmens, bieten sich ähnliche Möglichkeiten für Methan an, welcher von Müllkippen und Öl verarbeitenden Industrien abgegeben wird. 

"Das Wissen über diese beiden Gase ist entscheident für Klimavorhersagen, aber auch für die Überwachung von internationalen Klimaabkommen. Unser Ziel ist es, den Umweltsündern auf die Spur zu kommen, doch die Politik wird entscheiden was mit den gesammelten Informationen gemacht wird.", so Astrium-Deutschlandchef Evert Dudok. (dpa)

Denn bislang gebe es keine Möglichkeit um die Umsetzung der Verträge von Kyoto und Kopenhagen zuverlässig zu kontrollieren.

Die Raumfahrtindustrie kann auf Aufträge von rund 100 Millionen Euro hoffen, falls das Projekt beschlossen wird. Doch zuerst muss eine Machbarkeitsstudie erstellt werden, für die ein internationales Team von Ingenieuren und Wissenschaftlern zuständig ist.

www.n-tv.de/ticker/Wissenschaft/Umweltsuendern-droht-Aerger-aus-dem-All-article6066951.html

 


Weiterempfehlen

Kommentare (5)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
29.04.2012
Anne95 hat geschrieben:
Hoffentlich bringt das auch was... Wäre ja schon gut, wenn sich dadurch der Ausstoß dieser Gase eindämmen ließe ;-)
28.04.2012
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
28.04.2012
abcd hat geschrieben:
Schon alleine die Beförderung in die Umlaufbahn des Satelitten wird wahrscheinlich für mehr Co2 Ausstoß sorgen als das ganze verhindern soll.
28.04.2012
LaLoba hat geschrieben:
Find ich eine gute Idee. Vielleicht werden sich mehr Staaten an die Abkommen halten, wenn sie wissen, dass sie überwacht werde.
28.04.2012
Gluehwuermchen hat geschrieben:
Interessant - ob`s was wird...wird sich zeigen ;-)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Nach der Feier beginnt die Arbeit
Nach der Feier beginnt die ...
Paris - viele von uns denken bei diesem Wort nicht mehr nur an den Eiffelturm und Notre Dame, s... weiter lesen
Verlierer 2016
Verlierer 2016
Ein neues Jahr hat begonnen und oft möchte man das Vergangene einfach hinter sich lass... weiter lesen
Klimaschutz spannend vermitteln! Multiplikator*innenausbildung: Werde Klimagent*in
Klimaschutz spannend vermit...
Klima, Klimawandel und dessen Folgen. Dinge von denen viele Bescheid wissen. Doch nur die weni... weiter lesen
Wie die Energiewende gelingen kann - solarthermische Kraftwerke
Wie die Energiewende geling...
Etwa 40% der Treibhausgasemissionen in Deutschland entstehen im Sektor Energie. Um den Klimawa... weiter lesen
Klimasünder Tierprodukte
Klimasünder Tierprodukte
Das Umweltbundesamt fordert, dass die Mehrwertsteuer von Tierprodukten wie Fleisch und Milch er... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil