Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


Wirbelstürme sind keine Ausnahme mehr. © Des Syafrizal / WWF
Orte die bald nicht mehr existieren(Teil 15): Das Beringmeer


von RichardParker
07.09.2014
2
1
100 P

 Hallo ihr Lieben!

Heute beginnt die Aufholjagd, ich muss euch drei Berichte dieser Reihe nachliefern und ich hoffe, dass ihr in den vergangenen Wochen nicht das Interesse verloren habt! :) Ich werde euch auf jeden Fall wieder auf spannende Reisen mitnehmen!

Heute gehts um ein Meer, ein Meer, dass für Russland und die USA gleichermaßen wichtig ist, das Beringmeer. Zu seinem nahm kam es, weil der Peter der Große, Vitus Bering 1725 auf den Weg schickte, um heraus zu finden, ob die USA und Russland durch eine Landbrücke miteinander verbunden sind. 

Das Beringmeer macht über die Hälfte aller Fische und Meeresfrüchte in den USA aus, sie bringen in den USA einen Ertrag von 660 Millionen und in Russland einen Ertrag von rund 400 Millionen Euro jährlich. Außerdem hat das Meer eine unglaubliche artenreiche Tierwelt, die sich auf die Diatomeen, oder auch Kieselalgen, Pythoplankton an der Unterseite des Eises zurückführen lässt. Hier leben, Walrosse, bedrohte Walarten, wie Pottwal, Blauwal, Grönlandwal, Buckelwal und Orca und außerdem noch 30 verschiedene Seevogelarten, wie zum Beispiel der bedrohte Kurzschwanzalbatros.

Kurzschwanzalbatros

Sobald die Diatomeen zu Boden sinken, weil das Eis geschmolzen ist, bildet es eine reiche Nahrungsschicht für Meeressäuger. Das Walross wirbelt mit seiner bärtigen Schnauze noch zusätzlich Nährstoffe auf. 

Mit der globalen Erderwärmung schmilzt das Eis immer schneller und die Population der Kieselalgen kann sich nicht mehr richtig entfalten, was fatale folgen für die Tiere dort hätte, weil sie sich wegen des Temperaturwechsels immer weiter zurückziehen würden.

Kurzinfo: Vitus Bering 

Er wurde 12 August 1681 geboren. Vitus ist Wissenschaftler geworden, weil es wissen wollte, ob es zwischen Asien und Nordamerika eine Landverbindung gibt. Er kämpfte an der Seite der Russen gegen die Schweden und heiratete später eine Russin. 

1725 dann wurde auf die Reise geschickt, von Zar Peter dem Großen persönlich, er brauchte 3 Jahre bis zur Beringstraße, die heute nach ihm benannt ist. 1741 startete er eine zweite Expedition, aber seine zwei Schiffe wurden durch ein Sturm getrennt und nach Alaska getrieben. Wegen des hohen Ridikos entschied man sich nach Russland zurückzukehren. Auf dem Heimweg entdeckten sie 2 Inseln und Bering erfror schließlich am 5. Dezember 1741 zusammen mit 28 anderen Männern auf Bering Island, wo er heute begraben liegt.

Ihr Lieben, ich hoffe euch hat die Folge gefallen und ich bitte euch nochmals um Entschuldigung, dass ihr jetzt so lange warten musstet!

Bildquellen:

http://www.e-kolumbus.de/rundreise/4592/geheimnisvolle-arktis-aleuten-und-beringmeer

http://tierdoku.com/index.php?title=Bild:Short-tailed-Albatross-2111.jpg

http://exploring-explorers.wikispaces.com/Vitus+J.+Bering

Weiterempfehlen

Kommentare (2)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
07.09.2014
Janinadl hat geschrieben:
Tut Russland etwas dagegen?
Thx für deinen Bericht!
Tatze hoch;D
07.09.2014
Ronja96 hat geschrieben:
Danke für deinen schönen Bericht! Da hast du dir ja ganz schön was vorgenommen mit den Berichten! =)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Ausgerottet - die menschlichen Bienen in China
Ausgerottet - die menschlic...
Jeder kennt sie - die Wild- und Honigbienen. Unermüdlich schuften die Arbeiterinnen eines V... weiter lesen
Was bedeutet Trump für den Klimaschutz?
Was bedeutet Trump für den...
Kurz nachdem die UN-Klimakonferenz in Marrakesh zuende gegangen ist, hat sich nun Donald Trump... weiter lesen
Klimaschutz spannend vermitteln! Multiplikator*innenausbildung: Werde Klimagent*in
Klimaschutz spannend vermit...
Klima, Klimawandel und dessen Folgen. Dinge von denen viele Bescheid wissen. Doch nur die weni... weiter lesen
Du bist Planet Erde
Du bist Planet Erde
Menschen – was ein unglaubliches Wort Man nennt uns die intelligenteste Spezies des Pla... weiter lesen
Klima gerecht schützen - Wir holen die Klimaverhandlungen in Marrakesch nach Berlin!
Klima gerecht schützen - W...
Die COP 22 findet dieses Jahr im marokkanischem Marrakesch statt. Vom 7. Bis 18. November Da... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil