Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


Wirbelstürme sind keine Ausnahme mehr. © Des Syafrizal / WWF
Über Streit, Ungewissheit und Pflichtgefühl


von Peet
08.11.2009
1
0
100 P

 Es ist ein hin und her. Mal einigen sich die Großen und mal sind sie sich wieder unschlüssig. Dabei wird immer wieder betont, der Klimwandel kommt und wir können ihn nur noch verlangsamen und schwächen. Aber er kommt und damit alles nicht schlimmer wird, als es sowieso schon ist, müssen wir uns jetzt zusammen setzen und eine Lösung finden. Dies erkannte erst vor einigen Tagen unsere Kanzlerin in ihrer Rede vor dem US-Kongress und bekam sogar “standing ovations”.

Diese Reden lassen Hoffnungen aufkommen und werden als Zeichen für eine grüne Zukunft gesehen. Allerdings bleibt es auch nur bei einem Zeichen – oder zumindestens hat es den Anschein danach.

Gore rechnet mit Klima-Angebot der USA”, “Klimaschutz ist wirtschaftlich verträglich und machbar”, “Merkel blockiert konkretes Geldversprechen für Klimaschutz” oder “EU streitet über Klimaschutz” lauten die Überschriften des Spiegels fast täglich. Niemals liest man “Einigung beim Klimaschutz – Länder arbeiten eng zusammen” oder ähnliche Überschriften. Aber gerade das ist es, was wir benötigen und diese Notlage haben die Großen sowie die Kleinen dieser Welt erkannt.

Warum aber streitet man sich dann über Zahlungen für eine gesunde Zukunft? Da werden sich über Millionen gestritten wärend Milliarden an Geldern an Banken oder andere Institute laufen, die diese wieder zunichte machen. Alleine schon diese perverse Art mit dem Geld umzugehen ist dramatisch, dramatischer ist allerdings das sich mal wieder keine Erfolgsaussichten für die Weltklimakonferenz im Dezember erzielen lassen. Wenn es schon innerhalb der EU hapert, wie wird es dann erst einmal laufen, wenn die USA, China oder Indien ihre Version des Klimaschutz auf den Tisch legen?!

Es endet im Endeffekt wieder bei dem Altem, wenn das Land nicht mit an einem Strang zieht, brauchen wir auch nichts verändern, weil es keinen Sinn machen würde. Diese Einstellung konnte man in den letzten Jahren besonders oft hören oder lesen. Aber genau das ist das falsche Zeichen für die Menschheit. Wenn wenigstens ein Land mal zur Tat schreiten würde, würden weitere folgen.

Wir haben die Pflicht etwas zu bewirken und zwar jetzt. Wir können in diesen ungewissen Momenten nur hoffen, das die Großen die richtigen Entscheidungen treffen. Wunder gibt es immer wieder, auch am heutigen Tag vor 20 Jahren gab es eines. Hoffen wir, das wir in 20 Jahren ebenfalls einen weiteren Tag feiern können, an dem die Welt gerettet wurde!

Weiterempfehlen

Kommentare (1)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
09.11.2009
Cata hat geschrieben:
ich finde deinen Artikel total klasse. Das stimmt was du da sagst, die Länder müssen sich zusammen tun um was zu erreichen. Genauso wie wir uns zusammen tun um ein bisschen zu verändern!!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Verlierer 2016
Verlierer 2016
Ein neues Jahr hat begonnen und oft möchte man das Vergangene einfach hinter sich lass... weiter lesen
Du bist Planet Erde
Du bist Planet Erde
Menschen – was ein unglaubliches Wort Man nennt uns die intelligenteste Spezies des Pla... weiter lesen
Klimasünder Tierprodukte
Klimasünder Tierprodukte
Das Umweltbundesamt fordert, dass die Mehrwertsteuer von Tierprodukten wie Fleisch und Milch er... weiter lesen
Klima gerecht schützen - Wir holen die Klimaverhandlungen in Marrakesch nach Berlin!
Klima gerecht schützen - W...
Die COP 22 findet dieses Jahr im marokkanischem Marrakesch statt. Vom 7. Bis 18. November Da... weiter lesen
Sensation: Weltgrößtes Meeresschutzgebiet vor der Antarktis ausgerufen
Sensation: Weltgrößtes Me...
Es ist eine wirklich bahnbrechende Entscheidung, die im australischen Hobart getroffen wurde! ... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil